Stricken

Kostenlose Anleitung: Stirnband mit Blockstreifen

Hält die Haare aus dem Gesicht, auch wenn der Wind am Strand mal stärker weht: Stirnbänder sind nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer ein echt nützliches Accessoire. Unser Exemplar für die warme Jahreszeit wird aus leichter Baumwolle im Halbpatent gestrickt und ist – selbstverständlich – bunt gestreift.

Anleitung zum Selbermachen

Das brauchst Du für ein Stirnband:

  • Baumwollgarn in verschiedenen Farben (Lauflänge 130 Meter/50 Gramm) – es reichen auch Reste
  • Eine Stricknadel in Nadelstärke 5
  • eine Schere
  • eine Wollnähnadel zum Vernähen
  • drei Stunden Zeit

So geht’s:

Das Stirnband wird mit doppeltem Faden gestrickt – wir haben dafür jeweils zwei verschiedene, zueinander passende Farben kombiniert. Schlage 15 Maschen an. Stricke dann im Halbpatent Streifen nach Lust und Laune. Wenn Dein Stirnband 40 Zentimeter lang ist, kettest Du die Maschen ab. Vernähe alle Fäden auf der Innenseite des Bandes, nähe dann die beiden schmalen Enden mit einem Matratzenstich zusammen. Für die Raffung des Stirnbandes schlägst Du in Deiner Wunschfarbe noch einmal 5 Maschen mit doppeltem Faden an und strickst 12 Reihen im Perlmuster. Maschen abketten, das kleine Bändchen an der Nahtstelle um das Stirnband herumlegen und die Enden zusammennähen. Fertig!

make me take me Jetzt Label bestellen

9593 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.