Arran Pullover

1 / 4

Arran Pullover

Der aus Baby-Alpakagarn gestrickte Pullover verbindet klassische mit spielerischen Elementen. Er wird von oben nach unten gearbeitet und besteht eigentlich nur aus Quadern. Nach unten hin öffnen sich die Seiten und Vorder- und Rückteil werden unterschiedlich lang gestrickt.

  • Größe:

    36-38 (40-42/44-46)

  • Material:

    ggh Baby Alpaka 100% naturbelassen (50g/100m)
    400 (450/500)g Farbe 007 Anthrazit meliert
    50 (75/100)g Farbe 001 Elfenbein
    Rundnadeln 3,5 (40cm, 80cm), 4 (60cm, 80cm), Nadelspiele 3,5 und 4
    Häkelnadel 4

  • Designerin:

    Leonie Guzy

Schnitte

Los gehts!

  • Der Pullover wird in einem Stück vom Kragen beginnend gestrickt. Dafür werden für die Schultern vom Kragen abgehend zwei Streifen gearbeitet. Danach werden Vorder- und Rückenteil über die gesamte Brustbreite bis zum Armloch gerade runtergestrickt und ab da wird in Runden weiter gearbeitet bis zum Bund. Die Ärmel werden angestrickt und in Runden zum Abschluss gebracht. Auf diese Weise entsteht ganz einfach und nahtlos ein schöner Pullover.

    Maschenprobe glatt rechts:
    Nadelstärke 4
    18 Maschen x 24 Reihen ergeben 10 x 10 cm

    Zeichenerklärung:
    Masche = M, Reihe = R, rechts = re, links = li, zusammenstricken = zs-stricken

    Markierungen:
    da die Teile in Runden ohne Naht gestrickt werden, ist es hilfreich sich an den Seiten und Ärmelnähten Markierungen zu setzen, damit man den Überblick behält. Auch bei dem Übergang der Runden ist eine Markierung hilfreich.

    Kragenmuster:
    Italienischer Maschenanschlag, dann weiter über alle Reihen mit Abhebemaschen gearbeitet, 1.Reihe *1 M rechts abheben, 1 M links stricken *, 2. Reihe *1 M rechts stricken, 1 M links abheben *, 3. Reihe wie 1., 4. Reihe wie 2., usw. So entsteht ein festes Double Face Gestrick.
    Alternativ normaler Maschenanschlag mit einfachem Rippenmuster, *1 M re, 1 M li *.

    Bündchenmuster:
    einfachen Rippenmuster *1 M rechts, 1 M links *
    Italienisch Abketten: die letzten 4 R mit Abhebemaschen arbeiten,
    R *1 M rechts abheben, 1 M links stricken *, 2. R *1 M rechts stricken, 1 M links abheben *, 3. R wie 1. R, 4. R wie 2. R, mit der Nadel die Maschen im Maschenstich vernähen.
    Alternativ die Maschen normal locker abketten.

    Schrägstreifenmuster:
    *6 M rechts, 6 M links * in jeder R die M um 1 M nach links versetzt stricken.

    Die M müssen durch 6 und durch 2 teilbar sein, damit das Muster sich in Runden stricken lässt.
    Nicht wundern, je nach Strickrichtung hat man beim Übergang von der alten in die neue Runde nicht 6, sondern 7 oder 5 M im Übergang. Das ist normal und nicht weiter schlimm. Am Ende verschwindet dieses Phänomen und ist nicht sichtbar.
    An den Schultern und den einzeln gearbeiteten Vorder- und Rückenteilen werden zusätzlich 2 Randmaschen gestrickt. Diese werden bei den Zunahmen geschluckt.

    Richtungswechsel:
    das Muster versetzt und in die entgegengesetzte Richtung zu der vorherigen Reihe stricken. Siehe Strickschrift.

    Farbwechsel:
    einfach am Rand die neue Farbe einstricken.

    Kragen:
    88 (96/104) M mit der Nadelstärke 3,5  im italienischen Stil anschlagen
    3 cm durchgängig mit Abhebemaschen stricken
    auf Nadelstärke 4 wechseln
    die M für die Schultern aufteilen 20 (22/24) M, die M für Vorder- und Rückteil derweil stilllegen 24 (26/28) M
    14 (15/16) cm im Streifenmuster stricken, bei Größe 40-42 und 44-46 die Streifen mittig auf die M aufteilen, anschließend die M stilllegen

    Vorderteil:
    beidseitig an den Schultern mit der Häkelnadel jeweils 28 (30/32) M aufnehmen = 80 (86/92) M
    10 (10,5/11) cm im Streifenmuster stricken (RM rechts und links wie sie erscheinen abstricken), dabei folgende Reihenfolge beachten, damit das Muster sich in der anschließende Runde passgenau trifft:
    Größe 36-38: Vorderteil *6 M li, 6 Mre * Rückenteil: *6 M re, 6 M li *
    Größe 40-42: VT wie 36-38 mit *6 M li * enden, RT: wie 36-38 mit *6 M re * enden
    Größe 44-46: wie 36-38
    nun wird in Runden gestrickt, dabei an den Seiten für das Armloch noch jeweils 10 M (alle Größen) zunehmen, Muster einfach fortführen
    nach 26 (27,5/29) cm ab dem Ärmelloch den Schlitz arbeiten, von hier an einfach in Hin- und Zurückreihen stricken, wie vorher die Randmaschen wie sie erscheinen abstricken
    Farb- und Richtungswechsel arbeiten, siehe Strickschrift
    nach 9 cm = 21 R den Richtungswechsel arbeiten,
    nach 3 cm = 8 R die Farbe wechseln,
    6 cm = 13 R stricken, dann 4 R kurzes Bündchen arbeiten, Italienisch Abketten/einfaches Rippenmuster

    Rückenteil:
    wie Vorderteil
    Richtungswechsel auf derselben Höhe wie beim Vorderteil stricken, Farbwechsel in der Höhe anfangen, in der das Vorderteil abgekettet wurde

    Ärmel:
    in Nadelstärke 4 arbeiten
    zu den 20 (22/24) stillgelegten M von der Schulter aus den anderen Seiten mit der Häkelnadel 52 (54/56) M aufnehmen, sodass 72 (76/80) M auf der Nadel liegen
    50 cm (alle Größen) stricken, das Muster von den Schulterpartien ausgehend fortführen
    32 x im Wechsel in jeder 3. und 4. R 1 M abnehmen (34/36 x in jeder 3. R), dabei abwechselnd beim Übergang der Runden entweder zu Beginn der 4. R die 1 M mit der letzten M der abgestrickten Runde zusammenstricken oder zum Schluss der 4. R die letzte M der Runde über die 1. M ziehen, so entsteht eine ausgeglichene „Naht“
    nach 58 (59/60) cm wie beim Oberteil Richtungs- und Farbwechsel arbeiten, siehe Strickschrift
    für das Bündchen auf die Nadelstärke 3 wechseln
    3 cm Bündchen arbeiten, Italiensch Abketten/einfaches Rippenmuster