Kostenlose Anleitung Superhelden Poldi und Poldini

1 / 3

Superhelden Poldi und Poldini

Poldi ist das magische Auge im Team #superheld2018: Mit seiner Super-Spezial-Brille scannt er seine Umwelt im Blitztempo auf Hindernisse. Außerdem ist Poldi mit seinen vielen Tentakeln superschnell.

  • Größe:
  • Material:
  • :

    Großer Poldi:

    Eine Häkelnadel der Größe 4,00 mm

    Eine Stopfnadel mit stumpfer Spitze

    Eine kleine Schere

    Reste von schwarzem Baumwoll- oder Schurwollgarn

    Roter Nähgarn und Nähnadel

    Stecknadeln

    2500 g Füllwatte, z.B. Schurwollflocks

    Achtung : Bis auf die Brille wird das Garn hier doppelt verarbeitet!

    Schurwollgarn, Lauflänge 85 m, 50 g für Nadelstärke 4,00

    25 Knäuel Tannengrün

    12 Knäuel Winterweiß

    1 Knäuel Rot

    Kleiner Poldini:

    Eine Häkelnadel der Größe 3,00 mm

    Eine Stopfnadel mit stumpfer Spitze

    Eine kleine Schere

    Reste von schwarzem Baumwoll- oder Schurwollgarn

    Roten Nähgarn und Nähnadel

    Stecknadeln

    150 g Füllwatte, z.B. Schurwollflocks

    Schurwollgarn, Lauflänge 85 m, 50 g für Nadelstärke 4,00

    1 Knäuel Meergrün

    1 Knäuel Winterweiß

    ¼ Knäuel rot

Los gehts!

  • Häkelschrift / Abkürzungen:

    M Masche(n)  LM Luftmasche  fM feste Masche  Zun Zunahme  Abn Abnahme  Rd Runde(n) Rh Reihe(n)

    Tipps: Versuche möglichst fest und gleichmäßig zu häkeln. Dann ist das stopfen mit der Füllwatte einfacher und es entstehen keine kleinen Löcher wo die Füllwatte herausschauen kann.
    Fülle deine Figur während des Häkelns immer wieder mit Füllwatte auf.
    So kann man eine gleichmäßigere Form bewahren.
    Du häkelst in Runden ohne sie abzuschließen so entsteht eine Spiralform.
    Dafür verwendest Du einen Maschenmarkierer oder eine Sicherheitsnadel.
    Am Beginn der ersten Runde markierst du den Anfang mit dem Maschenmarkierer oder einer Sicherheitsnadel. Somit behältst Du den Überblick der Runden.
    Bei jeder neuen Runde den Markierer wieder an die Abschlussmasche setzten.
    Wenn du jede Runde schließt und mit einer Luftmasche neu beginnst erhältst du einen Nahtverlauf der sich nicht so hübsch macht.
    Vor allem beim großen Poldi würde ich die nahtlose Variante empfehlen.
    Es ist ganz einfach, man darf nur nicht den Maschenmarkierer vergessen.

    Großer Poldi

    Die Krake wird in 2 Teilen gearbeitet. Es wird nur in festen Maschen gehäkelt.
    Der große Korpus beginnt von oben in der Farbe grün.
    Es wird in einer fortlaufende Spirale gehäkelt aus dem am unteren Ende die einzelnen Tentakelbeinen gehäkelt werden.
    Der Unterbau in weiß wird ebenfalls in einer Spirale gearbeitet, er wird flacher und direkt an den großen Korpus angehäkelt.
    Hierzu legst du die beiden runden Teile aneinander und verbindest sie mit festen Maschen bis du zu dem ersten Kraken-Bein kommst.
    Du häkelst mit festen Maschen an den Beinen weiter.
    Am Ende des Beines häkelst Du eine Reihe quer (um eine schöne Ecke zubekommen setzt du in die Eckmasche 3 feste Maschen) und wendest die Arbeit.
    Wenn Du am Korpus angekommen bist verbindest Du das Bein wieder mit einer festen Masche.
    Wenn Du in der vorgegebenen Reihe (11Rh Großer Poldi) (7 Rh Kleiner Poldini) ankommst, bist du am oberen Ende und schließt das Bein in dem Du die beiden Kraken-Beine mit festen Maschen verbindest.
    Denke daran die Beine immer gleich mit Füllwatte zu stopfen.

