Nähen

Kostenlose Anleitung: Mantel

Mäntel sind auch für erfahrene Hobbyschneider eine Herausforderung. Das ist bei diesem Exemplar aus Samt und Satin nicht anders. Als Belohnung winkt dafür aber ein richtig schickes Teil, das es so garantiert nicht zu kaufen gibt.

Design

Katharina Gorin und Karla Rabe

Material

1,50 m Satin

2,00 m Futter

0,50 m Samt

2,00 m Einlage

1,70 m H180

0,20 m Bündchen

2,00 m Kordel

5,00 m Nahtband

1x Reißverschluss 70 cm

2 Ösen (Durchmesser ca. 0,7 cm)

2x Kordelstopper

36/38 (schwarz eingezeichnet)
Brustumfang 86
Taillenumfang 68
Hüftumfang 94
Ärmellänge 60 (wenn bis Handknöchel)
Schulterbreite 12
Körpergröße 168
Brusttiefenpunkt 26,5

40/42 (rot eingezeichnet) :
Brustumfang 94
Taillenumfang 77
Hüftumfang 100
Ärmellänge 61
Schulterbreite 13
Körpergröße 168
Brusttiefenpunkt 28

Anleitung zum Selbermachen

Zuschneiden
Satin
1x Rückenpasse Oberstoff
2x Schulterpasse Oberstoff
1x Rückteil Oberstoff 2
2x Vorderteil Oberstoff 2
1x Beleg Rückteil Oberstoff
2x Beleg Vorderteil Oberstoff
2x Ärmel Oberstoff
2x Saumbeleg Vorderteil Oberstoff
1x Saumbeleg Rückteil Oberstoff
2x Taschenbeutel Oberstoff
2x Paspel Oberstoff

Samt
1x Rückteil Oberstoff 1
2x Vorderteil Oberstoff 2
2x Ärmelpasse Oberstoff

Futter
1x Rückteil Futter
2x Vorderteil Futter
2x Ärmel Futter
2x Taschenbeutel Futter

Einlage
1x Rückteil Einlage
2x Vorderteil Einlage
2x Ärmel Einlage

Bündchen
1x Kragenbündchen

Nähanleitung
Alle Belege, die Paspeltaschenteile, Schulterpassen und Rückenpasse mit H180 fixieren. Ärmel und Satin Vorder- und Rückteile an den Kanten mit Nahtband vor dem Ausfransen sichern. Aus der H180 zwei Rechtecke der Größe 3,5cm x 17 cm zuschneiden und sie auf den Vorderteilen Oberstoff 2 auf die Taschenpositionen bügeln.

Oberstoff
Ärmelpasse an den Ärmel nähen, die Nahtzugaben in den Rundungen einschneiden und vorsichtig in die Ärmelpasse bügeln. Schulterpasse an die Ärmelpasse nähen und die Nahtzugaben genauso bearbeiten.
Nun den zusammengesetzten Passenraglanärmel mithilfe der Knipse an das Samtvorderteil stecken und annähen. Auch hier die Nahtzugaben in den Rundungen einschneiden und anschließend vorsichtig in das Samtvorderteil bügeln.
Die Rückenpasse an das Samtrückteil nähen und die Nahtzugaben vorsichtig in das Samtrückteil bügeln. Das zusammengenähte Rückteil an den rückwärtigen Ärmel nähen, die Nahtzugaben gegebenfalls wieder einschneiden und in das Rückteilbügeln.
Ärmelnähte und Seitennähte in einem schließen und dabei beim Übergang vom Ärmel in das Rumpfteil eine leichte kurve nähen. So wird ein Platzen der Naht durch Zugkraft an der Stelle vermieden.
Die einseitigen Paspeltaschen (2,5 cm Breite) in die Satin Vorderteile arbeiten und knappkantig absteppen. Anschließend den Taschenbeutel Futter gegenstürzen und dann den Futterbeutel Oberstoff annähen. Zur Befestigung der Tasche den Beutel bei 0,5 cm auf den Nahtzugaben an der oberen Kante feststeppen. Den unteren Mantelteil an den oberen Mantelteil nähen.

Einlage
(Vorischt: Bei synthetischer Einlage nur mit niedriger Temperatur bügeln.)
Den Abnäher im Ärmel Einlage schließen und in den rückwärtigen Ärmel bügeln. Vorderteil Einlage und Rückteil Einlage an den Ärmel nähen, die Nahtzugaben in den Rundungen einschneiden und auseinander bügeln.
Die Ärmelnähte und Seitennähte in einem schließen und auseinander bügeln. Wieder auf eine leichte Kurvenführung beim Übergang zwischen Ärmel- und Rumpfteilen achten.

Futter und Belege
Die Futterfalte im Rückteil Futter steppen. Dafür vom Halsloch 3 cm auf der Markierung runtersteppen und in einer Rundung zum Bruch auslaufen. Ab der Mitte vom Bruch in einer Rundung auf die Markierung steppen und bis nach unten weiter auf der Markierung steppen. Die Futterfalte scharf bügeln. Den Abnäher im Ärmel Futter schließen und in den rückwärtigen Ärmel bügeln.
Vorderteil Futter und Rückteil Futter an den Ärmel nähen, die Nahtzugaben in den Rundungen einschneiden und auseinander bügeln. Die Ärmelnähte und Seitennähte in einem schließen und in den rückwärtigen Ärmel bzw. das Rückteil bügeln. Wieder auf eine leichte Kurvenführung beim Übergang zwischen Ärmel- und Rumpfteilen achten.
Die Saumbelege an den Seitennähten und Beleg Vorderteil und Beleg Rückteil an den Schulternähten zusammen nähen und die Nahtzugaben auseinander bügeln. Anschließend erst die Saumbelege und dann die Vorder- und Rückteilbelege an den Futtermantel nähen.

Mantelteile verbinden
Den Futtermantel in den Einlagemantel ziehen und darauf achten, dass die Nahtzugaben zwischen den Lagen verschwinden. Den Einlagemantel an Ärmelsäumen, Mantelsaum, vorderer Kante und Halsloch bei 0,5 cm auf den Nahtzugaben feststeppen. Danach die Ösen an den Markierungen in den Vorderteilbelegen anbringen (durch Beleg und Einlage).
Die Ärmelbündchen an den kurzen Seiten zusammen nähen, sodass ein Schlauch entsteht, und die Nahtzugaben auseinander bügeln. Anschließend eine Seite des Ärmelbündchenschlauchs an den Oberstoffmantel und die andere an den Futter-Einlage-Mantel nähen. Die Nahtzugaben bei 0,5 cm zusammensteppen. Als nächstes den Reißverschluss zwischen den Mänteln einnähen und die restliche Strecke der vorderen Kante schließen.
Das Kragenbündchen an Oberstoffmantel und Futter-Einlagen-Mantel nähen und die Nahtzugaben bei 0,5 cm aufeinandersteppen. Die Säume des Oberstoffmantels und Futter-Einlage-Mantels miteinander verstürzen, dabei eine 20 cm Lücke in der Mitte lassen, um den Mantel wieder auf Rechts drehen zu können.
Die Nahtzugaben der Lücke scharf bügeln. Anschließend die vorderen Kanten und den Saum knappkantig absteppen, und dabei die Lücke im Saum zusteppen.
Für den Tunnelzug im Schatten der Teilungsnaht auf Hüfthohe die einzelnen Lagen zusammen steppen. Danach bei 1,5 cm Abstand auf dem Samt den Vorgang wiederholen. Zum Schluss die Kordel durch den Tunnelzug ziehen und die Kordelstopper anbringen.

 

Bitte lasse dieses Feld leer.