Handarbeitslexikon

Baumwolle (Stoff)

Baumwolle ist eigentlich der Begriff für eine Faserart. Bei Baumwolle handelt es sich um eine Naturfaser, die aus den Samenhaaren der Baumwollpflanze gewonnen wird. Baumwolle zählt in der Textilproduktion zu den beliebtesten Fasern. Häufig wird Baumwolle auch als Überbegriff für gewebte Stoffe aus Baumwolle verwendet, wobei auch Maschenware wie beispielsweise Jersey aus Baumwolle bestehen kann.

Baumwollstoffe gibt es in einer Vielzahl unterschiedlicher Varianten von feiner Voile über Popeline bis hin zu robustem Jeans. Die Unterschiede entstehen zum Beispiel durch die Dicke der verwendeten Fäden oder durch das Beimischen anderer Faserarten.

Da Stoffe aus 100 Prozent Baumwolle aufgrund ihrer geringen Elastizität stark zum Knittern neigen, wird ihnen zum Beispiel häufig Elasthan beigemischt. Das vermeidet nicht nur Fältchen, sondern macht Kleidung auch bequemer. Wird Viskose dazu gemixt, lässt dass die Baumwolle glänzender und feiner wirken.

Tipp: Baumwollstoffe laufen meistens ein, einige sogar stark. Deshalb sollten sie unbedingt vor dem Zuschnitt gewaschen werden.

make me take me Jetzt Label bestellen

79.726 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.