Stricken

Baby-Raglanjacke Claas und Mütze Casimir

Die #babyjacke_claas wird im bequemen Raglanschnitt mit einem einfachen, aber effektvollen Raglanmuster gestrickt. Passend dazu gibt es #mütze_casimir in Ballonform. Das Set aus Baumwollgarn passt kleinen Mädchen und Jungen in den Größen 80/86 und 92/98.

Größe

#babyjacke_claas: 80/86 und 92/98
Die Angaben für Größe 92/98 stehen in Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, gilt diese für beide Größen

#mütze_casimir: Kopfumfang 46 – 48 cm

Material

#babyjacke_claas:
Baumwollgarn für Stricknadeln Nr. 4 – 4,5
150 (200) g Grün
Stricknadeln Nr. 4
1 Rundstricknadel Nr. 3,5
1 Häkelnadel Nr. 3,
4 Annähdruckknöpfe von PRYM, Art 341 882, Orange , Ø 16 mm.

 

#mütze_casimir:
Baumwollgarn für Stricknadeln Nr. 4 – 4,5
50g Grün
1 Spiel Stricknadeln Nr. 3,5 und 4

 

 

Kostenlose Anleitung zum Selbermachen

#babyjacke_claas:

Rippenmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel

Kraus re: Hin- und Rückr rechte M.

Glatt re: Hinr re, Rückr li.

Diagonalmuster: M-Zahl teilbar durch 8 + 1 + Randm. Siehe Strickschrift. Es sind Hin- und Rückr gezeichnet. Die M sind so dargestellt, wie sie auf der Vorderseite erscheinen. Die 1. – 4. R stets wdh.

Knötchenrandm: Randm in Hin- und Rückr re str.

Betonte Abnahmen: Rechter Rand: Randm, 1 einfacher Überzug (= 1 M re abh., die folg. M re str., dann die abgeh. M überziehen). Linker Rand: 2 M re zusstr., Randm. In der Rückr die M nach der Randm am Anfang der R und die M vor der Randm am Ende der R li str.

Betonte Zunahmen: Rechter Rand: Randm, 1 M re, aus dem Querfaden zur folg. M 1 M re verschränkt herausstr. Linker Rand: Aus dem Querfaden zur folg. M 1 M re verschränkt herausstr., 1 M re, Randm. In der Rückr die M nach der Randm am Anfang der R und die M vor der Randm am Ende der R li str.

Maschenprobe: Diagonalmuster mit Nadeln Nr. 4: 24 M und 36 R = 10 x 10 cm.

Rückenteil: HINWEIS: Das Rückenteil ist abgerundet und 2,5 cm länger als die Vorderteile. Randm stets als Knötchenrandm str.

67 (75) M mit Nadeln Nr. 4 anschlagen und 1 Rückr rechte M str. Kraus re str. und für die Rundung in verkürzten R wie folgt arb.:
1. R (= Hinr): 51 (59) M re, Arbeit wenden.
2. R (= Rückr): 1 U auf die rechte Arbeitsnadel nehmen, 35 (43) M re, Arbeit wenden.
3. R (= Hinr): 1 U auf die rechte Arbeitsnadel nehmen, 39 (47) M re, dabei in dieser R wie auch in den folg. R den U der Vor-R mit der folg. M re bzw. re verschränkt zusstr.
4. R (= Rückr): 1 U auf die rechte Arbeitsnadel nehmen, 43 (51) M re, Arbeit wenden.
5. R (= Hinr): 1 U auf die rechte Arbeitsnadel nehmen, 47 (55) M re, Arbeit wenden.
6. R (= Rückr): 1 U auf die rechte Arbeitsnadel nehmen, 51 (59) M re, Arbeit wenden.
7. R (= Hinr): 1 U auf die rechte Arbeitsnadel nehmen, 55 (63) M re, Arbeit wenden.
8. R (= Rückr): 1 U auf die rechte Arbeitsnadel nehmen, 59 (67) M re, Arbeit wenden.
9. R (= Hinr): 1 U auf die rechte Arbeitsnadel nehmen, 63 (71) M re, Arbeit wenden.
10. R (= Rückr): 1 U auf die rechte Arbeitsnadel nehmen, 67 (75) M re, Arbeit wenden.
Ab der folg. Hinr im Diagonalmuster weiterarb., dafür M wie folgt einteilen: Randm, die 1. – 4. M der 8 (9) x wdh., 1 Mittel-M, die 6. – 9. M der Strickschrift 8 (9) x wdh., Randm. Randm in Hinr re, in Rückr li str. Nach 15 (17) cm Diagonalmuster 1 x 2 M beids. abk., dann für die Raglanschräge in jeder 4. R 3 x 1 M und in jeder 2. R 14 (16) x 1 M beids. abn., dabei betonte Abnahmen arb. Nach 26 (29) cm Diagonalmuster die restl. 29 (33) M gerade abk.

