Presseinformation Oktober 2019

Bourgoisie trifft Wildwest: Die Nähtrends für den Herbst

Erwachsene Eleganz auf der einen, lässiger Retro-Style plus Cowgirl-Looks auf der anderen Seite: Wie auf den Laufstegen der Fashionshows ziehen sich auch bei der neuen Mode zum Selbernähen die Gegensätze an. Bei den Stoffen wird sich ebenfalls an den internationalen Designern orientiert. Unangefochtene Favoriten sind im kommenden Herbst und Winter klassische Karo-Stoffe und Cord in allen Varianten.

Beide Materialien werden als modische Statements inszeniert und gerne zum All-over-Look vernäht. Karos – bevorzugt vom traditionellen schottische Tartanmuster inspiriert – finden sich in femininen Röcken, Blazern und Kleider. Cord taucht selbstverständlich ganz klassisch bei Hosen auf, jetzt aber auch als Blazer, Rock oder Bluse.

Für die Herbst-/Winterkollektion 2019/20 der Initiative Handarbeit hat die Berliner Designerin Kunji Baerwald die aktuellen Trends in Schnittmuster umgesetzt, mit denen sich Hobbynäherinnen ihre eigenen Looks kreieren können. Als süßes Plus gibt es dazu noch passende Entwürfe für modebewusste Kids. Die Anleitungen und Schnittmuster zu allen Modellen finden Sie kostenlos zum Download unter www.initiative-handarbeit.de.

 

Karo punktet

Ein wirklich ultraklassisches Muster, modern interpretiert: Der kurze Blazer und der Wickelrock aus Karo-Wollstoff wirken zusammen angezogen wie ein ausgesprochen elegantes Kostüm. Beide Teile können aber natürlich auch separat getragen und zum Beispiel ganz locker mit einem Pullover oder einer Jeans kombiniert werden. Tipp: Der Blazer ist aufgrund seiner vielen Schnittteile eher ein Projekt für erfahrene Näherinnen mit Freude am Detail.

Durch die Retro-Brille

Ein bisschen streng, ein bisschen verspielt und ein wenig nostalgisch: Das körperbetont geschnittene Trägerkleid aus kariertem Wollstoff ist ein Projekt für fortgeschrittene Näh-Fans, die keine Probleme mit dem Überblick über viele Schnittteile haben und sehr akkurat nähen können – denn nur dann sitzt das Kleid auch perfekt.

Grüße von Marlene

Marlene-Hosen zählen zu den Style-Lieblingen der Saison. Bei unserem Modell wird der Trendfaktor noch verstärkt durch weichen Cord und ein breites Bindeband. Beim Zuschnitt sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Streichrichtung des Cords bei allen Teilen gleich ist. Abgesehen davon ist die Hose sehr schnell und einfach zu nähen, da sie ohne Reißverschluss auskommt.

Yippie-yeah!

Holt die Cowboy-Boots aus dem Schrank, der Western-Chic feiert ein Revival. Most wanted als Kombipartner zu Fransenshirts und Lederjacken: Röcke und Hosen aus dunklem Denim. Die weitere Jeans ist das optimale Projekt für alle, die schon lange eine Jeans selbernähen wollten und Lust haben, etwas mehr Zeit und Aufwand zu investieren.

Großes Platzangebot

Das Cordjacket punktet mit seinem lässigen Look und bietet dank leichtem Oversize-Schnitt die Möglichkeit, bei Bedarf einen dickeren Pullover darunterzuziehen. Beim Nähen der Jacke sind fortgeschrittene Nähkenntnisse und etwas Ausdauer erforderlich. Wichtig ist, beim Zuschnitt unbedingt die Strichrichtung des Cords zu berücksichtigen.

Ladylike in Sweat

Sweatstoffe sind nur was für Sportklamotten? Mit dem eleganten Wickelkleid treten wir den Gegenbeweis ein. Das Kleid zieht nicht nur durch den tiefen Ausschnitt vorne die Blicke auf sich, sondern auch durch eine ausgefallene Rückenpartie. Das Band am Nacken sorgt dafür, dass alles am richtigen Platz bleibt und keine ungewollten Einblicke passieren.

Kleiner Klassiker

Groß werden ohne Cord-Latzhose – das geht nicht, oder? Unser Exemplar hat alle typischen Merkmale des Klassikers. Entsprechendes Zubehör gibt es als sogenannte „Latzhosengarnitur“ im Fachhandel zu kaufen. Die weiter geschnittene, bequeme Hose passt sowohl Mädchen wie Jungen von Größe 98 bis Größe 134.

Zugeknöpft

Hoodie mal anders: Das Kapuzenshirt hat keine Ärmel, dafür aber statt Seitennähten markante Druckknopfverschlüsse und eine große Tasche auf dem Vorderteil. Das Schnittmuster für den ausgefallenen Hoodie für Mädchen und Jungen gibt es in den Größen 98, 110, 122 sowie in 134.

Schneller, bitte!

Wenn die Zeit knapp, aber die Lust zum Nähen für den Nachwuchs groß ist, empfehlen wir den lässigen Cordrock. Er besteht aus nur drei Schnittteilen plus vier Gürtelschlaufen und kommt ganz ohne Reißverschlüsse und Knöpfe aus. Dadurch ist der Rock wirklich leicht und extrem schnell zu nähen.

Cool kombiniert

Im Stoffregal lagern noch ein paar größere Reststücke Cord? Hier kommt die Chance auf den großen Auftritt: Die Weste im Retro-Look besticht mit tollen Details und der geschickten Kombination unterschiedlicher Farbtöne. Die Weste kann in den Größen 98, 110, 122 und 134 genäht werden.

Chill mal!

Total bequem und herrlich entspannt: Jogginghosen lieben Kinder (und Erwachsene) nicht nur beim Sport. Dieses Exemplar bekommt seinen individuellen Look durch den Mix von Sweatstoff in verschiedenen Blau- und Grautönen. Trotz dieses “Patchworks” ist die Hose schnell und einfach genäht.

 

Alle Pressebilder als .zip laden

Alle Anleitungen können kostenlos heruntergeladen werden. Auf unserer Webseite finden Sie darüber hinaus noch viele weitere Tipps und Anregungen zum Selbermachen.

Abdruck honorarfrei, erbitten Belegexemplar.

make me take me Jetzt Label bestellen

44.589 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.