Stricken

Kostenlose Anleitung: Strickkleid

Für alle, die Ringel lieben: Unser Strickkleid mit Querstreifen. Für den besonderen Effekt sorgt das sich fließend verändernde Ringelmuster. In dezenten Beige- und Weißtönen lässt es sich unkompliziert mit einem weißen Blazer zu einem Büro-Outfit kombinieren. In bunten Farben gestrickt wird es zum fröhlichen Freizeit- und Urlaubsbegleiter.

Größe

36/38 (40/42)
Die Angaben für Größe 40/42 stehen in Klammern. Steht nur eine Angabe, so gilt diese für beide Größen.

Material

Baumwollgarn mit Farbverlauf, LL = 100 m/50 g für Stricknadeln Nr. 5 ca. 550 (600) g Rosé/Beige
Stricknadeln Nr. 5
1 Häkelnadel Nr.4

Anleitung zum Selbermachen

Glatt re:
Hinr re, Rückr li.

Patentrand:
Hinr: 1. – 3. M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden hinten führen und fest anziehen, die letzten 3 M re str. Rückr: 1. – 3. M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vorne führen und fest anziehen, die letzten 3 M li str.

Betonte Abnahmen 1:
Rechter Rand: Randm, 2 M re, 2 M re zusstr. Linker Rand: 1 einfacher Überzug (= 1 M re abh., die folg. M re str., dann die abgeh. M überziehen), 2 M re, Randm

Betonte Abnahmen 2:
Rechter Rand: 3 M Patentrand, 1 M re, 2 M re zusstr. Linker Rand: 1 einfacher Überzug (= 1 M re abh., die folg. M re str., dann die abgeh. M überziehen), 1 M re, 3 M Patentrand.

Betonte Zunahmen:
Rechter Rand: Randm, 2 M re, aus dem Querfaden zur folg. M 1 M re verschränkt herausstr.
Linker Rand: aus dem Querfaden zur folg. M 1 M re verschränkt herausstr., 2 M re, Randm.

Maschenprobe:
Glatt re mit Nadeln Nr. 5: 19 M und 28 R = 10 x 10 cm.

Rückenteil:
133 (139) M mit Nadeln Nr. 5 locker! anschlagen und 1 Rückr rechte M str. Glatt re weiterarb. und in der 51. R wie folgt M abn.: Randm, 11 (14) M re, * 2 M re zusstr., 9 M re, 1 einfacher Überzug, 19 M re, ab * noch 2 x wdh., 2 M re zusstr., 9 M re, 1 einfacher Überzug, 11 (14) M re, Randm. = 125 (131) M. In der folg. 10. R wie folgt M abn.: Randm, 11 (14) M re, * 2 M re zusstr., 7 M re, 1 einfacher Überzug, 19 M re, ab * noch 2 x wdh., 2 M re zusstr., 7 M re, 1 einfacher

Überzug, 11 (14) M re, Randm. = 117 (123) M. In der folg. 10. R wie folgt M abn.: Randm, 11 (14) M re, * 2 M re zusstr., 5 M re, 1 einfacher Überzug, 19 M re, ab * noch 2 x wdh., 2 M re zusstr., 5 M re, 1 einfacher Überzug, 11 (14) M re, Randm. = 109 (115) M. Diese Abnahmen in jeder 10. R noch 2 x wdh., dabei verringern sich die M zwischen 2 M re zusstr. und 1 einfachen Überzug nach jeder Abnahme um jeweils 2 M. Nach Beendigung aller Abnahmen sind noch 93 (99) M auf der Nadel. In 33 cm Gesamthöhe für die Hüftschräge 1 x 1 M beids. abn., dann in jeder 6. R 5 x 1 M und danach in jeder 4. R 3 x 1 M beids. abn., dabei stets betonte Abnahmen 1 arb. = 75 (81) M. In 54 cm Gesamthöhe für die Seitenschräge 1 x 1 M beids. zun., dann abw. in jeder 6. und 8. R 5 x 1 M beids. zun., dabei stets betonte Zunahmen arb. = 87 (93) M. In 69 cm Gesamthöhe für die Armausschnitte 1 x 3 M beids. abk. und von nun an die 1. – 3. M und die letzten 3 M als Patentrand arb. Für die weiteren Armausschnittabnahmen in jeder 2. R 1 (2) x 2 M, 5 (6) x 1 M und in jeder 4. R 3 x 1 M beids. abn., dabei betonte Abnahmen 2 arb. = 61 M. In 88 cm Gesamthöhe für den Halsausschnitt die mittl. 45 M abk., dann in jeder 2. R 1 x 2 M und 1 x 1 M abn. In 21 cm Armausschnitthöhe die restl. 5 M abk.

Vorderteil:
Wie das Rückenteil arb.

Ausarbeitung:
Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Schulter und Seitennähte schließen. Den Halsausschnitt mit 1 Rd Krebsm umhäkeln: fe M von li nach re.

Bitte lasse dieses Feld leer.