Häkeln

Kostenlose Anleitung: Häkelmütze

Sieht fast aus wie Pelz, ist aber aus Wolle: Für den voluminösen, flauschigen Look der Mützen sorgen das doppelfädig verwendete dicke Garn sowie das Häkelmuster.

Sogenannte Reliefstäbchen erzeugen eine besondere Struktur. Die Mütze wird in offener Arbeit gehäkelt und anschließend zusammengenäht. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die stärker strukturierte Seite außen ist.

Kopfumfang

54 – 56 cm

Material

  • Meliertes Mischgarn aus Wolle, Lauflänge 240 m/150 g, für Stricknadeln Nr. 7 – 8
  • ca. 150 g Anthrazit/Hellgrau
  • 1 Häkelnadel Nr. 8

Anleitung zum Selbermachen

Achtung: Die ganze Mütze wird doppelfädig und in offener Arbeit gehäkelt!

Grundmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 1 + 1 Wendeluftm. Siehe Häkelschrift. Es sind Hin- und Rückr gezeichnet. Die 1. – 4. R 1 x arb., dann die 3. und 4. R stets wdh.

Feste M: Die neue R mit 1 Wendeluftm beginnen.

Maschenprobe: Grundmuster doppelfädig mit Häkelnadel Nr. 8: 9 M und 6 R = 10 x 10 cm.

41 Luftm + 1 Wendeluftm doppelfädig mit Häkelnadel Nr. 8 anschlagen. Im Grundmuster häkeln: Lt. Häkelschrift beginnen, 9 x den Rapport wdh., lt. Häkelschrift enden. Nach insgesamt ca. 26 cm, = 16 R Grundmuster, fe M häkeln und für die Kopfform M wie folgt abn.: 1. R: 1 Wendeluftm, in jede fe M der Vorr 1 fe M, in das mittl. Reliefstb jeder 3er Gruppe aus Reliefstb 1 fe M häkeln = 20 fe M und 1 fe M am Ende der R. 2. R: 1 Wendeluftm, immer 2 M der Vorr zus. abmaschen = 10 fe M. 3. R: Wie 2. R = 5 M. Faden durch die restl. M ziehen und fest zus. ziehen. Faden gut vernähen. Seitl. Mützennaht schließen, dabei darauf achten, dass die stärker strukturierte Seite des Grundmusters nach außen kommt.

Bitte lasse dieses Feld leer.