Minis

Kostenlose Anleitung: Projekttasche

Das kennt vermutlich jeder Strick- und Häkel-Fan: In der Wohnung herumfliegende Garnknäuel, spurlos verschwindende Stricknadeln und die ständige Suche nach Maschenmarkierern und der Schere. Unsere Projekttasche löst diese Probleme schnell, einfach und schön. Sie bietet Dir genug Platz für Dein aktuelles Projekt plus kleinen Garnvorrat und die benötigten Utensilien. Und natürlich kannst Du Deine Strick- und Häkelsachen damit auch wunderbar mit auf Reisen nehmen.

Anleitung zum Selbermachen

Das brauchst Du für eine Tasche:

  • Einen Meter festen Baumwollstoff (zum Beispiel Canvas) – alternativ je einen halben Meter Außen- und Innenstoff
  • 1,5 Meter Kordel
  • 50 Zentimeter Gurtband für die Griffe (oder Du nähst selber Henkel aus dem gleichen Stoff)
  • Passendes Nähgarn
  • Nähmaschine
  • Sicherheitsnadel
  • Schere
  • Stecknadeln oder Clips
  • Lineal/Maßband
  • Schneiderkreide
  • Bügeleisen und Bügelbrett
  • Etwa zwei Stunden Zeit (mit Zuschneiden)

So geht’s:

Schritt 1: Erstmal wird zugeschnitten. Und zwar

  • zweimal der Außenstoff, je 37 cm mal 37 cm (Höhe mal Breite)
  • zweimal der Innenstoff, je 37 cm mal 37 cm (Höhe mal Breite)
  • aus dem Außenstoff zusätzlich für den Kordelzug zweimal 8 Zentimeter mal 37 Zentimeter (Höhe mal Breite)
  • für die kleinen Innentaschen zweimal 37 cm mal 37 cm
  • Das Gurtband in zwei Stücke à  25 Zentimeter Länge teilen (bzw. aus dem Taschenstoff zwei Henkel nähen)

Hinweis: Alle Maße verstehen sich inklusive 1 Zentimeter Nahtzugabe. Alle Nähte werden am Anfang und am Ende verriegelt.

Schritt 2: Lege eines der beiden Außenteil der Länge nach mit der rechten Seite nach oben vor Dich hin. Markiere an der oberen Kante die Mitte. Positioniere das Gurtband jeweils etwa 5 cm von der Mitte entfernt, fixiere es mit Nadeln oder Klammern und steppe es knappkantig fest. Wiederhole das mit dem zweiten Außenteil.

Schritt 3: Die beiden Außenteile passgenau rechts auf rechts aufeinanderlegen und feststecken/klammern. Bis auf die obere Seite die Tasche rundherum mit einem Zentimeter Abstand zur Kante zusammennähen. Dann die Nähte ordentlich ausbügeln.

Schritt 4: Für den Taschenboden musst Du die Nahtzugabe an den Ecken abnähen. Die Ecken zunächst so falten, dass die Seiten- und die Bodennaht genau aufeinander treffen. Im Abstand von 3 Zentimetern zur Ecke machst Du Dir eine Markierung (mit einer Nadel oder mit Schneiderkreide) und nähst entlang der Markierung ab. Knapp neben der Naht die Ecke abschneiden. Den Außenbeutel wenden.

Schritt 5: Falte die beiden Teile für die kleinen Innentaschen jeweils mittig rechts auf rechts aufeinander. Steppe beide Teile knappkantig rundherum ab, lasse aber eine kleine Öffnung zum Wenden. Wende die Innentasche, forme vorsichtig die Ecken aus und bügle die Taschen in Form.

Schritt 6: Kleine Innentaschen auf das Tascheninnere nähen: Platziere die Innentaschen mittig auf beiden Tascheninnenseiten (gleicher Abstand zur Ober- und zur Unterkante). Mit Nadeln/Klammern fixieren und knappkantig an den Rändern und entlang der Unterseite der kleinen Innentaschen absteppen.

Schritt 7: Markiere Dir die gewünschten Unterteilungen auf Deinen kleinen Innentaschen (für Stricknadeln, Schere etc.) und steppe entlang der Markierungslinien.

Schritt 8: Lege die beiden Teile für die Innentasche passgenau rechts auf rechts aufeinander  und nähe sie bis auf die obere Seite rundherum zusammen. Du musst beim Nähen aber eine Wendeöffnung von etwa 6 Zentimetern lassen, am besten an einer der beiden Seiten. Den Taschenboden nähst Du wie bei der Außentasche beschrieben.

Schritt 9: Für den Kordelzug werden die kurzen Seiten der beiden Schnitteile jeweils zweimal um 5 Millimeter eingeklappt und dann gebügelt. Den Saum knappkantig absteppen. Anschließend die kurzen Seiten auf die Hälfte falten und nochmals bügeln.

Schritt 10: Mit Klammern oder Nadeln die beiden Kordelzüge an den rechten, oberen Seiten der Außentasche befestigen. Wichtig: Die Kordelzüge werden mit den offenen Kanten nach oben fixiert. Jetzt die Außentasche rechts auf rechts in den Innenbeutel stecken. Wenn die oberen Kanten bündig aufeinander liegen, alles rundherum ordentlich abstecken.

Schritt 11: Die obere Kante mit 1 Zentimeter Nahtzugabe rundherum zusammennähen. Bitte aufpassen, dass wirklich alle Stofflagen dabei erfasst werden.

Schritt 12: Die Tasche durch die Wendeöffnung wenden und die Öffnung entweder knappkantig mit der Maschine oder mit der Hand per Matratzenstich schließen. Alles noch einmal ordentlich bügeln.

Schritt 13: Die Kordel halbieren. Die beiden Hälften mit Hilfe der Sicherheitsnadel gegenläufig durch die Kordel ziehen. Es muss sich auf jeder Seite eine Schlaufe bilden. Und damit ist die Tasche für Deine nächsten Strick- und Häkelprojekte auch schon fertig!

make me take me Jetzt Label bestellen

50.299 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.