Kostenlose Anleitung Kinderjacke mit Zopfmusterborte

1 / 3

Kinderjacke mit Zopfmusterborte

Strickmäntel sind unheimlich gemütlich – und absolut angesagt. Für die Kids-Variante haben wir edlen Grobstrick aus Merino- und Kaschmirgarn mit einem Rippenmuster und Zopfbordüren gemixt. Die Jacke kann in den Größen 128, 134 sowie 140/146 nachgestrickt warden. Für größere Kinder statt der bunten Knöpfe dann besser auf eine einfarbige Auswahl setzen.

  • Größe:

    128, 134 und 140/146
    Die Angaben für Größe 134 und 140/146 stehen in Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, gilt diese für alle Größen.

  • Material:

    Mischgarn aus Schurwolle Merino, Kaschmir und Polyamid für Stricknadeln Nr. 8 - 9 350 (400 – 450) g Braunbeige
    Stricknadeln Nr. 8 und 9
    1 Rundstricknadel Nr. 8, 80 und 40 cm lang
    1 Zopfnadel
    1 Häkelnadel Nr. 6
    8 Knöpfe, Fb 2 x Grün, 3 x Rot, 3 x Orange, Gr. 22 mm

Schnitte

Los gehts!

  • Rippenmuster:
    2 M li, 2 M re im Wechsel.

    Grundmuster:
    M-Zahl teilbar durch 4 + Randm. 1. R (= Hinr): Randm, 1 M re, * 2 M li, 2 M re, ab * stets wdh., 2 M li, 1 M re, Randm. 2. R (= Rückr): Alle M re str. Die 1. und 2. R stets wdh.

    Zopfbordüre (= 18 M):
    Siehe Strickschrift. Dargestellt sind nur Hinr. In den Rückr M str., wie sie erscheinen. Die 1. – 18. R stets wdh.

    Glatt re:
    Hinr re, Rückr li.

    Maschenprobe:
    Grundmuster mit Nadeln Nr. 8: 13 M und 24 R = 10 x 10 cm.
    Zopfbordüre mit Nadeln Nr. 8: 18 M und 20 R = 10 x 10 cm.

    Unteres Rückenteil:
    50 (58 – 66) M mit Nadeln Nr. 8 anschlagen. Im Rippenmuster str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie folgt einteilen: Randm, 1 M li, * 2 M re, 2 M li, ab * stets wdh., 2 M re, 1 M li, Randm. Nach 6 cm im Grundmuster weiterarb. In 29 (31 – 33) cm Gesamthöhe alle M abk.

    Oberes Rückenteil:
    50 (58 – 66) M mit Nadeln Nr. 8 anschlagen und gleich im Grundmuster str. In 16 (17 – 18) cm Gesamthöhe für die Schulterschräge 1 x 2 (3 – 4) M beids. abk., dann in jeder 2. R 1 x 2 M und 4 x 3 M (in jeder 2. R 3 x 3 M und 2 x 4 M – in jeder 2. R 4 x 5 M) beids. abk. In 21 (22 – 23) cm Gesamthöhe die restl. 18 M gerade abk.

    Unteres linkes Vorderteil:
    Zuerst den Taschenbeutel str.: 14 M mit Nadeln Nr. 8 anschlagen. Glatt rechts 10 cm str., dann M stilllegen. Nun für das untere linke Vorderteil 22 (26 – 30) M mit Nadeln Nr. 8 anschlagen. Im Rippenmuster str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie folgt einteilen: Randm, 1 M li, * 2 M re, 2 M li, ab * stets wdh., 2 M re, 1 M li, Randm. Nach 6 cm im Grundmuster weiterarb. In 20 cm Gesamthöhe für den Tascheneingriff wie folgt str.: Randm, 3 (5 – 7) M Grundmuster, 14 M stilllegen und dafür die M des Taschenbeutels in die Arbeit einfügen, 3 (5 – 7) M Grundmuster, Randm. Über alle M weiter im Grundmuster str. In 29 (31 – 33) cm Gesamthöhe alle M abk. Unteres rechtes Vorderteil ebenso arb.

