Presseinformation Februar 2020

Details machen den Unterschied: Die Stricktrends für die neue Saison

Auf den ersten Blick ganz klassisch, auf den zweiten Blick ganz schön raffiniert und besonders: Die Strickmode für den kommenden Frühling und Sommer spielt mit extravaganten Details, femininen Mustern und lässigen Schnitten. Ergebnis ist ein spannender Mix aus entspannter Natürlichkeit und einer Prise Retro-Glamour.

Bei den Schnitten steht Oversize weiterhin hoch im Kurs. Kurze und kastige Looks bleiben aktuell, als Gegenpol kommen überlange Schnitte ins Spiel. Luftige Muster und platzierte Cutouts sorgen für Transparenz. Neu im Fokus sind besondere Ideen für den Ausschnitt, angefangen bei Variationen des U-Boot-Kragens über besonders weite Ausschnitte bis hin zu angehäkelten Rundpassen.

Als großes Thema bei den Garnen zeichnet sich Nachhaltigkeit ab. Favoriten sind natürliche Materialien wie Baumwolle, Leinen oder aus Holzfasern hergestellte Viskose. Auch Recycling-Garne spielen eine immer größere Rolle. Farblich wird es in der neuen Saison richtig schön bunt: Rot, Blau, Gelb und Grün zählen zu den Lieblingstönen. Dazu kommen warme, intensive Erdtöne und Weiß in unterschiedlichen Abstufungen.

Die neue Strickkollektion der Initiative Handarbeit zeigt, wie sich mit kleinen, feinen Details aktuelle Trends unkompliziert umsetzen lassen. Der Schwerpunkt liegt dieses Mal auf dem Strickklassiker schlechthin, dem Pullover – mal im unverzichtbaren Ringellook, mal mit Blockstreifen in neuer Form, mal ganz pur in Weiß. Alle Anleitungen gibt es wie immer kostenlos auf www.initiative-handarbeit.de.

 

Raglan-Pullover Adda

Mit einer feinen Linienführung punktet #Pullover_Adda, ein im einfachen Rippenmuster gestrickter Raglanpullover. Zu den besonderen Details von Adda zählen die hübschen Übergänge bei den Raglan-Zunahmen sowie die unregelmäßig über den Pullover verlaufenden Ringel. Diese werden mit einem dickeren Garn gestrickt. Das lässt sie besonders plastisch wirken.

V-Pullover Amalia

Beim flüchtigen Hinsehen ist der #Pullover_Amalia einfach ein weißer Sommerpulli. Wer genauer hinschaut, entdeckt jede Menge kleiner und großer Besonderheiten – zum Beispiel die tief angesetzten Ärmel, die betonte Ausschnittschräge und den schön gearbeiteten, weiten V-Ausschnitt. Der Pullover wird aus rundem Baumwollbändchen mit Nadelstärke 10 gestrickt.

Rippen-Pullover Alexandra

Ein echt lässiger Neuzugang für das Frühjahr ist #Pullover_Alexandra. Besondere Kennzeichen: Modische Überlänge, locker fallender Ausschnitt und plakativ in Kontrastfarben gestreifte Ärmel. Der Pullover wird in einem breiten falschen Patentmuster aus einem schimmernden Baumwoll-Seide-Garn gestrickt.

Patent-Pullover Antonia

Eine Prise Retro-Charme zeichnet #Pullover_Antonia aus. Der Pullover wird im Halbpatent aus Baumwollgarn gearbeitet. Den besonderen Look bekommt Antonia durch die blauen Streifenakzente und vor allem durch die eingestrickten Volants an den Ärmeln.

Fransenschal Alma

Ein elegantes Extra ist der #Fransenschal_Alma. Der Schal aus Baumwollgarn ist nur 15 Zentimeter breit, aber mehr als zwei Meter lang. In Kombination mit dem feinen Ajourmuster weckt das schwungvolle Accessoire Erinnerungen an die wilden zwanziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts.

 

Alle Pressebilder als .zip laden

Alle Anleitungen können kostenlos heruntergeladen werden. Auf unserer Webseite finden Sie darüber hinaus noch viele weitere Tipps und Anregungen zum Selbermachen.

Abdruck honorarfrei, erbitten Belegexemplar.

make me take me Jetzt Label bestellen

67.730 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.