    Großer Korpus:

    Runde:
    Beginne mit einem Magic Loop und setzte 8 fM an.
    1. 8 fM im Fadenring
    2. in jeder 2ten M eine Zun
    3. in jeder M eine Zun
    4. Rd ohne Zun
    5. in jeder M eine Zun
    6. Rd ohne Zun
    7. -8. in jeder 6ten M 1 Zun
    9. in jeder 9ten M 1 Zun
    10. in jeder 7ten M 1 Zun
    11. Rd ohne Zun
    12. in jeder 7ten M 1 Zun
    13. in jeder 9ten M 1 Zun
    14. Rd ohne Zun
    15. in jeder 9ten M 1 Zun
    16. Rd ohne Zun
    17. in jeder 10ten M 1 Abn
    18. Rd ohne Zun oder Abn
    19. in jeder 9ten M 1 Zun
    20. Rd ohne Zun oder Abn
    21. in jeder 9ten M 1 Zun
    22. Rd ohne Zun
    23. in jeder 9ten M 1 Zum
    24. Rd ohne Zun
    25.in jeder 9ten M 1 Zun
    26 - 73. Rd ohne Zun oder Abn
    74. in jeder 9ten M 1 Abn
    75. Rd ohne Zun oder Abn
    76. in jeder 8ten M 1 Abn
    77. Rd ohne Zun oder Abn
    78. in jeder 7ten M 1 Abn
    79. - 80. in jeder 9. M 1 Abn
    81. -87. Rd ohne Zun oder Abn
    88. in jeder 8ten M 1 Zun
    89. in jeder 9ten M 1 Zun
    90. Rd ohne Zun oder Abn
    91. in jeder 9ten M 1 Zun
    92. in jeder 8ten M 1 Zun

    Der Korpus ist jetzt fertig.
    Den Korpus komplett mit Füllwatte ausstopfen bevor Du mit den Beinen beginnst.

    Die Kraken-Beine:

    Aus der letzten Masche direkt am Korpus werden LM angeschlagen.
    In fM werden nun 9 Rh gehäkelt.

    1. Bein 112 LM
    Rh 1-9
    15 fM am Korpus gehäkelt
    2.Bein 116 LM
    Rh 1-9
    12 fM am Korpus
    3. Bein 112 LM
    Rh 1-9
    12 fM am Korpus
    4. Bein 112 LM
    Rh 1-9
    28 fM am Korpus
    5. Bein 112 LM
    Rh 1-9
    10 fM am Korpus
    6. Bein 112 LM
    Rh 1-9
    10 fM am Korpus
    7. Bein 100 LM
    14 fM am Korpus
    Der Kreis hat sich wieder geschlossen und der große Korpus ist fertig.

    Der Unterbau:

    Runde:

    1. Magic Loop 8 fM im Fadenring
    2. in jeder 2ten M 1 Zun
    3. in jeder M 1 Zun
    4. Rd ohne Zun
    5. in jeder 2ten M 1 Zun
    6. Rd ohne Zun
    7. in jeder 4ten M 1 Zun
    8. in jeder 7ten M 1 Zun
    9. in jeder 9ten M 1 Zun
    10. in jeder 11ten M 1 Zun
    11. in jeder 13ten M 1 Zun
    12. in jeder 9ten M 1 Zun
    13. in jeder 13ten M 1 Zun
    14. in jeder 11ten M 1 Zun
    15. in jeder 13ten M 1 Zun
    16. in jeder 10teh 1 Abn
    17. in jeder 15ten 1 M Zun
    18. in jeder 10ten 1 M Zun
    19. in jeder 13ten 1 M Zun
    20. in jeder 11ten 1 M Zun
    21. in jeder 15ten 1 M Zun
    22. in jeder 11ten 1 M Zun

    Der Unterbau ist fertig. Nun die Teile zusammen häkeln.

    Denke daran die Beine immer gleich mit Füllwatte zu stopfen.

    An den Beinen beginnen:

    1. Bein
    112 fM
    Am Ende angekommen häkle 3 fM für die Ecke in die letzte M und 1 Rh quer häkeln,
    Rh beenden und die Arbeit wenden.
    Das wiederholst du bei jedem Bein!

    Rh 2-10
    Rh 11 beide Kraken Beine verbinden indem Du die beiden Farbreihen zusammenlegst und mit fM verbindest.
    15 fM mit Korpus verbinden
    2. Bein
    116 fM denke an die Ecke!
    Rh 2-10
    Rh 11 beide Kraken Beine verbinden
    12 fM mit Korpus verbinden
    3. Bein
    112 fM
    Rh 2-10
    Rh 11 beide Kraken Beine verbinden
    12 fM mit Korpus verbinden
    4. Bein
    112 fM
    Rh 2-10
    Rh 11 beide Kraken Beine verbinden
    28 fM mit Korpus verbinden
    5.Bein
    112 fM
    Rh 2-10
    Rh 11 beide Kraken Beine verbinden
    10 fM mit Korpus verbinden
    6. Bein
    112 fM
    Rh 11 beide Kraken Beine verbinden
    10 fM mit Korpus verbinden
    7. Bein
    100 fM
    Rh 2-10
    Rh 11 beide Kraken Beine Verbinden
    14 fM mit Korpus verbinden
    Du kannst alle losen Fäden in den Korpus stecken und musst somit nichts vernähen.

    Deine Krake ist nun fertig gehäkelt!

    Gratuliere Dir erstmal!!

    Tipp:
    Bevor du die letzte Reihe schließt schaue ob Du vielleicht noch etwas Füllwatte für den Körper brauchst!
    Damit er auch eine schöne Form bekommt.

