Presseinformation Jungdesigner 2018

Line up – hier kommt die neue Nachwuchsdesigner-Strickkollektion

1, 2, 3 und 4: Ein spannendes Line up für alle Strickbegeisterten hat Anna Mehnert für die neue Nachwuchsdesigner-Kollektion der Initiative Handarbeit entworfen. Alle Modelle werden aus einem XXL-Schlauchgarn gearbeitet, das mit Hilfe einer Strickmühle aus flauschigem Mohairgarn und Nähgarnresten hergestellt wird. Mit dieser ungewöhnlichen Idee, kombiniert mit der klaren eigenen Handschrift ihrer Entwürfe, überzeugte die Mode- und Textildesign-Studentin aus Hamburg auch die „Designer von morgen“-Fachjury.

Als Gewinnerin des Nachwuchswettbewerbs des Handarbeitsbranchenverbandes im Bereich Stricken konnte Anna Mehnert unter professionellen Bedingungen eine eigene Strickkollektion inklusive Anleitungen entwickeln und in Szene setzen. Die Initiative Handarbeit stellte der Designerin dafür ein Budget von 2500 Euro sowie die benötigten Materialien zur Verfügung.

„Line up“ nannte die 26-Jährige Masterstudentin ihre Kollektion, die aus vier markanten Teilen besteht: Zwei Pullovern, einer Strickjacke und einem Kleid. Alle Modelle zeichnen sich durch luftig wirkende, voluminöse Details und das besondere Maschenbild aus. Die Wirkung entsteht durch das selbst hergestellte, extra dicke und flauschige Mohairgarn, das mit Nadelstärke 20 bis 25 verstrickt wird – unübersehbar, dass Anna Mehnerts Herz für Chunky Mohair-Garne schlägt.

Jedes Modell der Kollektion ist ein trendiges Einzelstück, das sich wirkungsvoll mit schlichten Röcken oder Hosen kombinieren lässt. Wer wie Anna Mehnert das Garn selber herstellt, kann sich seine ganz individuelle Materialmixtur schaffen und mit der Wirkung unterschiedlicher Kombinationen experimentieren. Dieser etwas zeitintensive Arbeitsschritt lässt sich aber auch überspringen. Alternativ können alle Modelle aus „fertigem“ Mohair-Garn in entsprechender Stärke angefertigt werden.

Die neue Nachwuchs-Designer-Kollektionen ist ab sofort auf der Webseite der Initiative Handarbeit online. Alle Anleitungen können wie immer kostenlos unter www.initiative-handarbeit.de heruntergeladen werden.

 

1: Look at my back

Von vorne ein sportlich-schicker Pullover, von hinten ein cooler Hingucker, der tiefe Einblicke gewährt: Der kurze Pulli glänzt mit einem raffinierten Rückenausschnitt. Gearbeitet wird er aus selbstgestricktem, dickem Schlauchgarn. Diese Vorarbeit ist zeitintensiv, dafür ist der Pullover selbst umso schneller gestrickt.

2: Dress up

Kurzes Kleid oder langer Pullunder? Modell Nummer Zwei aus der Line up-Kollektion kann beides sein. Gestrickt wird es – wie alle anderen Teile der Kollektion – aus individuell hergestelltem Schlauchgarn. Je nach Materialmischung lassen sich so ganz unterschiedliche Optiken erzeugen.

3: It’s a wrap

Viel Volumen, das mit einem Gürtel auf Figur gebracht wird: Oversize-Wickeljacken gehören zu den absoluten Trendteilen dieser Saison. Der Raglanschnitt und die Blockstreifen an den Ärmeln verleihen der Strickjacke aus Mohairgarn einen sportlichen Look, der Gürtel sorgt für den femininen Touch.

4: So sweet

Der klassische Raglan-Pullover in seiner flauschigsten Variante: Geringelte Ärmel und fluffiges Mohair machen den Pulli zu einem Gute-Laune-Lieblingsteil. Tipp: Für eine extraweiche Oberfläche kann der Pullover mit einer Naturhaarbürste leicht gebrushed werden.

Alle Pressebilder als .zip laden

Alle Anleitungen können kostenlos heruntergeladen werden. Auf unserer Webseite finden Sie darüber hinaus noch viele weitere Tipps und Anregungen zum Selbermachen.

Abdruck honorarfrei, erbitten Belegexemplar.