Kostenlose Anleitung Zugluftstopper Homie

Zugluftstopper Homie

Mach es dir gemütlich: #zugluftstopper_homie sorgt dafür, dass die Kälte draußen bleibt. Mit ihm kannst du ganz cool Fenster und Türen gegen Zugluft abdichten. Damit der Stopper perfekt passt, zeigt dir die Anleitung Schritt für Schritt, wie du die Maße individuell für deine Tür oder dein Fenster berechnest.

  • Größe

    Tür-/Fensterbreite

  • Material

    Stoff deiner Wahl, kann beschichtet oder unbeschichtet sein, Maße: ca. 50 cm x (Tür-/Fensterbreite + 5 cm)
    Dinkelspelz, 1 kg
    Filzstoff für die Schrift, Buchstabenvorlage, Kohlepapier oder alternative, Übertragungsmöglichkeit, Nähmaschine, Stoffschere, Kleber und Stift

Schnitte

Näh Anleitung

  • Dieser Kältestopper ist gut für deine Tür geeignet, wenn diese eine Schwelle hat, dh. die Tür unten am Boden an eine Kante stößt. Hat deine Tür keine Schwelle, so ist der „Kältestopper Tür“ das richtige für dich. Miss zuerst die Breite deines Fensters / deiner Tür, der Kältestopper soll, damit er möglichst effizient ist, über die gesamte Breite gehen.
    Der Kältestopper hat einen quadratischen Durchschnitt, weshalb du nun folgende Teile zuschneidest:

  • Exemplarisch gehen wir hier von einem Fenster mit 86cm Breite aus:
    4 Stück à 86cm + 2cm Beschnitt x 7cm + 2cm Beschnitt = 4 Stück à 88cm x 9cm
    2 Stück à 7cm + 2cm Beschnitt x 7cm + 2cm Beschnitt = 2 Stück à 9cm x 9cm

    Lege deine zugeschnittenen Stoffteile zur Seite, wenn dein Kältestopper einen Schriftzug erhalten soll. Hierfür nimmst du die Vorlage zur Hand, welche spiegelverkehrt ist, und ein Blatt Kohlepapier, sowie den Filzstoff.

    Lege den Filzstoff vor dich auf dem Tisch, das Kohlepapier kommt mit der schwarzen Seite Richtung Stoff obenauf. Als letztens legst du deine Buchstabenvorlage auf den Stapel.

  • Fange nun an, mit reichlich Druck, deine Buchstaben mit einem stumpfen Bleistift oder Kugelschreiber nachzufahren. Versichere dich zwischendurch immer wieder, ob die Kohleschicht auf den Filzstoff abgefärbt hat, ohne das obere Blatt zu verschieben.

  • Die aufgezeichneten Buchstaben sind nun spiegelverkehrt auf deinem Stoff zu sehen.

  • Wenn du sie im Folgenden ausschneidest, dann sind die eventuell überbleibenden Linien auf der Rückseite und somit nicht sichtbar.

  • Nimm nun den Stoffstreifen zur Hand, auf welchem du die Buchstaben aufbringen willst. Verteile diese nun, wie es dir gefällt, entweder regelmäßig oder unregelmäßig auf deinem Streifen und fixiere sie punktuell mit etwas Kleber).

  • Jetzt kannst du jeden Buchstaben einzeln nachnähen. Versuche dabei, so nah wie möglich an der Kante zu nähen und den Abstand bei jedem Buchstaben gleich zu halten.

  • Wenn du dir das Festnähen sparen willst, dann kannst du die Buchstaben auch ausschließlich aufkleben.
    Jetzt geht es in die finale Phase deines Kältestoppers, du kannst nun die verschiedenen Teile zusammennähen und anschließend füllen. Starte mit den langen Rechtecken und nähe diese rechts auf rechts an den langen Kanten aneinander, bis sich ein Schlauch ergibt.

  • Schneide nun an deinen 9x9cm Quadraten jeweils kleine 1x1cm Quadrate an den Ecken aus.

  • Stecke eines der Quadrate an der einen Öffnung deines Schlauches fest und das andere an der anderen Seite, wobei du eine Seite des zweiten Quadrats offen lässt. Nähe die Quadrate fest und wende deinen Schlauch durch die offen gelassene Seite.

  • Befülle nun den Schlauch mit Dinkelspelz. Hierzu kannst du dir einen Trichter zur Hand nehmen oder dir selbst einen aus Papier basteln.

  • Fülle den Dinkelspelz bis oben hin ein, zwischendurch empfiehlt es sich, den Stopper etwas zu schütteln, damit sich die Flocken schön verdichten.
    Bist du damit fertig, so ist der letzte Schritt, die offene Kante zu schließen.

  • Lege deinen Kältestopper mit der Schrift schräg nach oben gegen deine Tür oder Fenster und drücke ihn möglichst nah in die Ecke, um den Luftstrom bestmöglich zu blockieren.

Direkt weiter stöbern

Alle Anleitung