    Setzte nun die Augen, Augenbrauen, Nase und den Mund auf die obere Hälfte der Krake. Dazu nimmst Du das schwarze Garn und die Stopfnadel.

    Die Brille:

    Schlage 380 LM an und häkle 2 Rh fM darüber ziehe die letzte Masche durch und beende die Arbeit.
    Befestige mit Stecknadeln die Brille.
    Als Vorlage dient auch das Foto.
    Du beginnst hinten legst die Form der Seitenbügel zur vorderen Seite die obere Brille und die Hörnchen weiter zur Mitte. Das gleich auf der anderen Seite. Kommst hinten wieder an und legst an den ersten Bügel knapp den zweiten an. Somit entsteht der schöne doppelte Bügel. Dann die untere Brillenseite weiter zur Mitte und das zweite Brillenglas und wieder zurück nach hinten.
    Das hinter Ende kannst du in einem Kreis formen.
    Dann alles mit einen roten Nähgarn großzügig festnähen.

    Der große Poldi ist nun fertig und freut sich auf seine Abenteuer!
    Viel Spaß damit!

    Kleiner Poldini:

    Runde:

    Der Korpus:

    1. Magic Loop 8 fM im Fadenring
    2. Rd ohne Zun
    3. in jeder 2ten M 1 Zun
    4. in jeder M 1 Zun
    5. in jeder 2ten M 1 Zun
    6. Rd ohne Zun
    7. in jder M 1 Zun
    8. in jeder 3ten M 1 Zun
    9. in jeder 4ten M 1 Zun
    10. -
    19. Rd ohne Zun
    20. in jeder 3ten 1 M Abn
    21. in jeder 4ten 1 M Abn
    22. in jeder 5ten 1 M Abn
    23. in jeder 6ten 1 M Abn
    24. –
    25. Rd ohne Zun oder Abn
    26. in jeder 2ten M 1 Zun
    27. Rd ohne Zun oder Abn
    28. -
    29. in jeder 3ten M 1 Zun
    30. -
    33. Rd ohne Zuh oder Abn

    Nun beginnst du mit den Beinen.

    Denke daran die Beine immer gleich mit Füllwatte zu stopfen.

    Aus der letzten Masche werden 38LM gearbeitet.
    1. Bein:
    38 LM
    38fM für die erste Rh und mit Korpus verbinden
    Rh 2-5 wiederholen
    6 fM mit Korpus verbinden
    2. – 6. Bein wiederholen
    nach
    dem 6. Bein 9 fM mit Korpus verbinden
    Der Korpus ist fertig!

    Der Unterbau:

    1. Magic Loop 8 fM im Fadenring
    2. in jeder M 1 Zun
    3. in jeder 2ten M 1 M Zun
    4. Rd ohne Zun
    5. in jeder 3ten M 1 M Zun
    6. in jeder 4ten M 1 M Zun
    7.-
    8. Rd ohne Zun

    Den Korpus komplett mit Füllwatte ausstopfen bevor Du mit den Beinen beginnst.

    Nun beginnst Du mit den Beinen.
    Er wird direkt an den Korpus gehäkelt.
    Beginne am Bein.
    1. Bein:
    38 fM
    Am Ende angekommen häkle 3 fM für die Ecke in die letzte M und 1 Rh quer häkeln,
    Rh beenden und die Arbeit wenden.
    Das wiederholst du bei jedem Bein!
    Rh 2-6 wiederholen
    Rh 7 beide Kraken Beine verbinden indem Du die beiden Farbreihen zusammenlegst und mit fM verbindest.
    Mit 6 fM an den Korpus häkeln.
    2.-6 Bein Wiederholung wie das erste Bein
    Am Ende des 6. Beines 9 fM an Korpus häkeln

    Tipp:
    Bevor du die letzte Reihe schließt schaue ob Du vielleicht noch etwas Füllwatte für den Körper brauchst!
    Damit er auch eine schöne Form bekommt.

    Setzte nun die Augen, Augenbrauen, Nase und den Mund auf die obere Hälfte der Krake. Dazu nimmst Du das schwarze Garn und die Stopfnadel.

    Die Brille:

    Schlage 155LM an ziehe die letzte Masche durch und beende die Arbeit.
    Befestige mit Stecknadeln die Brille.
    Als Vorlage dient auch das Foto.
    Du beginnst hinten legst die Form der Seitenbügel zur vorderen Seite die obere Brille und die Hörnchen weiter zur Mitte. Das gleich auf der anderen Seite. Kommst hinten wieder an und legst an den ersten Bügel knapp den zweiten an. Somit entsteht der schöne doppelte Bügel. Dann die untere Brillenseite weiter zur Mitte und das zweite Brillenglas und wieder zurück nach hinten.
    Die Fadenenden in den Körper ziehen.

    Der kleine Poldini ist nun fertig und freut sich auf seine Spielkameraden!