Häkeln

Kostenlose Anleitung: Kissen im Schwarz-Weiß-Muster

Die besondere Textur des schwarz-weißen Häkelkissens entsteht durch das Zusammenspiel von drei verschiedenen Baumwollvarianten: Glanzgarn, Fransengarn und Bändchengarn werden zusammen verhäkelt und ergeben so eine ganz individuelle Haptik. Wichtig: Lieber etwas lockerer häkeln, damit die Materialien ihre Wirkung optimal entfalten können.

Größe

50 x 50 cm

Material

Garn A: Baumwoll-Glanzgarn, Lauflänge 120 m/50 g für Stricknadeln Nr. 4 – 4,5

ca. 200 g Weiß/Grau

ca. 200 g Schwarz/Weiß

Garn B: Fransengarn aus Baumwoll-Mischgarn, Lauflänge 100 m/50 g für Stricknadeln Nr. 5 – 6

ca. 150 g Weiß

ca. 150 g Schwarz

Garn C: Baumwollbändchen, ca. 4 cm breit, Lauflänge 80 m/50 g für Stricknadeln Nr. 6 – 7

ca. 250 g Weiß

ca. 250 g Schwarz

1 Häkelnadel Nr. 8

Nähfaden Weiß oder Schwarz

1 Nähnadel

Kissenfüllung 50 x 50 cm

Anleitung zum Selbermachen

 

Maschenprobe: Grundmuster und Garnmix A und B mit Häkelnadel Nr. 8: 8 M und 8 R = 10 x 10 cm.

Kissen: Damit die Kissenhülle schön „satt“ sitzt, ist sie etwas kleiner als die Kissenfüllung. Die fertige Größe der Kissenhülle: 46 x 46 cm. 41 Luftm + 1 Wendeluftm 3 fädig mit Garnmix A mit Häkelnadel Nr. 8 anschlagen. Im Grundmuster arb. In 92 cm Gesamthöhe mit Garnmix A enden. Maße Kissenhülle: 46 x 46 cm.

Fertigstellen: Kissenhülle zur Hälfte legen. Seitennähte mit Nähfaden schließen. Kissenfüllung in die Kissenhülle einlegen und untere Naht mit Kettm in Schwarz zusammenhäkeln.