Stricken

Kostenlose Anleitung: Mütze, Schal und Pullover

Voluminöses Garn, eine große Nadelstärke und kräftige Farben: Der Pulli in angesagter Grobstrickoptik macht sofort Lust auf kalte Wintertage. Perfekte Kombinationspartner sind die Mütze und der Schal im Rippenmuster, die beide blitzschnell gestrickt sind.

Design/Garn

Lana Grossa

Größe

Pullover: Größe 36/38 (40/42)
Die Angaben für Größe 40/42 stehen in Klammern. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für beide Größen.

Mütze: Größe für Kopfumfang 54 – 56 cm, Mützenumfang ca. 44 cm, Mützenhöhe ca. 22,5 cm

Schal: 143 x 20 (185 x 20) cm [L x B]
Die Angaben für den Maxi-Schal stehen in Klammern.

Material

Pullover: Lana Grossa-Qualität „Lei“ (100 % Schurwolle (Merino), LL = ca. 40 m/50 g): ca. 650 (700)g Hummer (Fb. 38); je 1 Rundstricknadel Nr. 12, 60 und 80 cm lang, 1 Zopfnadel.

Mütze: Lana Grossa-Qualität „Lei“ (100 % Schurwolle (Merino), LL = ca. 40 m/50 g): ca. 100 g Hummer (Fb. 38) oder Safrangelb (Fb. 67) oder Hellgrau meliert (Fb. 31); Spielstricknadeln Nr. 12, 1 Zopfnadel, 1 Wollnadel.

Schal: Lana Grossa-Qualität „Lei“ (100 % Schurwolle (Merino), LL = ca. 40 m/50 g): ca. 250 (300) g Hummer (Fb. 38) oder Safrangelb (Fb. 67) oder Hellgrau meliert (Fb. 31); 1 Rundstricknadel Nr. 12, 120 cm lang, 1 Wollhäkelnadel Nr. 8 zum Einknüpfen der Fransen.

Anleitung zum Selbermachen

Pullover

Glatt rechts: Hinreihen rechts, Rückreihen links stricken. In Runden nur rechts stricken.

Zopfmuster: Nach Strickschrift über 18 Maschen in Runden und Reihen stricken. Die Zahlen rechts außen bezeichnen die Musterrunden bzw. Hinreihen. In den Zwischenrunden bzw. Rückreihen die Maschen stricken, wie sie erscheinen. In der Höhe die 1. – 10. Runde bzw. Reihe 1x stricken, dann die 5. – 10. Runde bzw. Reihe stets wiederholen.

Maschenproben: 8 Maschen und 12,5 Runden bzw. Reihen glatt rechts mit Nadeln Nr. 12 = 10 x 10 cm; 18 Maschen und 12,5 Runden bzw. Reihen Zopfmuster mit Nadeln Nr. 12 = 18 x 10 cm.

Hinweis: Zunächst Rücken- und Vorderteil bis zur Passe zusammenhängend in Runden stricken. Die Pfeile im Schnittschema geben jeweils die Strickrichtung an!

Rücken- und Vorderteil: 80 (88) Maschen mit der langen Rundnadel anschlagen und zur Runde schließen. Den Rundenbeginn und die Rundenmitte markieren. Je die Hälfte der Maschen gelten für das Rücken- bzw. Vorderteil. Nun in folgender Einteilung stricken: 1. – 11. (13.) Masche ab Rundenbeginn glatt rechts, die folgenden 18 Maschen im Zopfmuster und die nächsten 11 (13) Maschen glatt rechts = 40 (44) Maschen [= Rückenteil], das Vorderteil genauso einteilen. Nach 36 (38) cm = 46 (48) Runden ab Anschlag die Maschen teilen und die 40 (44) Maschen des Vorderteils stilllegen. Nun zunächst die rückwärtige Passe über 40 (44) Maschen fortsetzen, dabei gleich beidseitig für die Armausschnitte 2 Maschen abketten = 36 (40) Maschen. Dann gerade weiterstricken. Nach 17 (19) cm = 22 (24) Reihen ab Armausschnittbeginn beidseitig für die Schulterschrägungen 6 (7) Maschen abketten, dann in der 2. Reihe noch 1x 5 (6) Maschen abketten. Gleichzeitig mit der 1. Schulterabnahme für den Halsausschnitt die mittleren 14 Maschen abketten und beide Seiten getrennt weiterstricken. Nach der letzten Schulterabnahme am äußeren Rand sind die Maschen der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Vordere Passe: Über die stillgelegten Maschen wie die rückwärtige Passe stricken, jedoch mit tieferem Halsausschnitt. Dafür bereits nach 15 (17) cm = 18 (20) Reihen ab Armausschnittbeginn die mittleren 8 Maschen abketten und beide Seiten getrennt weiterstricken. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. Reihe noch 1x 2 Maschen und 1x 1 Masche abketten. Die Schulter am äußeren Rand in gleicher Höhe wie am Rückenteil schrägen. Damit sind die Maschen der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Nun zunächst die Schulternähte schließen.

