Nähen

Wärmflaschengürtel Holly

Gute Nachrichten für alle Frostbeulen: Mit unserem #waermflaschenguertel_holly kannst du deine persönliche Zusatzheizung ab sofort immer mit dabei haben – nichts verrutscht und deine Hände hast du trotzdem frei. Das praktische Accessoire ist schnell genäht und die Größe individuell anpassbar.

Größe

Einheitsgröße

MaterialW

Leinenstoff oder Sweat, ca. 140 x 70cm
Kuscheliger Stoff, z.B. Fleecestoff, Teddyplüsch, angerauter Sweat o.Ä., 25 x 40cm
Klettverschluss, 2 x ca.15 x 5cm
Nähmaschine
Stoffschere, Stift, Lineal

Kostenlose Anleitung zum Selbermachen

Anleitungstext

Du beginnst mit dem Zuschnitt deiner Stoffe. Schneide hierzu 8x das Schnittteil aus der Vorlage aus deinem Hauptstoff aus.

Diese Teile bilden später die Gurte, mit denen du deine Wärmflasche anklettest. Du kannst diese dann am Bauch, am unteren Rücken oder, wie ein „Rucksack“ getragen, am oberen Rücken befestigen. Das Schnittmuster erlaubt einen Umfang von ca. 80 bis 105 cm. Miss am besten einmal deinen Bauchumfang und verlängere oder verkürze deine Gurte entsprechend, wenn du dir mehr oder weniger Spielraum wünscht. Miss auch deine Wärmflasche. Die Tasche ist für Standardwärmflaschen von max. 23 x 35cm ausgelegt, du kannst aber bei Bedarf auch hier ein paar Zentimeter ergänzen.
Zusätzlich benötigst du zwei Teile mit den Maßen 28x40cm für die Klappen deiner Tasche und ein Rechteck mit den Maßen 25x40cm aus deinem Hauptstoff. Als letztest schneidest du ein zusätzliches Rechteck von ebenfalls 25x40cm aus deinem Kuschelstoff aus (Beschnitt bei allen Teilen bereits inkl.).

Nun beginnst du mit dem Nähen. Starte mit den beiden Klappen, welche du jeweils längs links auf links faltest, bügelst und die Kante einmal absteppst.

Dann geht es an die Gurte. Du startest mit dem Aufnähen deines Klettverschlusses. Dabei nähst du je einen ca. 15cm langen Streifen des Flauschbandes auf zwei deiner Gurtteile und zwei 15cm Streifen des Hakenbandes auf zwei andere Gurtteile. Vier Gurtteile haben keinen aufgenähten Klettverschluss, sie sind die jeweiligen Pendants zu denen mit.

Lege nun immer jeweils ein Gurtteil mit Klettverschluss und eines ohne rechts auf rechts aufeinander und steppe einmal rundherum, wobei du die schmale Kante zum Wenden offen lässt. Gehe so bei allen Gurtteilen vor. Am Ende solltest du vier Gurtteile haben, die jeweils auf einer Seite Klett besitzen.

Schneide den überschüssigen Beschnitt ab. Wende alle Teile und bügle die Kante, vor allem vorne an der Biegung, glatt. Steppe einmal entlang der Kante, um diese zu fixieren.

Im letzten Schritt setzt du alle Teile deines Wärmflaschengürtels zusammen. Lege die Teile aufeinander vor dich auf einen Stapel (von unten nach oben, Gurte müssen noch nicht eingelegt werden):

– Rechteck Oberstoff (rechte Seite nach oben)
– Flauschstoff (rechte Seite nach unten)
– Klappenteile überlappend, Vorderseiten nach unten

Steppe jeweils einmal an der langen Seite deines Rechtecks entlang. Die beiden Klappen sind nun an den langen Seiten befestigt.

Lege nun die Gurtteile, zwischen deine Lagen (Flauschband und Hakenband müssen „sich zugewandt“ sein) auf deinen Flauschstoff,

falte die Klappen nach unten über deine Gurte und steppe je einmal entlang der kurzen Seite.

Versäubere alle Kanten deines Rechtecks.

Wende nun die entstandene Tasche. Die Gurte sollten sich nun an der Außenseite befinden und, mithilfe der Klettaufsätze, aneinandergefügt werden können. Die Flauschseite liegt auf dem Körper auf. In die Tasche kannst du deine Wärmflasche oder dein Kirschkernkissen einlegen.

make me take me Jetzt Label bestellen

86.250 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.