Stricken

Kostenlose Anleitung: Rollkragenpullover und Mütze

Ein lässiger Rollkragenpullover ist im Winter immer gut. Unser Exemplar kombiniert den Trendton Wollweiß mit einem angesagten Grafikmuster. Und auch mit der Beanie-Mütze machen Sie garantiert nichts verkehrt – denn die passt zu allen Winter-Outfits, von der Jeans bis zum Kleid.

Design

ggh

Größe

Pullover:
36/38 (40/42)
Die Angaben für Größe 40/42 stehen in Klammern. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für beide Größen.

Mütze:
für Kopfumfang 54 – 56 cm, Mützenhöhe umgeschlagen ca. 23 cm, ohne Umschlag 28 cm hoch

Material

Pullover:
ggh-Qualität „Andania“ (100 % Alpaka, LL = ca. 50 m/50 g): ca. 650 (700) g Wollweiß (Fb. 08) und ca. 100 g Nachtgrau (Fb. 014); Stricknadeln Nr. 5,5 und 6, je 1 Rundstricknadel Nr. 5,5 und 6, 50 cm lang.

Mütze:
ggh-Qualität „Andania“ (100 % Alpaka, LL = ca. 50 m/50 g): ca. 100 g Nachtblau (Fb. 014); Spielstricknadeln Nr. 6.

Anleitung zum Selbermachen

Rollkragenpullover

Rippen: 2 Maschen rechts, 2 Maschen links im Wechsel stricken.

Glatt rechts: Hinreihen rechts, Rückreihen links stricken, auch die Randmaschen glatt rechts stricken.

Grafikmuster A [Rücken- und Vorderteil]: Nach Zählmuster A glatt rechts in Intarsientechnik stricken. 1 Karo gilt für 1 Masche und 1 Reihe. Die Zahlen rechts außen bezeichnen die Hinreihen, links außen die Rückreihen. Die Hinreihen also von rechts nach links ablesen, die Rückreihen umgekehrt. Die Zeichen stehen für die Farben, siehe folgende Zeichenerklärung. Für jede Farbfläche 1 extra Knäuel verwenden und beim Farbwechsel die Fäden stets auf der Rückseite der Arbeit miteinander verkreuzen, damit keine Löcher entstehen. In der Breite die Maschen zwischen den Pfeilen (Doppelpfeilen) 1x stricken. In der Höhe die 1. – 90. Reihe 1x arbeiten. Ab der 71. Reihe sind beidseitig die Abnahmen für die Armausschnitte eingezeichnet.

Grafikmuster B [Ärmel]: Im Prinzip wie Grafikmuster A stricken, jedoch nach Zählmuster B. Hierbei in der Breite die Maschen zwischen den Pfeilen (Doppelpfeilen) 1x stricken. In der Höhe die 1. – 80. Reihe 1x arbeiten. Ab der 65. Reihe sind beidseitig die Zunahmen für die Schrägungen eingezeichnet.

Maschenprobe: 14 Maschen und 19 Reihen glatt rechts mit Nadeln Nr. 6 = 10 x 10 cm.

