Handarbeitslexikon

Steppstich

Der Stepp- oder Geradstich ist beim Nähen der wichtigste Stich und an jeder Nähmaschine vorhanden. Mit ihm lässt sich fast alles nähen, lediglich beim Versäubern der Nahtzugaben, bei Knopflöchern und bei dehnbaren Nähten reicht der Steppstich nicht aus.

Mit dem Steppstich wird ganz einfach geradeaus vorwärts beziehungsweise rückwärts (etwa beim Verriegeln) genäht. Dabei lässt sich die Stichlänge variieren. Die normale Stichlänge beträgt zwei bis drei Millimeter. Bei sehr robusten Stoffen wie Jeans ist eine größere Stichlänge nötig, ebenso bei Kunstleder, Wachstuch oder Softshell – bei einer zu kleinen Stichlänge besteht hier die Gefahr, dass das Material perforiert und ausreißt. Um Schnittteile zu heften wird die maximale Stichlänge eingestellt, damit der Faden sich leicht wieder entfernen lässt.

make me take me Jetzt Label bestellen

70.510 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.