Presseinformation Aktionstag #makemetakeme

Nachhaltigkeit selber machen: #makemetakeme-Aktionstag am 1. Dezember

Gemeinsam kreativ für mehr Nachhaltigkeit und weniger Plastik: Das ist das Ziel der Aktion #makemetakeme. Mehr als 45 000 #makemetakeme-Labels wurden angefordert, um sie auf die im Rahmen der Aktion in den vergangenen Monaten entstandenen Taschen anzubringen. Die Taschen wurden an Menschen verschenkt, die dafür versprochen haben, künftig auf Plastiktüten zu verzichten. Mit dem #makemetakeme-Aktionstag setzen die Initiative Handarbeit und die DIY-Community ein Zeichen dafür, wie aus einer einfachen Idee mit viel Engagement und Leidenschaft eine große Bewegung werden kann.

Alle Kreativen sind am 1. Dezember aufgerufen, Fotos ihrer Taschen mit dem Hashtag #makemetakeme auf Instagram und/oder Facebook zu posten und zu berichten, welche Rolle das Thema Nachhaltigkeit mittlerweile in ihrem Leben spielt. Wer möchte, kann auch #makemetakeme-Treffen und Verteilaktionen vor Ort organisieren und diese im Netz dokumentieren. So sollen #makemetake, #mehrnachhaltigkeit und #noplastic zu den meistgenutzten Hashtags des Tages werden und noch mehr Menschen erreichen.

Über #makemetakeme: Die Aktion wird vom Branchenverband Initiative Handarbeit organisiert. Ursprüngliches Ziel war es, dass bis Ende des Jahres 10 000 Taschen genäht, gehäkelt, gestrickt und mit den nummerierten #makemetakeme-Labels der Initiative Handarbeit versehen werden sollten. Diese Marke wurde bereits innerhalb weniger Wochen erreicht.

Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, findet Anleitungen und Schnittmuster unter www.initiative-handarbeit.de. Hier können auch die #makemetakeme-Labels bestellt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie über 
Initiative Handarbeit
c/o 
comconsult kommunikation & marketing
Angela Probst-Bajak
Lindenstraße 24
76228 Karlsruhe
Telefon: 0721/9473320
Fax: 0721/9473321
a.probst-bajak@comconsult-ka.de

 

make me take me Jetzt Label bestellen

50.299 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.