    Oberes linkes Vorderteil:
    22 (26 – 30) M mit Nadeln Nr. 8 anschlagen und gleich im Grundmuster str. In 16 (17 – 18) cm Gesamthöhe die Schulterschräge am rechten Rand wie beim oberen Rückenteil str. In 17 (18 – 19) cm Gesamthöhe für den Halsausschnitt am linken Rand 1 x 3 M abk., dann in jeder 2. R 1 x 2 M und 1 x 1 M abn. Oberes rechtes Vorderteil ebenso arb.

    Bordüre:
    20 M mit Nadeln Nr. 8 anschlagen und 1 Rückr linke M str. Die Zopfbordüre nach Strickschrift arb.: Randm, 18 M Zopfbordüre, Randm. Die 1. – 18. R 7 (8 – 9) x arb., dann die 1. – 16. R 1 x arb. = 142 (160 – 178) R = 72 (80 – 89) cm. M abk.

    Ärmel:
    26 M mit Nadeln Nr. 8 anschlagen. Im Rippenmuster str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie beim Rückenteil einteilen. Nach 7 cm im Grundmuster weiterarb. Für die Ärmelschräge in der 11. (9. – 9.) R 1 x 1 M beids. zun., dann abw. in jeder 6. und 8. R 8 x 1 M (abw. in jeder 6. und 8. R 9 x 1 M – in jeder 8. R 2 x 1 M, dann in jeder 6. R 8 x 1 M) beids. zun. = 44 (46 – 48) M. Die zugenommenen M in das Grundmuster einfügen. In 38 (39 – 40) cm Gesamthöhe alle M abk. 2. Ärmel ebenso arb.

    Fertigstellen:
    Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Schulternähte schließen. Die Seitennähte des unteren Rückenteils und der unteren Vorderteile schließen. Zopfbordüre zwischen Ober- und Unterteil nähen, dabei die Bordüre eventuell leicht dehnen bzw. leicht einhalten. Für den Stehkragen aus dem Halsausschnitt 44 M auffassen. Mit der Rundstricknadel Nr. 8, 40 cm lang, im Rippenmuster str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie folgt einteilen: Randm, * 2 M li, 2 M re, ab * stets wdh., 2 M li, Randm. In 14 cm Gesamthöhe M locker abk., wie sie erscheinen. Kragen zur Hälfte nach innen umschlagen und am Auffassrand annähen. Für die Verschlussblende am linken Vorderteil den Verschlussrand, einschließlich der Kragenschmalseite, = 7 cm, mit Häkelnadel Nr. 6 mit 1 R fe M behäkeln, dabei beim Kragen auch die umgeschlagene Hälfte mitfassen. Aus dem Häkelrand 76 (84 – 92) M auffassen. Mit Nadeln Nr. 8 im Rippenmuster str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie beim Kragen einteilen. Nach insgesamt 4 cm Blendenbreite M abk., wie sie erscheinen. Die Verschlussblende am rechten Vorderteil ebenso arb., jedoch nach 2 cm 8 Knopflöcher wie folgt einstr.: In einer Linksrippe 2 M li abk. und in der nächsten R wieder anschlagen. Das 1. Knopfloch in der 1. Linksrippe ab oberem Kragenrand, 2. Knopfloch am Halsausschnittbeginn, die restl. 6 Knopflöcher gleichmäßig dazwischen einteilen. Nach insgesamt 4 cm Blendenbreite M abk., wie sie erscheinen. Die stillgelegten je 14 M der Tascheneingriffe wieder in Arbeit nehmen und mit Nadeln Nr. 8 im Rippenmuster str., dabei beids. je 1 M als Randm zun. = 16 M. M wie folgt einteilen, = Hinr: Randm, * 2 M li, 2 M re, ab * stets wdh., 2 M li, Randm. Nach 2 cm M abk., wie sie erscheinen. Die Schmalseiten der Taschenblenden beids. annähen, Taschenbeutel gegen die Vorderteile nähen. Knöpfe auf die linke Verschlussblende nähen.