Februar 2017

Hauptsache handgemacht – die Nähtrends für Frühling und Sommer

Selbst genäht und stolz darauf: So könnte das Motto für die DIY-Mode der kommenden Saison lauten. Nähen bleibt weiter Trend – und Näh-Fans zeigen selbstbewusst, dass sie in Eigenproduktionen unterwegs sind. Kleine Details sorgen dafür, dass die Kleidung einen bewusst handgemachten Look erhält und sich so auf den ersten Blick von industriell gefertigter Mode abhebt. Zusätzlich betont wird der handwerkliche Charakter durch hochwertige und manchmal auch außergewöhnliche, individuelle Materialien – von edlem Samt über kühles Leinen bis hin zu bunt bedruckter Baumwolle.

Stickereien sind eines der beliebtesten Stilmittel, um eine handgemachte Optik zu erreichen. Häufig wird im Frühjahr und Sommer aber auch mit (selbstgemachten) Strick- oder Spitzeneinsätzen gearbeitet. Bei den Schnitten geht es hin zu mehr Volumen und neuen Weiten – sowohl bei Röcken und Hosen wie auch bei Oberteilen. Daraus entsteht ein fließender, lässiger Look, der je nach Kombination sportlich oder elegant gestylt werden kann.

Einen vielseitigen Mix liefert auch die aktuelle Näh-Kollektion der Initiative Handarbeit. Hier finden sich die wichtigsten modischen Basics für die kommende warme Jahreszeit, vom luftigen Leinentop bis zum hoch geschnittenen Hosenrock.

Highlights sind mit Sicherheit der Blouson im angesagten Bomberstil aus feinem Samt sowie die extraweite Hose mit aufgestickten Details. Alle Anleitungen gibt es inklusive Schnittmuster wie gewohnt zum kostenlosen Download unter www.initiative-handarbeit.de.

 

Neue Perspektiven

Ein schöner Rücken kann auch entzücken: Das luftig-weite Leinentop überrascht mit ungewöhnlich tiefen Einblicken auf der Rückseite. Zusätzlicher Blickfang sind die handgestickten Verzierungen entlang des Ausschnitts. Der schlicht-schnörkellose Schnitt lässt viel Raum für individuelle Interpretationen, etwa mit weiteren Stickereien, Applikationen oder gemusterten Stoffen.

Machen wir’s kurz

Shorts bleiben auch im kommenden Sommer die hippe Alternative zum Rock. Unser Exemplar für die Saison 2017 setzt auf weite Beine und gibt sich ansonsten figurbetont und hochgeschlossen. Durch den besonderen Schnitt können speziell mit plakativ gemusterten Stoffen tolle Effekte erzielt werden. Aber auch einfarbig sind diese kurzen Hosen ein sommerlicher Eyecatcher.

Oder doch lieber lang?

Der Gegenpol zu extrakurz? Ganz klar: Maximal lang. Ob Röcke, Kleider oder Hosen – knöchellang à la Boho-Style ist wieder angesagt. Das Hemdblusen-Kleid ist ein perfektes Basic-Teil für diesen lässigen Look. Die seitlichen Schlitze sorgen für die nötige Bewegungsfreiheit. Und handgestickte Motive an Taschen und Schlitzenden verleihen genau die richtige Dosis an DIY-Details.

Blick für Details

Auf den ersten Blick: Eine wunderbar schlichte Hose mit modisch-extraweiten Beinen. Auf den zweiten Blick: Ein besonderes Einzelstück – dank der originellen Blümchen-Stickerei am Tascheneingriff. Sowohl das Nähen der Hose wie auch das Sticken der Verzierungen erfordert Präzision und setzt einige Näherfahrung voraus. Belohnt wird die Geduld mit einem neuen Klassiker für viele tolle Sommer-Outfits.

Comeback

Wieder da: Die Bomberjacke. Die sportlichen Blousons feiern diesen Frühling ihr modisches Comeback – cool, unkompliziert und feminin dank zarter Farben, luxuriöser Materialien oder auffälliger Stickereien. Unser Blouson wird aus schimmerndem Samt genäht und ist mit seinem ansonsten schlichten Look ein wandlungsfähiger Begleiter für die Übergangszeit.

Carry on

Von der Wasserflasche bis zum Strandhandtuch: Bei dieser Tasche bleibt nichts mehr auf der Strecke. Sie bietet genügend Platz für Großeinkäufe, Ausflüge ins Freibad oder ein Picknick im Park. Genäht wird sie am besten aus festen Taschen- oder Möbelstoffen, die nach Lust und Laune kombiniert werden können – für ganz viele, ganz unterschiedliche XXL-Sommertaschen!

Alle Anleitungen können kostenlos heruntergeladen werden. Auf unserer Webseite finden Sie darüber hinaus noch viele weitere Tipps und Anregungen zum Selbermachen.

Alle Pressebilder als .zip laden

Bitte lasse dieses Feld leer.