Stricken

Kostenlose Anleitung: Herrenpullover mit Raglanpasse und breiten Streifen

Klassisch, sportlich, edel: Der Herrenpullover mit Blockstreifen und Raglanpasse wird aus weichem, voluminösem Alpakagarn gestrickt. Das einfache Grundmuster – Bündchen in kraus rechts, der Rest in glatt links – und Nadelstärke 7 sorgen dafür, dass der Pullover sich leicht und schnell stricken lässt. Betonte Zunahmen an der Raglanpasse setzen dabei einen eigenen Akzent.

Größe

50/52 und 54/56

Material

Alpakagarn, Lauflänge = 120 m/50 g für Stricknadeln Nr. 6 – 7
450 (500) g Petrol
100 (150) g Salbei
Stricknadeln Nr. 7
1 Rundstricknadel Nr. 7, 40, 60 und 100 cm lang

Anleitung zum Selbermachen

Kraus re:

Hin- und Rückr re. In Rd: 1 Rd re, 1 Rd li im Wechsel.

Glatt li:

Hinr li, Rückr re. In Rd immer linke M str.

Betonte Zunahmen:

Rechter Rand: Randm, 1 M li, aus dem Querfaden zur folg. M 1 M li verschränkt herausstr. Linker Rand: Aus dem Querfaden zur folg. M 1 M li verschränkt herausstr., 1 M li, Randm.

Maschenprobe:

Glatt li mit Nadeln Nr. 7: 14 M und 21 R = 10 x 10 cm.

Rückenteil:

80 (86) M mit Nadeln Nr. 7 in Petrol anschlagen und 5 R kraus re str. Glatt li weiterstr. und für die Seitenschräge in der 21. R 1 x 1 M beids. zun., dann in jeder 20. R 2 x 1 M beids. zun., dabei betonte Zunahmen arb. = 86 (92) M. In 41 cm Gesamthöhe 1 x 3 M beids. abk., dann die restl. 80 (86) M stilllegen.

Vorderteil:

Wie das Rückenteil arb.

Ärmel:

38 M mit Nadeln Nr. 7 in Petrol anschlagen und 5 R kraus re str. Glatt li weiterstr. und für die Ärmelschräge in der 9. (7.) R 1 x 1 M beids. zun., dann in der folg. 8. R 1 x 1 M und in jeder 6. R 12 x 1 M (in jeder 6. R 9 x 1 M und abw. in jeder 4. und 6. R 6 x 1 M) beids. zun., dabei betonte Zunahmen arb. = 66 (70) M. In 46 cm Gesamthöhe 1 x 3 M beids. abk., dann die restl. 60 (64) M stilllegen. 2. Ärmel ebenso arb.

Raglanpasse:

Die M aller Teile nacheinander auf die Rundstricknadel Nr. 7, 100 cm lang nehmen: 60 (64) M 1. Ärmel, 80 (86) M Vorderteil, 60 (64) M 2. Ärmel, 80 (86) M Rückenteil = 280 (300) M. Von nun an in Rd glatt li str. und zunächst 8 Rd in Salbei, dabei in der 1. Rd rechte M str. und die aufeinandertreffenden Randm abn. = Am Anfang des jeweiligen Teils 2 M re zusstr., am Ende des jeweiligen Teils 1 einfachen Überzug (= 1 M re abh., die folg. M re str., dann die abgeh. M überziehen) arb., die M dazwischen li str. = 8 abgenommene M in der 1. Rd = 272 (292) M. Von nun an die jeweils 2 rechten M am Übergang von einem Teil zum nächsten markieren und diese beiden M in jeder Rd re verschränkt str. Für die Raglanabnahmen beids. der markierten M je 2 M li zusstr. Diese Abnahmen in jeder 4. Rd 6 (5) x, dann in jeder 2. Rd 18 (21) x arb., und gleichzeitig nach den 8 Rd Salbei, 26 Rd Petrol, dann den Pullover in Salbei beenden, dabei bei jedem Farbwechsel die 1. Rd re str. Zwischenzeitlich auf die jeweils kürzere Rundstricknadel wechseln. In 69 (70) cm Gesamthöhe sind noch 80 (84) M auf der Nadel. Nun für das Halsbündchen kraus re str., dabei ib der 1. Rd verteilt 0 (4) M abn. Nach 5 Rd kraus re alle M locker abk.

Fertigstellen:

Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Seiten- und Ärmelnähte schließen.