Stricken

Kostenlose Anleitung: Raglanpullover mit Colourblocks

Der im Rippenmuster gestrickte Raglanpullover strahlt eine lässige Coolness aus. Highlight sind die aufeinandertreffenden Farbflächen, die in Intarsientechnik eingearbeitet werden. Die Farbkombination erzeugt einen leichten Retro-Touch. Das verwendete Material – ein relative dickes Mischgarn aus Schurwolle und Kaschmir – lässt den Pullover trotz der lockeren Form edel wirken.

Größe

36/38 und 40/42

Material

Mischgarn aus Schurwolle und Kaschmir, Lauflänge 110 m/50 g für Stricknadeln Nr. 8
300 (350) g Natur
150 (200) g Blau
100 (150) g Orange
Stricknadeln Nr. 7 und 8
1 Rundstricknadel Nr. 7, 40 cm lang

Anleitung zum Selbermachen

Rippenmuster 1: 1 M re, 1 M li im Wechsel.

Rippenmuster 2: 2 M re, 2 M li im Wechsel.

Streifenfolge: 6 R Blau, 4 R Orange, 6 R Blau.

Grundmuster:

M-Zahl teilbar durch 2 + 1 + Randm. 1. R: Randm, * 1 M re, 1 M li, ab * stets wdh., 1 M re, Randm. 2. R (= Rückr): Alle M re str. Die 1. und 2. R stets wdh.

Intarsientechnik:

Die einzelnen Farbflächen werden mit separaten Knäueln gestr. Beim Farbwechsel die Fäden auf der Rückseite der Arbeit miteinander verkreuzen und beim Weiterstricken Faden fest anziehen, damit keine Löcher entstehen.

Betonte Abnahmen Rücken- und Vorderteil:

Rechter Rand: Orange: Randm, * 2 M re, 2 M li, ab * noch 1 x wdh., 2 M re, Natur: 2 M re zusstr. Linker Rand: Natur: 1 einfacher Überzug (= 1 M re abh., die folg. M re str., dann die abgeh. M überziehen), Orange 2 M re, * 2 M li, 2 M re, ab * noch 1 x wdh., Randm.

Betonte Abnahmen Ärmel:

Rechter Rand: Randm, 6 M Rippenmuster 2 (= 2 M re, 2 M li, 2 M re), 2 M re zusstr. Linker Rand: 1 einfacher Überzug (= 1 M re abh., die folg. M re str., dann die abgeh. M überziehen), 6 M Rippenmuster (= 2 M re, 2 M li, 2 M re), Randm.

Maschenprobe:

Grundmuster mit Nadeln Nr. 8: 13 M und 22 R = 10 x 10 cm.

Rückenteil:

77 (83) M mit Nadeln Nr. 7 in Blau anschlagen. Im Rippenmuster 1 und nach Streifenfolge str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie folgt einteilen: Randm, * 1 M li, 1 M re, ab * stets wdh., 1 M li, Randm. Nach 16 R Streifenfolge, = 7 cm Gesamthöhe, mit Nadeln Nr. 8 in Natur im Grundmuster weiterstr. In 37 cm Gesamthöhe 1 x 2 M beids. abk. = 73 (79) M. In der folg. Hinr M wie folgt einteilen: Orange: Randm, 10 M Rippenmuster 2, dabei mit 2 M re beginnen und enden, Natur: 51 (57) M Grundmuster, Orange: 10 M Rippenmuster 2, dabei mit 2 M re beginnen und enden, Randm. In Intarsientechnik arb. Für die Raglanschräge in jeder 4. R 5 x 1 M, dann in jeder 2. R 19 (21) x 1 M beids. abn., dabei betonte Abnahmen arb. In 63 (65) cm Gesamthöhe die restl. 25 M abk.

Vorderteil:

Zunächst wie das Rückenteil arb. In 37 cm Gesamthöhe 1 x 2 M beids. abk. In der folg. Hinr M wie folgt einteilen: Orange: Randm, 10 M Rippenmuster 2, dabei mit 2 M re beginnen und enden, Natur: 51 (57) M Grundmuster, Orange: 10 M Rippenmuster 2, dabei mit 2 M re beginnen und enden, Randm. In Intarsientechnik arb. Für die Raglanschräge in jeder 4. R 5 x 1 M, dann in jeder 2. R 14 (17) x 1 M beids. abn., dabei betonte Abnahmen arb. In 59 (61) cm Gesamthöhe für den Halsausschnitt die mittl. 23 M abk., dann in jeder 2. R 2 x 2 M abn.

Linker Ärmel:

39 M mit Nadeln Nr. 7 in Blau anschlagen. Im Rippenmuster 1 und nach Streifenfolge str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie folgt einteilen: Randm, * 1 M li, 1 M re, ab * stets wdh., 1 M li, Randm. Nach 16 R Streifenfolge, = 7 cm Streifenfolge, mit Nadeln Nr. 8 in Natur im Grundmuster weiterstr. Für die Ärmelschräge in der 9. (7.) R 1 x 1 M beids. zun., dann in jeder 8. R 8 x 1 M und in der folg. 6. R 1 x 1 M (in jeder 6. R 12 x 1 M) beids. zun. = 59 (65) M. Die zugenommenen M in das Grundmuster einfügen. In 35 cm Gesamthöhe in Orange 5 cm str., dann in Natur 5 cm str. In 45 cm Gesamthöhe 1 x 2 M beids. abk. = 55 (61) M. In der folg. Hinr in Blau weiterstr. und M wie folgt einteilen: Randm, 6 M Rippenmuster 2, dabei mit 2 M re beginnen und enden, 41 (45) M Grundmuster, 6 M Rippenmuster 2, dabei mit 2 M re beginnen und enden, Randm. Für die Raglanschräge in jeder 4. R 5 x 1 M, dann in jeder 2. R 14 (17) x 1 M beids. abn., dabei betonte Abnahmen arb. Die M vor der Mittelm markieren. Diese M ist von nun an stets die 1. M des doppelten Überzugs (= markierte M re abh., 2 M re zusstr., dann die abgeh. M überziehen), bzw. nach 2 Abnahmen ist diese M stets die 1. M des einfachen Überzugs: markierte M re abh., 1 M re str., dann die abgeh. M überziehen). In jeder 2. R 2 x 1 doppelten Überzug arb. = 4 abgenommene M, dann in jeder 2. R 3 x 1 einfachen Überzug arb. = 3 abgenommene M. In 69 cm Gesamthöhe für die Rundung am linken Rand 1 x 4 M abk., dann in jeder 2. R 2 x 3 M abk.

Rechter Ärmel:

Wie linken Ärmel, jedoch gegengleich arb. Bei den Abnahmen für die Raglanschräge in der Ärmelmitte anstelle des doppelten Überzugs 3 M re zusstr. und anstelle des einfachen Überzugs 2 M re zusstr.

Fertigstellen:

Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Raglannähte schließen. Aus dem Halsausschnitt in Blau 74 M auffassen. Mit der Rundstricknadel Nr. 6,5 im Rippenmuster 1 in Rd str. Nach 3 Rd Blau, 3 Rd Natur, 3 Rd Blau, dann M abk., wie sie erscheinen. Seiten- und Ärmelnähte schließen.