Stricken

Kostenlose Anleitung: Strickhose

Bequeme, aber trotzdem stylishe Hosen aus soften Materialien haben sich zu einer echten Konkurrenz für Jeans entwickelt. Wie wäre es mit einer gestrickten Alternative als winterliche Version?

Design/Garn

Lang Yarns

Größe

S, Taille ca 72cm, Beinlänge ca 105cm

Material

LANG YARNS FANTOMAS (Schurwolle, Polyamid) 450g = 9 Knl grau 66.0205. LANG YARNS / ADDI Strick-N Nr 4. 1 Rundstrick-N Nr 4. Gummiband 4cm breit.

Anleitung zum Selbermachen

Muster I: N Nr 4: Glatt re = Vorders re, Rücks li. Glatt re in Rd = alleM re str.

Muster II: N Nr 4: 1.,3.,5.,7. R: re. 2. + 6. R: li. 4. R: 1 Rdm, *5M li, 1M re*, von * zu * stets wdh, enden mit 2M li, 1 Rdm. 8. R: 1 Rdm, 2M li, 1M re, *5M li, 1M re*, von * zu * stets wdh, enden mit 5M li, 1 Rdm. Die 1. – 8. R stets wdh. In Rd: 1. – 3., 5. – 7. Rd: re. 4. Rd: *5M re, 1M li*, von * zu * stets wdh. 8. Rd: *2M re, 1M li, 3M re*, von * zu * stets wdh.

Tipp 1: Muster II in Rd: Deckend zu Muster II in R weiterstr.

Tipp 2: Verkürzte R wie folgt str: Angegebene M-Zahl str, wenden und angegebene M-Zahl zurückstr, dabei die 1.M li abh, dabei den Faden hochziehen, damit kein Loch entsteht. In der nächsten R die „Doppelmasche“ wie 1M str.

Maschenprobe: Muster I, N Nr 4:
23M  x 32 R = 10 x 10 cm

Rechtes Bein: Anschl 62 M. Für den Saum 5cm im Muster I str. Anschliessend für die Umbruchkante 1 R li str. Bei 10cm ab Anschl im Muster II weiterstr, dabei in der 1. R vert 32M aufn = 94 M. Bei 42cm ab Bruchkante (hängend messen) für die Beinschrägung beids jede 18. R 6×1M aufn, jede 6. R 7×1M aufn und jede 4. R 12×1M aufn = 144 M. Für den vorderen Beinausschnitt (Schritt) am R-Anfang jede 2. R 2×3M abk, und für den hinteren Beinausschnitt am R-Ende jede 2. R 1×7M und 1×3M abk. DieM liegenlassen.

Linkes Bein: Gegengleich zum re Bein str.

Ausarbeiten: Die Teile wie folgt zusammen-str: DieM beider Beine auf 1 N nehmen und im Muster II weiterstr, dabei die Rdm zus-str und bezeichnen = 255 M. Die hintere Naht bleibt noch offen. Jede 2. R mit der bezeichnetenM 2×1 dopp übz Abn (1M re abh, 2M re zus-str, dann die abghM über die zus-gestrM ziehen) und 1×1 überz Abn (1M abh, 1M re, die abgehM über die gestrM ziehen) arb. Die bezeichneteM ist stets die Mittel-M. Gleichzeitig der re und li Kante jede 2. R 5×1M abn (s. Abn-Tipp S. 2). Die Teile zur Rd schliessen (s. Tipp1), dabei die Rdm zus-str und bezeichnen = 239 M. In der hinteren Mitte noch jede 4. Rd 5× 1 dopp übz-Abn und 1×1 überz Abn arb = 228 M. Bei 22cm ab bezeichneterM der vorderen Mitte für die Rückenerhöhung verkürzte R (s. Tipp 2) wie folgt str: Rd-Beginn bei der bezeichnetenM (hintere Mitte). 49M str, die Arb wenden, und 100M zurückstr, die Arb wenden, und 93M str, die Arb wenden, und 86M zurückstr, die Arb wenden, und 79M str, die Arb wenden, und 72M zurückstr, die Arb wenden, und 65M str, die Arb wenden, und 58M zurück str, die Arb wenden, und 51M str, die Arb wenden, und 44M zurück str, die Arb wenden, und 37M str, die Arb wenden, und 30M zurück str, die Arb wenden, und 23M str, die Arb wenden, und 16M zurückstr. Nun 1 Rd über alleM str. Anschliessend für die Borte im Muster I weiterstr, dabei die 1. Rd wie folgt str: *1M re, 2M re zus-str*, von *zu* stets wdh = 152 M. Bei 2,5cm Bortenhöhe beids 2cm von der vorderen Mitte her je 1 Knopfloch wie folgt einstr; 2M ohne Arb-Faden abk und sofort wieder 2M neu anschl. Im Muster weiterstr. Bei 5cm Bortenhöhe für die Bruchkante 1 Rd li str. Nach 5cm den Bund bei der Bruchkante nach innen legen und im M-Stich annähen. Gummiband einziehen. Gürtelkordel: Eine ca 150cm lange Kordel drehen mit 8 fachem Faden. Kordel einziehen. Nähte schliessen. Die Anschl-Kanten beider Beine bei der Bruchkante nach innen legen und annähen.