Kostenlose Anleitung Bluse mit verdeckter Knopfleiste

1 / 4

Bluse mit verdeckter Knopfleiste

Unschlagbar gut: Die sportliche Kurzarmbluse ist der modische Beweis dafür, dass weniger (manchmal) mehr ist. Die doppelten Ärmel und die verdeckte Knopfleiste setzten interessante Kontraste und bringen eine sportliche Geradlinigkeit ins Spiel. Verschlossen wird die Bluse mit per Hand angenähten Druckknöpfen.

  • Größe:

    36/38 und 40/42

  • Material:

    0,90 m Baumwolle (Blusenstoff 1)

    0,70 m Baumwolle (Blusenstoff 2)

    0,70 m Vlieseline H180

    6 x Druckknöpfe

Schnitte

Los gehts!

  • Legende für den Schnitt:

    VM – vordere Mitte

    HM – hintere Mitte

    v. Äe – vorderes Ärmeleinsatzzeichen

    h. Äe – hinteres Ärmeleinsatzzeichen

    S – Schulterpunkt

    Zuschnitt:

    Stoff 1:

    1x Vorderteil 1

    1x Vorderteil 2

    1x Rückteil im Bruch

    1x Schrägstreifen 4 x 50 cm für das Halsloch

    2x oberer Ärmel

    Stoff 2:

    2x unterer Ärmel

    1x Übertritt

    1x Untertritt

    Anleitung:

    1.    Die Abnäher in den Vorderteilen schließen und bügeln.

    2.    Die Seitennähte schließen, zusammen ketteln und ins Rückteil bügeln.

    3.    Den Saum mit der Einschlag-Umschlag-Technik verarbeiten. (Vorsicht(!!!): Es sind nur jeweils 0,5 cm zu einschlagen und umschlagen vorgesehen! Nähanfänger können auch die 2 cm Nahtzugaben nutzen, um jeweils 1 cm zum ein- und umschlagen zu haben.)

    4.    Die Schulternaht von Vorderteil 1 schließen, zusammen ketteln und nach hinten bügeln.

    5.    Den Schrägstreifen an das Halsloch steppen und zusätzlich auf der Nahtzugabe absteppen.

    6.    Die Nahtzugaben am Halsloch auf 0,5 cm und den Schrägstreifen auf 1 cm zurückschneiden.

    7.    Den Schrägstreifen zur Hälfte einschlagen (um die Nahtzugaben das Halsloches) und absteppen, sodass das Halsloch sauber verstürzt ist.

    8.    Den Über- und Untertritt mit der Vlieseline H180 fixieren. Danach den Umbruch bügeln.

    9.    Den Untertritt an der unteren Kante verstürzen.

    10. Anschließend mit dem Vorderteil 2 verstürzen und im Schatten der Naht festnähen.

    11. Die andere Schulternaht schließen, zusammen ketteln und nach hinten bügeln.

    12. Den Übertritt an der oberen und unteren Kante verstürzen. Anschließend mit dem Vorderteil 1 verstürzen und wie den Untertritt im Schatten der Naht festnähen.

    13. Die Ärmelnähte sowohl im oberen als auch im unteren Ärmel schließen, zusammen ketteln und in den rückwärtigen Ärmel bügeln.

    14. Danach die Ärmelsäume verarbeiten. Hier gilt das gleiche wie bei dem Blusensaum.

    15. Die jeweiligen rechten und linken Ärmel mit einem großen Stich vom v.Äe bis zum h.Äe zusammen steppen. Diese Steppnaht dient als Kräuselfaden und soll das Einhalten der Einhalteweite erleichtern.

    16. Die Ärmel einnähen (dabei die Einsatzzeichen und den Schulterpunkt beachten), ketteln und die Nähte vorsichtig mit wenig Druck in den Ärmel bügeln. Den Kräuselfaden entfernen.

    17. Die Druckknöpfe per Hand annähen.

    18. Abbügeln.

    FERTIG!