Nähen

Kostenlose Anleitung: Bluse in Flechtoptik

Die Bluse in Flechtoptik ist ein Fall für alle mit viel Liebe zum Detail – und keiner Angst vor vielen Schnittteilen. Drei verschiedene Farben oder Stoffe werden hier so kombiniert, dass ein raffinierter Lagenlook in Flechtoptik entsteht. Wer Lust auf auffällige Designs hat, kann hier auch schön mit kräftigen Kontrasten arbeiten.

Design

Laura Dieckwisch

Material

bei Gr.36

Stoffempfehlung: leichte Blusenstoffe

1, 00 m Baumwolle (marineblau)
0, 30 m Baumwolle (hellgrau)
0, 25 m Baumwolle (dunkelgrau)
0,3 m x dünne Vlieseline

Grösse

Datei 1

36 – schwarz eingezeichnet
38 – rot eingezeichnet
40 – gelb eingezeichnet

Datei 2
42 – schwarz eingezeichnet
44 – rot eingezeichnet
46 – gelb eingezeichnet

Anleitung zum Selbermachen

Zuschneiden
An den Schnitteilen 1 cm Nahtzugabe dazugeben, an den Säumen 4 cm.

1 x Vorderteil (marineblau)
1 x Rückenteil (marineblau)
1 x Schnittteil 9 (marineblau)
1 x Schnitteile 3,4,5,10 (hellgrau)
1 x Schnitteile 6, 7, 8 (dunkelgrau)
1 x Beleg RT im Stoffbruch (dunkelgrau)
1 x Beleg VT im Stoffbruch (dunkelgrau)
4 x Beleg Ärmel

Die Belege auf die Vlieseline bügeln

Nähanleitung
Schnittteil 3 in Faltenlegen und heften. Schnitteile 3 und 6 auf einander legen und steppen. (Nählinie a) Die Nahtzugaben in das Teil 6 bügeln, versäubern.

Das Schnittteil Nr. 4 an die Linie b stecken und steppen. Die Nahtzugaben in das Teil 4 bügeln, versäubern.

Das Schnittteil Nr. 7 an die Linie c stecken, steppen. Die Nahtzugaben in das Teil 7 bügeln, versäubern.

Das Schnittteil Nr. 5 an die Linie d stecken, steppen. Die Nahtzugaben in das Teil 7 bügeln, versäubern.

Die zusammengenähten Teile nun an das Vorderteil steppen, dabei die Kanten d von der Schulternaht genau bis zum Sternchen steppen und vernähen. Die Nahtzugabe des Vorderteils bis zum Sternchen (Knapp an die Naht) einschneiden. Dann weiter vom Sternchen bis zur Schulternaht die Linie f steppen.

Das Schnittteil Nr. 9 an das Teil Nr. 10 stecken, steppen (Nahtlinie g). Die Nahtzugaben in das Teil 10 bügeln, versäubern.

Das Schnittteil Nr. 8 an die Teile Nr. 9 & 10 stecken, steppen (Nahtlinie h). Die Nahtzugaben in das Teil 8 bügeln, versäubern.

Die zusammengenähten Teile nun an das Rückenteil steppen, dabei die Kanten i von der Schulternaht genau bis zum Sternchen steppen und vernähen. Die Nahtzugabe des Rückenteils bis zum Sternchen (Knapp an die Naht) einschneiden. Dann weiter vom Sternchen bis zur Schulternaht steppen (Nahtlinie j).

Vorder - und Rückenteil rechts auf rechts legen. Die Schulter - & Seitennähte steppen, Nähte versäubern.

An den Halslochbelegen die Schulternähte schließen und die Belege rechts auf rechts auf das Halsloch stecken, steppen. Den Beleg knappkantig absteppen. Die untere Belegkante versäubern und den Beleg mit ein paar Handstichen an den Schulternähten fixieren.

Je zwei Ärmelbelege rechts auf rechts legen und die kurzen Seiten steppen. Nahtzugaben auseinander bügeln. Belege rechts auf rechts auf die Ärmelsäume steppen und verstürzen.

Die inneren Belegkanten bei 1 cm einschlagen, bügeln. Die Belege einmal knappkantig an der Ärmelkante absteppen. Ärmelsaum bei 3 cm steppen.

Den Saum bei 1 cm umbügeln und nochmal bei 4 cm einschlagen. Absteppen oder per Hand stich anhängen.

TIPP: Wem die Bluse zu kurz ist, der kann ganz einfach die Seitennähte etwas verlängern.