Rückenteil: 70 (78) Maschen mit Nadeln Nr. 5,5 in Wollweiß anschlagen. Für den Bund 5 cm = 9 Reihen Rippen stricken, dabei mit 1 Rückreihe und nach der Randmasche mit 1 Masche links beginnen, am Reihenende vor der Randmasche mit 1 Masche links enden. In der letzten Bundreihe gleichmäßig verteilt 2 (0) Maschen verschränkt aus dem Querfaden zunehmen = 72 (78) Maschen. Dann mit Nadeln Nr. 6 glatt rechts im Grafikmuster A weiterarbeiten. Nach 37 cm = 70 Reihen ab Bundende beidseitig für die Armausschnitte 3 Maschen abketten, dann in jeder 2. Reihe noch 3x je 1 Masche abketten = 60 (66) Maschen. Dann wieder gerade weiterstricken. Dazwischen nach der letzten Zählmusterreihe die Passe nur noch in Wollweiß glatt rechts fortsetzen. Bereits in 17 (18) cm = 32 (34) R Armausschnitthöhe für den runden Halsausschnitt die mittleren 20 Maschen abketten und beide Seiten getrennt weiterstricken. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. Reihe noch 1x 2 Maschen und 1x 1 Masche abketten. Gleichzeitig mit der 2. Ausschnittabnahme am äußeren Rand für die Schulterschrägung 9 (10) Maschen abketten, dann in der 2. Reihe noch 1x 8 (10) Maschen abketten. Nach der letzten Schulterabnahme am äußeren Rand sind die Maschen der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Vorderteil: Wie das Rückenteil stricken, jedoch mit tieferem Halsausschnitt. Dafür bereits in 13 (14) cm = 24 (26) Reihen Armausschnitthöhe die mittleren 16 Maschen abketten und beide Seiten getrennt weiterstricken. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. Reihe noch 1x 3 Maschen und 2x je 1 Masche abketten. Die Schulter am äußeren Rand in gleicher Höhe wie am Rückenteil schrägen. Damit sind die Maschen der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Ärmel: 36 (38) Maschen mit Nadeln Nr. 5,5 in Wollweiß anschlagen. Für den Bund 6 cm = 11 Reihen Rippen stricken, dabei mit 1 Rückreihe und nach der Randmasche mit 2 Maschen (1 Masche) links beginnen, am Reihenende vor der Randmasche mit 2 Maschen (1 Masche) links enden. In der letzten Bundreihe gleichmäßig verteilt 5 (6) Maschen verschränkt aus dem Querfaden zunehmen = 41 (44) Maschen. Dann mit Nadeln Nr. 6 glatt rechts im Grafikmuster B weiterarbeiten. Nach 34 cm = 64 Reihen ab Bundende beidseitig für die Schrägungen 1 Masche zunehmen, dann in jeder 4. R noch 2x je 1 Masche zunehmen = 47 (50) Maschen. Nach 8 cm = 16 Reihen ab 1. Zunahme beidseitig für die Ärmelkugel 3 Maschen abketten, dann in jeder 2. Reihe 9x je 1 M und 1x 2 Maschen abketten. In der folgenden Reihe die restlichen 19 (22) Maschen abketten.

Ausarbeiten: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen. Nun mit der Rundnadel Nr. 5,5 aus dem Halsausschnittrand 84 Maschen auffassen. Für den Rollkragen Rippen in Runden stricken. In 8 cm Kragenhöhe mit der Rundnadel Nr. 6 weiterarbeiten. In insgesamt 17 cm Kragenhöhe die Maschen locker abketten, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen.

Mütze

Rippen: 2 Maschen rechts, 2 Maschen links im Wechsel stricken.

Maschenprobe: 15 Maschen und 17 Runden Rippen mit Nadeln Nr. 6 = 10 x 10 cm.

Ausführung: 72 Maschen mit den Spielstricknadeln anschlagen. Die Maschen gleichmäßig auf 4 Nadeln verteilen und zur Runde schließen [= je 18 Maschen pro Nadel]. Den Rundenbeginn markieren. Rippen in Runden stricken. Nach 22 cm = 38 Runden ab Anschlag für die Abnahmen die 1. und 2. Masche, 25. und 26. Masche sowie 49. und 50. Masche [= je 2 rechte Maschen] markieren. In der 39. Runde jeweils die 1. markierte Masche mit der Masche davor rechts zusammenstricken, die 2. markierte Masche mit der Masche danach überzogen zusammenstricken [= 1 Masche wie zum Rechtsstricken abheben, die folgende Masche rechts stricken und die abgehobene Masche darüber ziehen] = 66 Maschen. Es werden 6 Maschen in der Runde abgenommen. Die Abnahmen in jeder folgenden Runde noch 9x wiederholen = 12 Maschen. Nun den Faden ca. 15 cm lang abschneiden. Das Fadenende mit der Wollnadel durch diese restlichen 12 Maschen ziehen und zusammenziehen.

Ausarbeiten: Fäden auf der Innenseite sorgfältig vernähen. Die Mütze ca. 5 cm nach außen umschlagen.

Bitte lasse dieses Feld leer.