Kostenlose Anleitung Halbpatentpulli

1 / 3

Halbpatentpulli

Für den weit geschnittenen, im Halbpatent gestrickten Pullover werden zwei klassische Sommergarne miteinander kombiniert. Das sorgt nicht nur für einen schönen Kontrast, sondern auch für äußerst angenehme Trageeigenschaften.

  • Größe:

    S/M (L/XL)

  • Material:

    Leinengarn grau 6 Knäuel 50 gr. à 110m und Baumwollgarn weiß 5 Knäuel 50 gr à 160 m, Nadel: 4 und 5

Schnitte

Los gehts!

  • Maschenprobe: 19M X 28R = 10X10 cm

    Muster Bündchen: 1M re, 1M li, Nadel Nr. 4

    Muster Korpus: Halbpatent, die ruhige Seite vorne, Nadel Nr. 5

    Muster Ärmel: Halbpatent, die unruhige Seite vorne, Nadel Nr. 5

    Vorderteil: 114 (134) M anschlagen, mit Nadel Nr. 4, und 10cm hoch stricken. Danach alle Maschen auf eine 5 Nadel nehmen und im Halbpatent 56 (68) cm hochstricken. Die mittleren 30 (35) cm des Halsausschnittes werden locker abgekettet und die äußeren 15 (18) cm stilllegen.

    Rückteil: Ebenso wie das VT stricken, allerdings in der anderen Qualität und Farbe. Die SchulterM werden im rechten Maschenstich zusammen gestrickt.

    Ärmel: Für die Ärmel werden rundherum 80 (100)M aus dem Korpus aufgenommen und im Halbpatent gestrickt, davon die Hälfe der M in der jeweiligen Farbe des VT bzw. RT, die unruhige Seite ist die Außenseite. Es werden insgesamt 8 (14) M abgenommen das heißt das in jeder 4 R beidseitig 1M abgenommen wird bis zu einer Länge von 6 (8) cm. Für das Bündchen mit Nadel Nr. 4 weitere 6 cm arbeiten.

    Fertigstellung: Die Ärmel locker zusammen Nähen und alle Fäden vernähen.