Stricken

Jacke Blix

Eine warme, weiche Hülle für kühle Tage: Die verschlusslose #Jacke_Blix wird in Nadelstärke 7 aus zwei verschiedenen Halbpatent-Varianten mit schlanken und breiten Rippen gestrickt. Für den modischen Look sorgt neben der großzügigen Silhouette die breite Kragenblende.

Größe

36/38 und 40/42

Die Angaben für Größe 40/42 stehen in Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, gilt diese für beide Größen.

Material

Mischgarn aus Schurwolle und Polyamid für Stricknadeln Nr. 6 – 7, Lauflänge 125 Meter/50 Gramm

400 (500) g Weinrot

Stricknadeln Nr. 7

Kostenlose Anleitung zum Selbermachen

Halbpatent 1: „Breite“ Rippe = Vorderseite. 1. R (= Rückr): Randm, * 1 M re, 1 M li, ab * stets wdh., 1 M re, Randm. 2. R (= Hinr): Randm, * die folg. M mit 1 U wie zum Links-Stricken abh., 1 M re, ab * stets wdh., die folg. M mit 1 U wie zum Links-Stricken abh., Randm. 3. R (= Rückr): Randm, * den U und die abgeh. M der Vorr re zusstr., 1 M li, ab * stets wdh., den U und die abgeh. M der Vorr re zusstr., Randm. Die 2. und 3. R stets wdh.

Halbpatent 2: „Schlanke“ Rippe = Vorderseite. 1. R (= Hinr): Randm, * 1 M li, 1 M re, ab * stets wdh., 1 M li, Randm. 2. R (= Rückr): Randm, * 1 M re, die folg. M mit 1 U wie zum Links-Stricken abh., ab * stets wdh., 1 M re, Randm. 3. R (= Hinr): Randm, 1 M li, * den U und die abgeh. M der Vorr re zusstr., ab * stets wdh., 1 M li, Randm. Die 2. und 3. R stets wdh.

Kettenrandm: Hinr: Die 1. M re verschränkt str., die letzte M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden hinter der Arbeit führen. Rückr: Die 1. M li verschränkt str., die letzte M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der Arbeit führen.

Doppelte Randm: Hinr: Am Anfang der R die 1. M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden hinter der Arbeit führen und fest anziehen, 1 M re str. Am Ende der R die vorletzte M re str., die letzte M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden hinter der Arbeit führen. Rückr: Am Anfang der R die 1. M li str., die folg. M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der Arbeit führen und fest anziehen. Am Ende der R die vorletzte M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der Arbeit führen, die letzte M li str.

Betonte Abnahmen: Betrifft die ersten bzw. letzten 10 M am Verschlussrand. Rechter Rand: Doppelte Randm, * 1 Patentm li, 1 Patentm re, ab * noch 1 x wdh., 1 Patentm li, 3 M re zusstr. Linker Rand: 1 doppelter Überzug (= 1 M re abh., die folg. 2 M re zusstr., dann die abgeh. M überziehen), * 1 Patentm li, 1 Patentm re, ab * noch 1 x wdh., 1 Patentm li, doppelte Randm.

Maschenprobe: Halbpatent mit Nadeln Nr. 7: 12 M und 19 R = 10 x 10 cm.

HINWEIS: Das Rückenteil ist 5 cm länger als die Vorderteile.

Rückenteil: 73 (79) M mit Nadeln Nr. 7 anschlagen und gleich im Halbpatent 1 str., die 1. R ist eine Rückr. Für die Schlitzränder die Randm beids. als doppelte Randm arb. In 25 cm Gesamthöhe im Halbpatentmuster 2 weiterstr., dabei in der 1. Hinr beids. die doppelten Randm re zusstr. und von nun an die Randm als Kettenrandm arb. = 71 (77) M. Für die angestrickten Ärmel in der folg. Hinr 1 x 1 M beids. zun., dann in jeder 4. R 2 x 1 M und in jeder 2. R 5 x 1 M beids. zun. = 87 (93) M. Die zugenommenen M in das Halbpatentmuster 2 einfügen. In 52 (53) cm Gesamthöhe für die Schulterschräge 1 x 3 M beids. abk., dann in jeder 2. R 5 x 3 M und 4 x 4 M (in jeder 2. R 2 x 3 M und 7 x 4 M) beids. abk. In 60 (61) cm Gesamthöhe für den Halsausschnitt die mittl. 15 M abk., dann in der folg. 2. R 1 x 2 M abk.

Linkes Vorderteil: 47 (51) M mit Nadeln Nr. 7 anschlagen und gleich im Halbpatent 1 str., die 1. R ist eine Rückr. Für die Schlitzränder die Randm beids. als doppelte Randm arb. In 20 cm Gesamthöhe im Halbpatentmuster 2 weiterstr., dabei in der 1. Hinr am rechten Rand die doppelten Randm re zusstr. und die Randm von nun an als Kettenrandm arb., am linken Rand die doppelten Randm beibehalten = 46 (50) M. Die Zunahmen für den angestrickten Ärmel am rechten Rand wie beim Rückenteil arb. und gleichzeitig für die Ausschnittschräge in der 11. R Halbpatentmuster 2 am linken Rand 1 x 2 M abn., dann in jeder 10. R 5 x 2 M (abw. in jeder 8. und 10. R 6 x 2 M) abn., dabei betonte Abnahmen arb. In 47 cm Gesamthöhe die Schulterschräge am rechten Rand wie beim Rückenteil arb. In 57 (5) cm Gesamthöhe zu den restl. 8 (9) M für den Kragen an der Schulterseite 1 (0) M als Randm zun. = 9 M. Noch ca. 9 – 10 cm str., dann M stilllegen.

Rechtes Vorderteil: Wie linkes Vorderteil, jedoch gegengleich arb.

Fertigstellen 1: Schulternähte schließen. Die stillgelegten M der Kragenblenden wie folgt zusstr.: Beide Kragenblenden rechts auf rechts legen. Nun die 1. M der 1. Kragenblende mit der entsprechenden 1. M der 2. Kragenblende re zusstr. Mit der jeweils 2. M ebenso verfahren, dann die letzte M über die soeben gestrickte M ziehen. Diesen Vorgang so lange wdh., bis alle stillgelegten M aufgebraucht sind. Kragen in den rückw. Halsausschnitt einnähen.

Ärmel: Die Ärmel werden an Rücken und Vorderteil angestrickt. Der Pfeil in der Schnittzeichnung gibt die Strickrichtung an. Beids. der Schulternaht über je 17 (18) cm insgesamt 43 (45) M auffassen. Mit Nadel Nr. 7 im Halbpatentmuster 1 str., dabei in der 1. R die M verschränkt abstr. Randm als Kettenrandm arb. Nach 36 cm mit der 3. R des Halbpatentmusters 1 enden. M abk., wie sie erscheinen. 2. Ärmel ebenso arb.

Fertigstellen 2: Seiten- und Ärmelnähte schließen, dabei die Seitennähte bis zum Beginn des Halbpatentmusters 2 als Schlitze offen lassen, s. * in der Schnittzeichung.

make me take me Jetzt Label bestellen

67.830 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.