Nähen

Jacke Damian

Gute Kombinationsgabe ist für die #jacke_damian gefragt: Die sportlich-bequeme Jacke wird aus drei verschiedenen Materialien genäht. Plüsch, Fleece und Jeans ergeben einen spannenden Materialmix. Das Schnittmuster für die Jacke gibt es in den Größen S bis L.

Größe

S/M/L

Material

(Stoffbreite 1,40 m)
1,40 m x Plüsch, rauchblau
1,00 m x Fleece, petrol
0,50 m x dünner Jeansstoff, rauchblau
1 x Reißer 75 cm
3 x Reißer, 15 cm, dunkelgrün
60 cm Gummiband, 1 cm breit
1,40 m x Gummikordel, rund, 2-3 mm, hellblau
2 x Kordelstopper, hellblau
4 x Öse, Æ 0,8 cm, silber
Universalgarn, petrol

Mit Pattarina musst du Schnittmuster nicht mehr ausdrucken und kleben, sondern kannst sie direkt mit dem Handy auf den Stoff übertragen. In 3 Schritten zum Schnittmuster:

  1. Lade dir die Pattarina-App im Play Store oder App Store herunter.
  2. Drucke den Anker auf pattarina.de/anker aus.
  3. Scanne den QR-Code mit der App, oder mache jetzt einen Screenshot des Codes und lade ihn in deine Pattarina-App. Schnapp dir einen Trickmarker und leg los. Viel Spaß!

Kostenlose Anleitung zum Selbermachen

Zuschneiden

-In allen Schnittteilen sind 1cm Nz enthalten –

Fleece:
1 x oberes Rückenteil im Stoffbruch
2 x oberes Vorderteil
2 x Unterärmel
2 x Stehkragen
1 x hint. Beleg im Stoffbruch
2 x vord. Beleg

Plüsch:
1 x unteres Rückenteil im Stoffbruch
2 x unteres Vorderteil
2 x Oberärmel

Jeansstoff:
2 x Ärmelsaum 5 cm x Größe S: 28 cm/  M: 29 cm /L: 30 cm
1 x Saum 5 cm x Größe S: 118 cm/  M: 124 cm /L: 132 cm
6 x Taschenblenden 4 cm x 20 cm
6 x Taschenende 7 cm  x 4 cm
1 x Brustbeuteltasche 20 cm x 28 cm
2 x Taschenbeutel 20 cm x 36 cm

Nähanleitung
Jeweils nach dem Zusammennähen zweier Teile, die Nz zusammen versäubern und knapp neben die Naht mit ansteppen.

Das obere Rückenteil an das Untere nähen; ebenso das Vorderteil zusammen nähen.
Die Seiten- und Schulternaht nähen.

Den Unterärmel an den Oberärmel steppen.
Die Ärmel an das Oberteil setzten.

Beide Krägen rechts auf rechts legen und an der oberen Kante zusammen steppen, vorne für den Reißer offen lassen. Nz etwas einschneiden, zum inneren Kragen hin bügeln und ansteppen.
Die Belege an den Schultern zusammen nähen.
Den äußeren Kragen an die Jacke rechts auf rechts steppen, ebenso den Inneren an die Belege steppen. Nz zur Jacke hin bügeln und ansteppen.

Saumband längs mittig falten und eine Kante bei 1 cm rechts auf rechts an den Jackensaum steppen. Die Enden schließen bündig mit der offenen Kante ab. Band nach unten bügeln und die andere Kante 1 cm nach innen bügeln.
An beiden Seiten 4 cm neben der offenen kante an die vorderen Saumseite eine Öse einschlagen, nach 3 cm daneben eine weitere Öse einschlagen. Hier wird später die Gummikordel eingezogen

Jackenöffnung wenden, so dass Belege und Vorderkante der Jacke rechts auf rechts liegen. Reißer dazwischen schieben und mit Nadeln gut heften, so dass mit Nz 2 cm knapp neben den Zähnchen gesteppt werden kann. Vor dem Nähen am besten nochmal wenden um sicher zu gehen, dass der Reißer richtig herum liegt, dann zusammen steppen.
Reißverschluss öffnen und die andere Seite nähen. Dann Jacke wieder wenden.
Kanten flach bügeln.

Die Gummikordel zurecht schneiden für Größe S: 120 cm/  M: 126 cm /L: 134 cm. Die Gummikordel von innen durch die erste Öse ziehen, am Ende einen Knoten machen, damit sie nicht durch die Öse rutscht. Dann einen Kordelstopper einfädeln, durch die zweite Öse die Kordel wider in das Saumband führen, auf der anderen Seite durch die Öse wider raus, einen Kordelstopper einfädeln. Die Kordel durch die letzte Öse wieder nach Innen führen und einen Knoten machen.
Die eingeschlagene Kante am Saum nach innen heften und knapp ansteppen.
Die Enden vom Saumband neben dem Reißer mit eine paar Handstichen zu nähen.

Für die Taschen je eine Längsseite der Blenden 1 cm nach innen schlagen. Die eingeschlagene Kante neben die Reißverschlusszähnchen legen und knapp ansteppen. Die Blenden stehen an beiden Seiten gleich weit über.
Von den Taschenenden je eine lange Seite 1 cm umschlagen und jeweils an die Enden bzw. Anfänge der Reißer mit Belegen legen und drauf steppen, knapp entlang der umgeschlagenen Kante. Es sollte ein eingenähter Reißer entstehen mit den Maßen von ca. 20 cm x 6,5 cm. Ränder evtl. bündig abschneiden.

Die Taschen werden wie Paspeltaschen eingenäht:
Tascheneingriffe wie markiert in der Mitte einschneiden. Eine Kante vom eingenähten Reißer auf eine Kante vom Tascheneingriff rechts auf rechts heften, bei Nz 1,5,  siehe markierte Linie.
Der Reißer steht je 1,5cm (Nz) über der Taschenmarkierung an den Enden . Steppen. Die andere Kante ebenso nähen.
Reißer in den Eingriff legen und bügeln. Kleine Dreiecke an den Seiten nach innen ziehen und von Nahtende zu Nahtende auf die Taschenenden stecken.
Eine kurze Seite vom Taschenbeutel an die Nz der oberen Reißerkante steppen, die andere Seite an die untere Nz steppen. Taschenbeutelseiten aufeinander steppen, dabei die kleinen Dreiecke mitfassen. Ränder zusammen versäubern.

Die Ärmelsäume an den Enden rechts auf rechts zusammen nähen. Ärmelsaum längs mittig falten, die linke Seite liegt dabei innen. Gummiband in 2 Teile mit für Größe S: 23 cm/  M: 24 cm /L: 25 cm Länge schneiden. Die Enden mit einem Zickzack-Stich aneinander steppen und in den Ärmelsaum legen, das Gummi ist etwas kürzer als der Saum, dadurch kräuselt sich der Stoff etwas.
Zum Fixieren einmal bei 1,5 cm ringsum einen Gummitunnel nähen. Ärmelsaum an Ärmel nähen.
Nz zum Ärmel hin bügeln und ansteppen.

Die Belege mit Hand und einem Blindstich innen leicht annähen.
Taschenbeutel mit ein paar Stichen mit der Hand innen fixieren.

Fertig!

make me take me Jetzt Label bestellen

73.754 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.