Nähen

Kostenlose Anleitung: Sweater

Sie mögen es sportlich? Dann empfehlen wir Ihnen unseren lässigen Sweater mit plakativer Stickerei. Dank des Raglanschnitts ist er ganz einfach zu nähen – ideal für alle, die das Nähen mit Sweatshirt- oder Jerseystoffen trainieren möchten.

Größe

36/38 und 40/42 (gestrichelte rote Linie)

Material

(Stoffbreite 1,40 m)
1,2 m x Sweatstoff, grau
25 cm x Bündchen, grau
35 cm x 15 cm einfache Baumwolle
35 cm x 15 cm Vlieseline
Füllmaterial
Kettelmaschine oder Nähmaschinennadel für Jersey
Kopierrädchen und Kopierpapier

Anleitung zum Selbermachen

Zuschneiden

Sweatstoff:

1x Vorderteil

1x Rückenteil

2x Ärmel

Bündchen:

1x Kragenband, 6,5 cm x 36 cm

1x Bund, 11,5 cm x 75 cm

2x Ärmelbund, 11,5 cm x 20,5 cm

 

Nähanleitung

Sweatstoff am Besten mit der Kettelmaschine nähen, ansonsten mit einem Zickzackstich für elastische Stoffe.

Vorder- und Rückenteil an den Seiten und Schultern zusammennähen. Nähte bügeln.

Ärmel zusammennähen und an das Oberteil nähen, bügeln.

Bündchen längs in der Mitte falten und bügeln. Bündchen an den Enden zusammen nähen; die Faltkante liegt dabei außen.

Die Bündchen müssen leicht gezogen werden, damit sie an die Ausschnitte passen. Am besten die Bündchen erst mal gedehnt an die Kanten vom Pulli legen und kleine Markierungen machen oder heften, sodass das Bündchen an allen Stellen gleichmäßig gedehnt ist. Besonders am Halsausschnitt das Bündchen gleichmäßig ziehen beim Nähen, damit sich der Kragen schön am Körper legt. Gefaltete Bündchen auch an Ärmel und Saum nähen und die Nahtzugabe nach innen bügeln.

 

Quilt- Schriftzug

Diese Art von Quilt wird Trapunto Technik genannt. Es wird eine Form gesteppt und nur einzelne Teile mit Watte gefüllt.

Vlieseline auf das Stück Baumwollstoff bügeln. Die Ränder versäubern.

Den gewünschten Schriftzug ausdrucken. Die Schrift rechts auf die markierte Fläche legen.

Das Kopierpapier zwischen Stoff und Papier legen, dann mit dem Kopierrädchen den Rand der Schrift nach fahren.

Das Baumwollstück von innen gegen die Schrift setzen, mit vielen Nadeln am Rand feststecken. Mit einem geraden kleinen Stich ( 1,5) die markierten Schriftlinien absteppen, dabei das Baumwollstück von unten mitfassen.

Nun kleine Schnitte innerhalb der Schrift von hinten einschneiden und mit einem dünnen Gegenstand ( z.B. umgedrehter Pinsel)die Schrift mit der Füllung ausstopfen.

Danach die Schnittstelle mit der Hand und Nadel und Faden wieder zunähen.

Please leave this field empty.