Nähen

Kostenlose Anleitung: Foldover-Rucksack

Du brauchst jetzt sofort und ganz schnell einen schnieken Rucksack, der sich bei Bedarf ganz klein machen kann? Dann empfehlen wir Dir unser Foldover-Backpack. Ist wirklich rasend schnell genäht, lässt sich aus den unterschiedlichsten Stoffarten machen (zum Beispiel auch aus Sweatstoffen) und glänzt hier mit bunten Regenbogendetails.

Anleitung zum Selbermachen

Das brauchst Du für einen Rucksack:

  • Knapp einen Meter Außenstoff, knapp einen Meter Innenstoff
  • 3 Meter Gurtband
  • 1,5 Meter Webband in Regenbogenoptik
  • 4 D-Ringe, 2 Karabiner (in zum Gurtband passender Breite)
  • Nähmaschine
  • Nähgarn
  • Schere
  • Maßband/Lineal
  • Bügeleisen und Bügelbrett
  • Maximal 3 Stunden Zeit

So geht’s:

Zunächst die Außen- und Innenteile sowie die Vordertasche zuschneiden: Dafür je 2 mal aus dem Außenstoff und dem Innenstoff ein Rechteck mit 62 Zentimeter Höhe und 42 Zentimeter Breite zuschneiden. Für die Vordertasche benötigst Du zusätzlich ein 42 mal 42 Zentimeter großes Quadrat aus dem Außenstoff, das Du einmal quer zusammenklappst. Eine Nahtzugabe von 1 Zentimeter ist einberechnet.

Schritt 2: Laschen und Träger aus Gurtband vorbereiten.
Schneide dafür Gurtbandstücke in folgenden Längen ab:
Für die Laschen auf der Rückseite: 2 mal 11 Zentimeter
Für den Tragehenkel: 1 mal 30 Zentimeter
Für die Befestigung auf der Rückseite oben: 1 mal 42 Zentimeter
Für die Verschlussbänder auf der Vorderseite: 2 mal 22 Zentimeter
Wenn Du möchtest, nähst Du auf allen Gurtbandteilen das Webband als Verzierung auf.

Schritt 3: Laschen nähen und platzieren
Gurtband für die beiden Laschen zur Hälfte falten. Je einen D-Ring einlegen und knappkantig absteppen, so dass der D-Ring in Position bleibt. Mit 8 Zentimetern Abstand zur Seite und zum unteren Rand auf einem der Außenstoffteile festnähen. Wiederholen mit Lasche 2.
Für die oberen Laschen wird das 42 Zentimeter lange Gurtbandstück ca. 15 Zentimeter von der oberen Kante entfernt auf dem Außenstoff platziert. Jetzt zunächst die Laschen für die Schultergurte nähen: Hier kommt es auf die Breite Deiner Schultern und Deines Gurtbandes an. Mit einer Entfernung von 8 bis 10 Zentimetern von der Seite links und rechts das Band feststeppen. Dann passend zur Gurtbandbreite eine Aussparung lassen und mit entsprechendem Abstand eine zweite Linie steppen. Die Enden des Henkels unter das lange Gurtbandstück schieben und ebenfalls gut feststeppen.
Außerdem eines der Verschlussbänder mittig falten, 2 D-Ringe einlegen und absteppe, damit die Ringe leicht fixiert sind. Anschließend das Band mittig an der oberen Kante des Rückteils platzieren und festnähen.

Schritt 4: Vorderseite nähen
Platziere die Vordertasche bündig abschließend mit dem unteren Rand der Vorderseite. Markiere genau die Mitte und schiebe das zweite Verschlussband ca. 3 Zentimeter mittig unter die Tasche. Steppe dann, etwa 5 Zentimeter oberhalb der Vordertasche beginnend, das Gurtband und die Vordertasche mittig auf.

Schritt 5: Außen- und Innenteil zusammennähen
Lege jeweils die beiden Außen- und die beiden Innenteile passgenau rechts auf rechts aufeinander. Steppe die Teile an beiden Seiten und unten zusammen. Bügle die Nähte sauber aus. Stecke dann Außen- und Innentasche links auf links ineinander. Steppe den oberen Rand knappkantig ab.

Schritt 6: Tragegurte befestigen
Messe ab, wie lang die Tragegurte für Dich sein müssen (oder nutze optional Gurtversteller dann bleibst Du flexibel). Ziehe das Band durch die obere Lasche und befestige an jedem Gurtteil einen Karabinerhaken. Noch am unteren D-Ring einklinken – fertig!

make me take me Jetzt Label bestellen

50.977 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.