Handarbeitslexikon

Rückstich

Der Rückstich zählt beim Handsticken zu den wichtigsten Stichen und ist leicht zu erlernen. Er wird vor allem gebraucht, um Linien zu sticken.

Rückstich sticken – so geht’s:

Die Nadel wird eine Stichlänge rechts von der Stelle, an der der Faden aus dem Stoff kommt, von oben eingestochen.

Die Nadel dann eine Stichlänge links von der Stelle, an der der Faden aus dem Stoff kommt, wieder nach oben durchstechen.

Anschließend von oben in das erste Einstichloch (die Stelle, an dem der Faden ursprünglich aus dem Stoff kam) einstechen. Diese Schritte fortlaufend wiederholen.

Auf der Vorderseite entsteht so eine Linie aus Einzelstichen, auf der Rückseite sehen sie Stiche aus wie ein Stielstich.

make me take me Jetzt Label bestellen

79.726 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.