Handarbeitslexikon

Recycling-Garne

Papier, Flaschen, Kunststoff: Recycling ist im Haushalt für viele Menschen mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Aber beim Handarbeiten? Da ist Recycling auch in Zeiten von #lesswaste und #noplastic noch die Ausnahme. Doch mit wachsendem Bewusstsein vergrößert sich auch das Angebot im DIY-Bereich, zum Beispiel bei Strick- und Häkelgarnen.

Wie entstehen Recycling-Garne?

Recycling-Garne werden auf ganz unterschiedlichen Wegen produziert. Schon länger auf dem Markt sind Jersey-Bändchen, die aus Materialresten der Modeindustrie gewonnen werden. Es gibt aber auch Garne, die zum Teil aus Polyester bestehen, das aus recycelten Plastikflaschen entstanden ist. Andere Hersteller kaufen gebrauchte Kleidung auf, säubern, sortieren und zerstückeln sie, um aus diesem neuen Ausgangsmaterial Garn herzustellen.

Unter anderem entstehen so Denim-Garne aus alten Jeans. Es gibt beispielsweise aber auch recycelte Baumwollgarne und Garne mit einem Anteil wiederverwerteter Kaschmir-, Merino- und Mohairfasern.

make me take me Jetzt Label bestellen

39.558 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.