Lampenschirm für Ambienteleuchte

Material

2x  Lampenschirme konisch 10x20x20cm (z.B. von Rico)

jeweils 1 Knäuel Bändchengarn, (64 % Baumwolle, 36 % Polyamid, Lauflänge 50g 72m) in den Farben:
Flieder
Silbergrau
Terracotta
Marine
Rose

Stoffschere

Stopfnadel

Tape 15mm 10m

Kostenlose Anleitung zum Selbermachen

Wichtiger Hinweis: Bitte verwende für dieses Projekt ausschließlich LED-Leuchtmittel, welche sich während des Brennens nicht erhitzen. Alle anderen Leuchtmittel sind gefährlich und dürfen unter keinen Umständen genutzt werden.

Beginne damit, deine beiden Lampenschirmkörbe an der jeweils großen, runden Öffnung mit Klebeband zusammenzukleben. Das Klebeband kannst du später Schritt für Schritt wieder abnehmen, es dient nur am Anfang zu Stabilisierung.

Du kannst dann mithilfe einer Drahtzange die eine Aufnahme für die Lampenfassung entfernen, dann ist sie dir beim Wickeln nicht im Weg. Die zweite lässt du so wie sie ist, daran befestigst du später deine Fassung

Mache dir anschließend am besten eine kleine Skizze, wie du die verschiedenen Farbabschnitte deiner Lampe anordnen willst. Du kannst entweder komplett von oben nach unten wickeln (d.h. von schmalem zu schmalem Ring) oder nur die Hälfte der Lampe (d.h. von schmalem zu breitem Ring).

Beginne nun mit deiner ersten Farbe. Am besten ist es, wenn du dir ein kleines Miniknäuel zurechtwickelst, das ist etwas handlicher.

Den Anfang deiner Schnur kannst du beim mittleren Doppelring festknoten. Alternativ kannst du ihn auch  mithilfe einer Stopfnadel zwischen beide Ringe „zwicken“.

Führe die Schnur nun innen in deinem Drahtkorb nach oben, tauche aus dem Drahtkorb nach außen und wickle wieder bis zur Mitte hin ab . Nun wickelst du die Schnur einmal komplett um den Doppelring.

Dann führst du die Schnur in die andere Richtung und lässt sie dort wieder in deinen Drahtkorb eintauchen.

An den kleinen Ringen wickelst du also immer nur einmal um den Draht, während du in der Mitte eine komplette Schlaufe um die beiden großen Ringe machst. Diese Schlaufe hält die beiden Drahtkörbe zusammen, auch wenn du das Klebeband entfernst.

Wickle deine Schnur schön eng und schiebe die nebeneinander entstehenden Stränge dicht aufeinander, um ein gleichmäßiges, geschlossenes Bild zu bekommen.

Möchtest du einen halben Abschnitt, d.h. vom kleinen zum großem Ring wickeln, dann reicht es, wenn du die Schnur an beiden Enden nur einfach wickelst.

Im nächste Schritt lässt du dann die andere Farbe jeweils zwischen deine Schnüre am mittleren Ring greifen. Das geht so:

Beginne mit deiner einen Farbe für den oberen Abschnitt. Wickle so lange von links bis rechts, bis dein schmaler Ring oben voll ist. Verknote das Ende deiner Schnur und schneide den Überstand ab. Schiebe alle Schnüre an den mittleren Ringen etwas nach rechts, damit eine Lücke entsteht.

Nimm nun die Farbe zur Hand, welche den Gegenpart zur oberen Farbe bildet. Befestige auch hier den Anfang deiner Schnur in der Mitte (neben dem Anfang deiner vorherigen Farbe) und wickle nun runter zum kleinen, freien Ring. Tauche von außen in den Drahtkorb ein und führe dein Knäuel wieder bis zur Mitte.

Nun führst du dein Knäuel von innen nach außen durch die oben gebildete Lücke der oberen Farbe. Wickle wieder nach unten, tauche in den Drahtkorb ein. Schiebe nun eine Schnur deiner oberen Farbe nach links, bis sie an der eben gebildeten Schlaufe anschlägt. Fädle deine neue Farbe wieder von innen nach außen durch die Lücke. Mit der Zeit ergibt sich mittig ein Muster, bei welchem sich die beiden Farben immer abwechseln.

Wickle nun alle deine farbigen Abschnitte, indem du immer zwischen kompletten und halben Abschnitten wechselst, bis dein kompletter Lampenschirm geschlossen ist. Verknote alle Anfänge und Enden gut und schneide sie am Schluss kurz ab.

Befestige eine Lampenfassung daran oder hänge deine Leuchte direkt an die Decke.

make me take me Jetzt Label bestellen

81.130 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.