Kostenlose Anleitung #machdeinding2023 Tuch – Stricken

1 / 3

#machdeinding2023 Tuch – Stricken

Das #machdeinding2023.Bandana ist ein kleines, zartes Dreieckstuch im Streifenmuster. Es eignet sich hervorragend als Halstuch zu Blusen und T-Shirts, macht sich aber auch als Kopftuch bzw. Haarband sehr gut. Einfach das perfekte kleine Accessoire für Frühjahr und Sommer.

  • Größe

  • Material

    50 g Schurwoll- oder Baumwollgarn mit einer Lauflänge von ca. 200 m /50 g, 25 g Lace-Garn (z.B. Seide, Alpaka, Mohair oder Baumwolle) mit einer Lauflänge von ca. 200 m / 25 g

  • Nadelstärke

    Rundstricknadel 4,0 mm (80–100 cm)

  • Maschenprobe

    Kraus rechts mit Nadel 4,0 mm: 19 Maschen × 40 Reihen = 10 × 10 cm (gewaschen gemessen). Die Maschenprobe muss nicht haargenau passen, sie dient hier eher als Orientierung.

  • Muster

    Kraus rechts in Reihen: In Hin- und Rückreihen alle Maschen rechts stricken. Streifen-Rapport: Abwechselnd 4 Reihen zweifädig (1 Faden Schurwoll-/Baumwollgarn + 1 Faden Lace-Garn), 4 Reihen einfädig (1 Faden Lace-Garn) stricken.

Strick Anleitung

  • Mit Rundstrick-Nd 4,0 mm und je einem Faden jeder Garnqualität 5 M anschlagen und wie folgt 4 R zweifädig str:

    1. R (Hin-R): 1 M re, *1 U, 1 M re, ab * fortlfd wdh bis zum R-Ende (= 9 M)
    2. R (Rück-R): 1 M re, *den Umschlag rechts verschränkt stricken, 1 M re ab * fortlaufend wiederholen bis R-Ende (= 9 M)
    3. R: 1 M re, 1 M zun (links geneigt), 3 M re, 1 M zun (rechts geneigt), 1 M re (= Mittel-M, diese M mit einem Maschenmarkierer kennzeichnen), 1 M zun (links geneigt), 3 M re, 1 M zun (rechts geneigt), 1 M re (= 13 M)
    4. R: alle M re str (= 13 M)

    Die folgenden 4 R einfädig, nur mit dem Lace-Faden str. Den zweiten Faden nicht abschneiden, sondern einfach hängen lassen, er wird später wieder aufgenommen

    5. R (Hin-R): 1 M re, 1 M zun (links geneigt), alle M re bis vor die Mittel-M, 1 M zun (rechts geneigt), 1 M re (=Mittel-M), 1 M zun (links geneigt), alle M re bis 1 M vor R-Ende, 1 M zun (rechts geneigt), 1 M re (= 17 M)
    6. R (Rück-R): alle M re str
    7. R: wie die 5. R str (= 21 M)
    8. R: wie die 6. R str (= 21 M)
    In der nächsten Hin-R den zweiten Faden wieder hinzunehmen und die folgenden 4 R zweifädig str.
    9. R (Hin-R): 1 M re, 1 M zun (links geneigt), alle M re bis vor die Mittel-M, 1 M zun (rechts geneigt), 1 M re (=Mittel-M), 1 M zun (links geneigt), alle M re bis 1 M vor R-Ende, 1 M zun (rechts geneigt), 1 M re (= 25 M)
    10. R (Rück-R): alle M re str (= 25 M)
    11. R: wie die 9. R str (= 29 M)
    12. R: wie die 10. R str (= 29 Maschen)

    Die 5. – 12. R noch weitere 10 × wdh bis 189 M auf der Nd liegen. Das Tuch misst leicht gedehnt etwa 75 cm in der Länge und ca.30 cm an der breitesten Stelle (= Spitze).
    Durch den Rapport und den regelmäßigen Wechsel von zweifädig / einfädig ist eine Art Streifenmuster entstanden.

    Tipp: Das Tuch kann auch größer gestrickt werden. Einfach den Rapport solange wiederholen bis die gewünschte Größe erreicht ist.

    Die 189 M in einer Hin-R als I-Cord abk. Dafür zunächst 1 neue M aus der ersten M herausstr oder 1 neue M aufschlingen, dann wie folgt abk: I-Cord-R: * 1 M re, 2 M re
    verschränkt zus str, 2 M zurück auf die linke Nd heben, ab * fortlfd wdh bis noch 2 M auf der Nd sind, die 2 M zurück auf die linke Nd heben und re verschränkt zus str. Die letzte M auf der Nd lassen und den Arbeitsfaden nicht abschneiden.

    Tipp: Bei der Maschenaufnahme für den I-Cord-Rand darauf achten, dass der Rand sowohl auf der Vorder- wie auf der Rückseite gleichmäßig erscheint.

    Direkt im Anschluss einen I-Cord-Rand an die Längsseite des Tuchs str. Dafür die Arbeit um 180 Grad drehen und mit dem nicht abgeschnittenen Arbeitsfaden und Rundstrick-Nd 4,00 mm ca. 143 M aus dem Rand der Längsseite auffassen. Das entspricht etwa 3 M pro Streifen, also ca. 69 M bis zur Mitte des Tuchs, dann ca. 5 M aus den Anschlag-M in der Mitte aufnehmen und nochmals 69 M aus der zweiten Hälfte des Tuchs. Es liegen nun 144 M auf der Nd (inkl. der ersten M, die bereits auf der Nd lag). Die Arbeit wenden und die M in einer Rück-R als I-Cord abk: I-Cord-Rd: * 1 M re, 2 M re verschränkt zus str, 2 M zurück auf die linke Nd heben, ab * fortlfd wdh bis noch 2 M auf der Nd sind, die 2 M zurück auf die linke Nd heben und re verschränkt zus str. Faden abschneiden.

    Alle Fäden vernähen. Das Tuch einmal komplett per Hand waschen, das Wasser vorsichtig mit Hilfe eines Handtuchs ausdrücken (nicht wringen!). Das Tuch in Form ziehen und und mit Stecknadeln oder Spanndrähten und T-Nadeln auf einer weichen Unterlage auf die angegebenen Maße spannen und trocknen lassen.

Direkt weiter stöbern

Alle Anleitung