Gesucht und gefunden: Die Strickkollektion unserer Designer von morgen

Jung, avantgardistisch, aber trotzdem tragbar und vor allem mit persönlicher Handschrift: So sieht die erste Nachwuchs-Designer-Kollektion der Initiative Handarbeit aus. Im Rahmen des Wettbewerbs „Designer von morgen“ hatte die Initiative Handarbeit  Modedesign-Studenten aufgerufen, eine Damen-Strickkollektion für Herbst und Winter zu entwerfen. Eine Fachjury beurteilte die Entwürfe und kürte am Ende mit Sandra Knüpfing aus Pforzheim und Merle Richter aus Bremen gleich zwei Siegerinnen.

Entstanden sind dabei zwei völlig unterschiedliche Linien, die auf ganz neue Weise traditionelle Handarbeit mit modernen Schnitten und Mustern kombinieren. Sandra Knüpfing variiert in ihrer „Herringbone“-Kollektion das klassische Fischgrätmuster immer wieder anders. Wichtig war ihr dabei, stricken zeitgemäß zu interpretieren und gleichzeitig die positiven Eigenschaften von Strickmode wie Wärme und Gemütlichkeit zu vermitteln.

Die Kollektion von Merle Richter basiert auf dem Gedanken des Wandels zwischen der zweidimensionalen Fläche und dem Fall der Kleidung am Körper. Durch die grafischen Formen hat sie komplexe Schnitte auf ihre Grundstruktur reduziert.

Alle Modelle können nachgestrickt werden.

Please leave this field empty.