Stricken

Kostenlose Anleitung: Pullover

Wenn Gegensätze sich ergänzen: Der Strickpullover mit weitem Ausschnitt verbindet Schwarz und Weiß mit einem aparten Flechtmuster. Ein zusätzlicher Hingucker ist der glatt links gestrickte Mittelteil.

Design/Garn

ggh

Größe

34/36, 38/40 und 42/44.

Material

ggh Qualität „Cashmana“, 70% Schurwolle, 30% Kaschmir, Lauflänge ca. 93 m/25 g, 150 (175/200)g in Schwarz (Fb 01) und 100 (125/150)g in Wollweiß (Fb 04). Strick-N Nr. 3,5–4 und Nr. 4–4,5 sowie eine 40cm lange Rundstrick-N Nr. 3,5–4.

Anleitung zum Selbermachen

Achtung: Alle Farbflächen mit verschiedenen Knäueln arbeiten und beim Farbwechsel die Fäden auf der Rückseite der Arb verkreuzen.

Bündchenmu: 2M re, 2M li im Wechsel.
Glatt re: Hin-R re, Rück-R li.
Glatt li: Hin-R li, Rück-R re.
Zopf A und Zopf B: Siehe Diagramme. Es sind nur HinR gezeichnet. In den Rück-R dieM in den entsprechenden Farben str, wie sie erscheinen. Die 1. bis 16. R stets wdh.

Maschenprobe: 19M und 27–28 R = 10×10cm (glatt re bzw. glatt li mit N Nr. 4–4,5). Die 8M Zopf A bzw. Zopf B sind ca. 3cm breit.

Rückenteil: Mit N Nr. 3,5–4 nacheinander 25 (31/37)M in Schwarz, 36M in Wollweiß und 25 (31/37)M in Schwarz anschl = 86 (98/110) M. Weiter in diesen Farben im Bündchenmu str, die 1. Rück-R mit Rdm, 1M li (re/li), 2M re (li/re) beginnen und mit 1M li (re/li), Rdm enden.

In 2cm Höhe mit N Nr. 4–4,5 wie folgt str: In Schwarz Rdm und 19 (25/31)M glatt re, 8M Zopf A, in Wollweiß 30M glatt li, 8M Zopf B, in Schwarz 19 (25/31)M glatt re und Rdm.

In 12cm Höhe die schwarzen Flächen verschmälern, die wollweiße Fläche verbreitern. Dafür bis 3M vor Zopf A str, dann 2M re zusstr, 8M Zopf A und 2M in Wollweiß str, dann 1 U arb; bis 2M vor Ende der wollweißen Fläche str, 1 U arb, 2M in Wollweiß, 8M Zopf B und 1M in Schwarz str, dann 1 Überzug arb [1M re abh, 1M re str und die abgehobeneM überziehen]. Diese Ab- und Zunahmen in jeder 12. R 7× wdh; die M-Zahl bleibt gleich.

Zugleich in 33cm Gesamthöhe für die Armausschnitte beids 1× 4 (5/6)M abk, dann in jeder 4. R 4 (5/6)× 1M abn. Dafür Rdm und 1M str, dann 2M re zusstr; bis 3M vor R-Ende str, dann 1 Überzug arb, 1M re, Rdm str = 70 (78/86) M. 10 R gerade hoch str, dann beidseitig 1× 1M und in jeder 6. noch 4× 1M zun. Dafür je 3M von den Rändern entfernt je 1M re verschränkt aus dem Querfaden str = 80 (88/96) M.

Zugleich in 51 (53/54) cm Gesamthöhe für den Halsausschnitt in einer Rück-R die mittleren 20M str und stilllegen, dann beide Seiten getrennt beenden. Für die Ausschnittschrägung am inneren Rand in jeder 2. R 8× 1M abk.

Zugleich in 55 (57/58) cm Höhe für die Schulterschrä- gung am äußeren Rand 1× 6 M, dann in jeder 2. R 4× 4 (5/6)M abk.

Vorderteil: Wie das Rückenteil str, jedoch den Halsausschnitt bereits in 48 (50/51) cm Höhe wie beim Rückenteil beschrieben arb.

Ärmel: 54 (58/58)M in Schwarz mit N Nr. 3,5-4 anschl und 2cm im Bündchenmu str. In 2cm Höhe weiter mit N Nr. 4-4,5 glatt re str. Dabei für die Ärmelschrägungen beids nach 20 R ab Bündchen 1× 1 M, nach weiteren 8 R 1× 1 M, in jeder 6. R 2× 1 M, in jeder 4. R 4× 1M und in jeder 2. R 11 (12/14)×1M zun. Dafür je 2M von den Rändern entfernt 1M re verschränkt aus dem Querfaden str = 92 (98/102) M.

In 31 (32/34) cm Gesamthöhe für die Armkugel beids 1× 4 (5/6)M abk, dann in jeder 2. R 15× 1M abn. Dafür nach der Rdm 1M re abh, 1M re str und die abgehobeneM überziehen; bis 3M vor R-Ende str, dann 2M re zusstr, Rdm. Dann die restlichen 54 (58/60)M abk = 43 (44/46) cm Gesamthöhe. Den 2. Ärmel ebenso arb.

Fertigstellung: Teile laut Schnitt spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Schulternähte schließen. Für die Halsausschnittblende die stillgelegten je 20M re str, dazw je 30M aufn = 100 M. Nun 1 Rd li und 2 Rd re str, dann dieM abk, dabei re str. Ärmel einsetzen. Seiten- und Ärmelnähte schließen.

Bitte lasse dieses Feld leer.