Häkeln

Kostenlose Anleitung: Gehäkelte Handstulpen

Frieren? Nicht mit uns! Stilbewusst sorgen die eleganten gehäkelten Stulpen für warme Hände an frostigen Wintertagen. Dank voluminösem Mohairgarn sind sie blitzschnell fertig – und wer noch ein kleines Extra möchte, bastelt sich aus einer Broschennadel und einem glitzernden Aufnäher noch einen feschen Anstecker.

Anleitung zum Selbermachen

Das brauchst Du für die Stulpen:

  • 50 Gramm weiches, voluminöses (Glitzer-)Garn (zum Beispiel einen Mix aus Alpaka, Mohair und Polyamid für Nadelstärke 4 bis 5)
  • Eine Häkelnadel in Nadelstärke 5
  • eine Schere
  • eine Wollnähnadel zum Vernähen (zur Not geht es aber auch mit den Fingern)
  • optional: eine Broschennadel, ein Aufnäher, eine Heißklebepistole
  • zwei Stunden Zeit

So geht’s:

26 Luftmaschen anschlagen und zur Runde schließen. Die Stulpen werden in Spiralen mit einfachen Stäbchen gehäkelt. 15 Runden häkeln. In der 16. Runde die ersten 11 Maschen Stäbchen häkeln, 4 Luftmaschen häkeln und die nächsten 4 Maschen überspringen. Anschließend bis zum Ende der Runde wieder Stäbchen arbeiten. Noch vier weitere Runden häkeln, dann die Arbeit beenden. Die zweite Stulpe genauso häkeln. Alle Fäden vernähen.

Für die Brosche einfach einen Aufnäher mit der Heißklebepistole an der Broschennadel befestigen. Kurz auskühlen lassen, befestigen und fertig sind die schmucken Accessoires!