Linkes Vorderteil:
34 (38) M mit Nadeln Nr. 4 anschlagen und 1 Rückr rechte M str. Im Diagonalmuster str., dabei M wie folgt einteilen (= Hinr): Randm, die 1. – 4. M der Strickschrift 8 (9) x arb., Randm. Randm in Hinr re, in Rückr li str. Nach 15 (17) cm am rechten Rand 1 x 2 M abk., dann für die Raglanschräge in jeder 4. R 3 x 1 M und in jeder 2. R 14 (16) x 1 M beids. abn., dabei betonte Abnahmen arb. In 23 (26) cm Gesamthöhe für den Halsausschnitt am linken Rand 1 x 8 (10) M abk., dann in jeder 2. R 1 x 3 M, 1 x 2 M und 2 x 1 M abn.

Rechtes Vorderteil:
Wie linkes Vorderteil, jedoch gegengleich arb. und das Diagonalmuster wie folgt einteilen (= Hinr): Randm, die 6. – 9. M der Strickschrift 8 (9) x arb., Randm.

Ärmel:
35 M mit Nadeln Nr. 4 anschlagen und 1 Rückr rechte M str .In der folg. Hinr im Diagonalmuster arb., dafür M wie folgt einteilen: Randm, die 1. – 4. M der Strickschrift 4 x wdh., 1 Mittel-M, die 6. – 9. M der Strickschrift 4 x wdh., Randm. Für die Ärmelschräge in der 11. (7.) R 1 x 1 M beids. zun., dann in jeder 6. R 4 x 1 M (abw. in jeder 6. und 8. R 6 x 1 M) beids. zun., dabei betonte Zunahmen arb. = 45 (49) M. Die zugenommenen M nach und nach in das Diagonalmuster einfügen. In 13,5 (15) cm Gesamthöhe 1 x 2 M beids. abk., dann für die Raglanschräge in jeder 4. R 3 x 1 M und in jeder 2. R 14 (16) x 1 M beids. abn., dabei betonte Abnahmen arb. = 7 M. In 24,5 (27) cm Gesamthöhe die restl. 7 M abk. 2. Ärmel ebenso arb.

Fertigstellen:
Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Raglannähte schließen. Aus dem Halsausschnitt 65 M auffassen. Mit der Rundstricknadel Nr. 3,5 im Rippenmuster 3 R str., dann für das Rollrändchen 5 R glatt re str. M locker abk. Die Verschlussränder der Vorderteile mit Häkelnadel Nr. 3 mit 1 R fe M und 1 R Krebsm (= fe M von links nach rechts) bekäkeln. Seiten- und Ärmelnähte schließen. Druckknöpfe annähen. Knöpfe annähen.

 

#mütze_casimir:

Rippenmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel
Diagonalmuster: M-Zahl teilbar durch 4. Siehe Strickschrift. Es ist jede Runde gezeichnet. Die M sind so dargestellt, wie sie gestrickt werden. Die 1. – 4. Rd stets wdh.
Maschenprobe: Diagonalmuster mit Nadeln Nr. 4: 24 M und 36 Rd = 10 x 10 cm.

Ballonmütze: 84 M mit Nadeln Nr. 3,5 anschlagen. M gleichmäßig auf das Spiel Nadeln verteilen = 21 M pro Nadel. Arbeit zur Rd schließen. Im Rippenmuster 4 cm str. In der folg. Rd mit Nadeln Nr. 4 alle M re str. und auf jeder Nadel 2 M verteilt zun. = 92 M. Im Diagonalmuster weiterarb., dabei die 1. – 4. M stets wdh. = 23 Rapporte. In 16 cm Gesamthöhe im Rippenmuster weiterstr. Für die Kopfform in der 3. Rd Rippenmuster jede 2. linke M mit der folg. rechten M re zusstr. = 69 M. In der 6. Rd die Abnahmen in den übergangenen Rippen wdh. = 46 M. In der 7. Rd stets 2 M re zusstr. = 23 M. Die restl. 23 M auf den Arbeitsfaden nehmen. Arbeitsfaden fest zusammenziehen und gut vernähen.

make me take me Jetzt Label bestellen

70.510 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.