Presseinformation September 2018

Große Maschen, große Wirkung: Die Stricktrends für Herbst und Winter

Die kommenden Monate werden ausgesprochen flauschig – zumindest wenn es um die Mode zum Selberstricken geht. Denn softe, kuschelige Garne in fedriger Optik oder mit Pelz-Effekten zählen zu den Favoriten der neuen Herbst-/Winter-Saison. Außerdem auffällig: Dickere Garnstärken mit viel Volumen spielen wieder eine große Rolle. Die sogenannten Chunky Knits stehen für ein unkompliziertes, schnelles Strickvergnügen.

Mit Mohair, Alpaka, Cashmere und Merino sind edle Winter-Klassiker die Trendgarne der Saison. Neu ist, dass sie häufig in einem Garn kombiniert werden. So entstehen neue Looks und zugleich ergänzen sich die Garne mit ihren unterschiedlichen Eigenschaften zu einer optimalen Mischung. Ein Comeback feiern das Glitzergarn Lurex und als rustikaler Gegenpol Tweed in unterschiedlichsten Varianten.

Die Farbpalette reicht von leuchtenden Buntstifttönen über zarte Pastelle bis hin zu herbstlichen Braun- und Lilavarianten. Bei der Silhouette zeichnet sich die neue Strickmode durch lässige Oversize-Looks und gerade Linien aus – ergänzt durch besondere Details wie ungewöhnliche Ärmelformen oder eingestrickte Falten. Auf komplizierte Muster wird dabei weitgehend verzichtet. Besondere Garne sorgen auch so für tolle Effekte.

Ob eleganter Lurex-Pullover, sonnengelbe Herren-Cardigans oder kurzer Pullunder: In der aktuellen Strickkollektion der Initiative Handarbeit finden sich zahlreiche Inspirationen für einen individuellen Look aus den neuen Garnen. Alle Strickanleitungen finden sich zum kostenlosen Download unter www.initiative-handarbeit.de. Viel Spaß mit unseren neuen Trendmaschen!

 

Abgeschrägt

Der im Rippenmuster gestrickte Raglanpullover strahlt eine lässige Coolness aus. Highlight sind die aufeinandertreffenden Farbflächen, die in Intarsientechnik eingearbeitet werden. Die Farbkombination erzeugt einen leichten Retro-Touch. Das verwendete Material – ein relative dickes Mischgarn aus Schurwolle und Kaschmir – lässt den Pullover trotz der lockeren Form edel wirken.

Verlängert

Perfekt für ein entspanntes Wochenende auf dem Land: Ein lässig-sportlicher Pullover aus Garn in Tweed-Optik. Der Pullover wird weitestgehend ganz einfach kraus rechts gestrickt. Highlight und Herausforderung zugleich sind die extralangen Bündchen, die in zweifarbigem Patentmuster gearbeitet werden – auch für geübte Strickerinnen eine sportliche Aufgabe.

 

Einleuchtend

Einmal der bunte Vogel sein – bitte sehr, wir haben die Jacke beziehungsweise die Anleitung dafür: Klassischer Schnitt trifft bei der Strickjacke mit Raglanärmeln auf leuchtendes Sonnengelb. I-Tüpfelchen sind Knöpfe in Kontrastfarben. Wer es dezenter mag, bleibt Ton und Ton und setzt vielleicht auf Blau oder Grün – sieht garantiert auch gut aus!

Abgeblockt

Colourblocking bleibt auch im kommenden Herbst und Winter aktuell. Für den Rollkragenpullover haben wir auf das klassische Kontrastpaar Schwarz-Weiss gesetzt. Wer es knalliger liebt, kann den Pullover zum Beispiel auch in Rot und Pink stricken. Und keine Angst vor dem auf den ersten Blick aufwendig erscheinenden Muster: Es ist tatsächlich ganz einfach zu stricken!

Durchstrukturiert

Spießig? Das war einmal. Pullunder haben sich vom Langeweiler zum Trend-Teil gemausert. Unser Exemplar glänzt mit einem Hauch Lurex und einem schönen Strukturmuster. Der kurze, lässige Schnitt macht es zu einem angesagten Kombi-Partner zu schlichten Blusen oder Rollis sowie zu sportlichen Hosen und kurzen Röcken.

Abgeschlossen

Im Sommer haben Trompeten- oder Bischofsärmel Blusen und Tops den modischen Kick verliehen. Jetzt werden die extraweiten Ärmel mit flauschigen Garnen zu wunderbar femininen Strickkreationen kombiniert. Der Pullover wird ganz schlicht kraus rechts und glatt rechts gestrickt. Das Plus an Weite in den Ärmeln wird durch Stricken mit zwei Fäden erreicht.

Wirkungsvoll

Bereit für den großen Auftritt? Funkelndes Garn und ein außergewöhnlicher Schnitt verleihen dem Pullover eine äußerst glamouröse Wirkung. Gestrickt wird das Schmuckstück aus federleichtem Mohairgarn mit Lurex in einem Stück. Gestartet wird mit dem Vorderteil, von dort aus geht es über die Schulter weiter zur Rückenpartie. Besonderer Clou ist die eingestrickte Falte am Ausschnitt.

Eingereiht

Draußen ist es grau und kalt? Macht nichts! Mit der auf der Vorderseite gestreiften Longstrickjacke lässt sich der Winter bunt und kuschelig stricken. Der lange Cardigan ist schön lässig geschnitten und passt zu Kleider und Röcken ebenso wie zu schmalen Hosen. Gestrickt wird er aus verschiedenen Garnen – unter anderem kommen Cashmere, Mohair und Seide zum Einsatz.

Angekreuzt

Der sportliche Strickpullover aus cremeweißer Merinowolle ist ein Fall für alle, die Zopfmuster lieben, aber nicht gerne mit einer extra Zopfnadel hantieren. Bei dem Zopf handelt es sich nämlich um eine hübsche Schummelpackung. Und auch sonst gibt sich das Modell herrlich unkompliziert: Die Ärmel werden einfach angestrickt, das Einnähen entfällt somit.

Alle Pressebilder als .zip laden

Alle Anleitungen können kostenlos heruntergeladen werden. Auf unserer Webseite finden Sie darüber hinaus noch viele weitere Tipps und Anregungen zum Selbermachen.

Abdruck honorarfrei, erbitten Belegexemplar.