Nähen

Kostenlose Anleitung: Hosenrock mit Falten

Vom braven Sekretärinnen-Look zum hippen Trendteil: Der Faltenrock hat einen rasanten Imagewechsel hingelegt – zurecht. Denn der Klassiker ist ein echtes Multitalent und schafft mit dem passenden Styling locker den Spagat zwischen Büro und Party. Bei unserem Exemplar handelt es sich übrigens um einen Falten-Hosenrock, ganz traditionell aus klassischem Wollstoff und mit praktischen Taschen genäht.

Größe

36-38 und 40-42

Material

(Stoffbreite 1,40 m)
1,6 m x Wollstoff / Flanell, kariert, schwarz-weiß
0,3 m x Baumwolle ( Twill oder Gerbadine), schwarz
1 x Reißverschluss 15 cm, schwarz
(Reißverschlussfüßchen)
1 x Hosenhaken
Vlieseline für einen festeren Bund

Anleitung zum Selbermachen

Zuschneiden:

In allen Schnittteilen sind 1 cm Nz und 4 cm Saum enthalten

2 x vorderes Hosenbein
2 x hinteres Hosenbein
1 x Bund (Größe 36-38: 6 cm x 75 cm / 40-42: 6 cm x 84 cm)

Baumwolle:

1 x Bund Beleg (Größe 36-38: 6 cm x 75 cm / 40-42: 6 cm x 84 cm)
4 x Taschenbeutel

Anleitung:

Alle Ränder der vorderen und hinteren Hosenteile versäubern.
Vordere Mitte zusammen nähen. Beide vord. Teile rechts auf rechts aufeinander legen und entlang gestrichelten Markierung und zusammen nähen. Kellerfalte auffalten, bügeln und die Naht unter der vorderen Mitte fixieren. Vordere setlichen Falten legen und fixieren.

Hintere Hosenteile im Schritt bis zum Beginn des Reißers zusammennähen und verriegeln. Die Naht mit dem größten Stich und 2 cm Nz weiter nähen, diese Naht wird später wieder aufgetrennt. Den Reißer drunter legen. Um Wellen am Reißer zu vermeiden am besten mit großem Stich und Reihgarn per Hand den Reißer mittig unter die Naht heften. Dann von Rechts und mit Reißverschlussfuss knapp neben die Zähnchen steppen. Die Naht wieder öffnen und das Reihgarn entfernen.

An der Gestrichelte Linie ( mit 17 cm) falten und dicht neben den Reißer leg nun mit der Hand annähen. Eine Kellerfalte neben dem Reißer entsteht. Hintere Markierungen aufeinander legen, zusammen steppen und Falten zur Seite bügeln.

Tascheneingriffe mit einem schmalen Streifen Vlieseline links verstärken. Die Taschenbeutel rechts auf rechts an die Nz der Tascheneingriffe stecken und entlang der Nahtlinie (1 cm Abstand von der Kante ) ansteppen. Die vord. Eingriffkante bügeln und schmal absteppen. Taschenbeutel nach innen bügeln und aufeinander steppen, Nz der Tasche zusammen versäubern. Jeweils an den Enden der Tascheneingriffe ein paar Stiche quer steppen.

Vord. und rückw. Hosenteile an den Seiten zusammen nähen. Innere Beinnaht steppen und Nahtzugabe auseinander bügeln.

Vlieseline auf den Beleg vom Bund bügeln.
Die zwei Bundteile rechts auf rechts aufeinander legen, und die obere Kante steppen. Nz zum Beleg hin bügeln und von rechts knapp neben die Naht absteppen. Bundkante falten und bügeln.
Den Bund rechts auf rechts auf die obere Hosenkante stecken. Die Enden vom Bund sollten auf einer Seite in Nahtzugabenbreite und auf der anderen Seite um 2 cm plus 1 cm Nz als Untertritt überstehen. Die Bundkante steppen. Die Nahtzugabe in den Bund bügeln.
0,7 cm von der Zugabe der anderen langen Bundkante nach innen umbügeln.
Um die Enden zu nähen, den Bund mit der rechten Seite nach innen umfalten, die Enden stecken und nur die Enden nähen. Nahtzugabe zurückschneiden und an den Ecken schräg abschneiden.
Den Bund nach innen wenden. Die innere Kante an der Ansatznaht feststecken und die Untertrittskanten aufeinander stecken. Die Bundinnenkante von rechts in die Ansatznaht feststeppen. Am Untertritt die Kanten aufeinander steppen.

Den Saum 1 cm, dann 3 cm nach innen einschlagen und steppen.