Ärmel: Von oben nach unten in Pfeilrichtung stricken. Dafür mit der kürzeren Rundnadel aus den senkrechten Armausschnitträndern beiderseits der Schulternaht je 17 (18) Maschen auffassen = 34 (36) Maschen. Zunächst 1 Rückreihe links stricken. Dann in folgender Einteilung weiterarbeiten: Randmasche, 7(8) Maschen glatt rechts, 18 Maschen Zopfmuster, 7(8) Maschen glatt rechts, Randmasche. Beidseitig für die Schrägungen in der 6. und 50. (6., 24. und 50.) Reihe ab Ärmelbeginn je 1 Masche abnehmen = 30 Maschen. Nach 50 cm = 61 Reihen ab Ärmelbeginn alle Maschen locker abketten.

Ausarbeiten: Teil exakt zur Hälfte legen, spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Restliche Nähte schließen, dabei die oberen je 2,5 cm der Ärmel an die abgeketteten Maschen der Armausschnittränder nähen. Nun mit der kürzeren Rundnadel Nr. 10 aus dem Halsausschnittrand 44 Maschen auffassen. Für den Rollrand glatt rechts in Runden stricken. In 7 cm = 8 Runden Rollrandhöhe die Maschen locker abketten.

Mütze

Zopfmuster: Nach Strickschrift in Runden stricken. Die Zahlen rechts außen bezeichnen die Musterrunden. In allen nicht gezeichneten Zwischenrunden die Maschen rechts stricken. In der Breite die gezeichneten Maschen 2x stricken. Sie zeigen 1 Mützenhälfte. Die Abnahmen für die Mützenspitze sind eingezeichnet. In der Höhe die 1. – 28. Runde 1x stricken.

Maschenproben: 8 Maschen und 12,5 Runden glatt rechts mit Nadeln Nr. 12 = 10 x 10 cm; 18 Maschen und 12,5 Runden Zopfmuster mit Nadeln Nr. 12 = 18 x 10 cm.

Ausführung: 44 Maschen mit den Spielstricknadeln anschlagen und zur Runde schließen. Den Rundenbeginn markieren und die Maschen so auf 4 Nadeln verteilen, dass sich die Zöpfe gut arbeiten lassen. Dann im Zopfmuster stricken, dabei die anfangs gezeichneten 22 Maschen 2x in der Runde arbeiten. Nach 18 cm = 23 Runden ab Anschlag mit den Abnahmen für die Spitze wie gezeichnet beginnen. So werden bis zur 28. Runde in jeder Hälfte 13 Maschen, also insgesamt 26 Maschen, abgenommen = 18 Maschen.

Ausarbeiten: Die restlichen 18 Maschen mit dem Fadenende zusammenziehen, dafür den Endfaden in die Wollnadel fädeln und durch die Maschen ziehen. Alle Fäden sorgfältig auf der Innenseite vernähen.

Schal

Querrippen: 2 Reihen linke Maschen, 2 Reihen rechte Maschen im Wechsel stricken.

Maschenprobe: 7 Maschen und 15 Reihen Querrippen mit Nadeln Nr. 12 gestrickt und ungedehnt gemessen = 10 x 10 cm.

Ausführung: Quer stricken. 100 (130) Maschen mit der Rundnadel Nr. 12 anschlagen. Querrippen in Reihen stricken. Nach 20 cm = 30 Reihen ab Anschlag die Maschen locker abketten.

Ausarbeiten: In die Schmalseiten je 8 Fransen mit der Häkelnadel einknüpfen, dabei 1 Franse in die 1. Rippe, dann in jede 2. folgende Rippe je 1 Franse einziehen. Für jede Franse 2 Fäden von 25 (32) cm Länge zuschneiden und zur Hälfte legen. Nun die entstandene Schlinge mit der Häkelnadel ein Stück durch die Strickarbeit ziehen. Die Fadenenden durch die Schlinge führen und die Franse festziehen. Die fertige Fransenlänge beträgt ca. 12 (15) cm.

Bitte lasse dieses Feld leer.