Stricken

Kostenlose Anleitung: Raglan Pullover

Der fuchsrote Raglan-Pullover aus Merino-Schurwolle ist ein sportlicher Begleiter für die kalte Jahreszeit. Wie der Rock lädt auch dieses Teil besonders dazu ein, aus dem Bauch heraus zu stricken und dem eigenen Gefühl für Spannung zu folgen. Zwischen Bund und Ärmelabnahme ist Luft für das dynamische Zickzackmuster mit unterschiedlich lang auslaufenden Streifen.

Designerin

Leonie Guzy

Material

Rowan Valley Tweed 100 % Wool (50g/207m)
300 (350/400)g Farbe 108 Hardraw, 50g (50/50)  Farbe 111 Gryke
Lana Grossa Ecopuno 72% Baumwolle 17% Merino 11 % Alpaka (50g/215m)
300 (350/400)g Farbe 25 Rotbraun
Lana Grossa Alpaca Peru 200 100 % Baby Alpaka
50 (50/50)g Farbe 219 Weiß
Rundnadeln 3,5 (40cm, 60cm, 80cm), 3 (80cm), Nadelspiel 3,5 und 3

Größe

40-42 (36-38/44-46)

Anleitung zum Selbermachen

Der Pullover wird vom Kragen aus in Runden nach unten gestrickt. Für die Raglanärmel werden gleichmäßig Maschen zugenommen. Danach werden Oberteil und die Ärmel separat in Runden weitergestrickt. So lässt sich ganz einfach in einem Stück ein vollständiger Pullover stricken, der lediglich in den Achselhöhlen mit einer kleinen Naht geschlossen werden muss.

Zweifädig arbeiten:
Rowan Valley Tweed in Hardraw mit Lana Grossa Ecopuna in Rotbraun sowie Rowan Valley Tweed in Gryke mit Lana Grossa Alpaca Peru 200 in weiß parallel als einen Faden verstricken

Maschenprobe glatt rechts:
Nadelstärke 3,5
18 Maschen x 24 Reihen ergeben 10 x 10 cm

Zeichenerklärung:
Masche = M, Reihe = R, rechts = re, links = li, zusammenstricken = zs-stricken

Markierungen:
da die Teile in Runden ohne Naht gestrickt werden, ist es hilfreich sich an den Seiten und Ärmelnähten Markierungen zu setzen, damit man den Überblick behält. Auch bei dem Übergang der Runden ist eine Markierung hilfreich.

Kragenmuster:
Italienischer Maschenanschlag, dann weiter über alle Reihen mit Abhebemaschen gearbeitet, 1.Reihe *1 M rechts abheben, 1 M links stricken *, 2. Reihe *1 M rechts stricken, 1 M links abheben *, 3. Reihe wie 1., 4. Reihe wie 2., usw. So entsteht ein festes Double Face Gestrick.
Alternativ normaler Maschenanschlag mit einfachem Rippenmuster, *1 M re, 1 M li*.

Bündchenmuster:
einfachen Rippenmuster *1 M rechts, 1 M links *
Italienisch Abketten: die letzten 4 R mit Abhebemaschen arbeiten,
R *1 M rechts abheben, 1 M links stricken *, 2. R *1 M rechts stricken, 1 M links abheben *, 3. R wie 1. R, 4. R wie 2. R, mit der Nadel die Maschen im Maschenstich vernähen.
Alternativ die Maschen normal locker abketten.

Zunahme Raglanschräge:
jeweils 2 rechte Maschen als Raglannaht arbeiten. In jeder 2. Runde vor und nach den 2 Raglanmaschen 1 M zunehmen. Dafür aus dem Querfaden heraus verschränkte Maschen arbeiten. Vor der Raglanmasche den Querfaden von hinten auf die linke Nadel nehmen und dann normal wie beim rechte Machen stricken von vorne links in den Umschlag einstechen und den Faden nach vorne holen. Hinter der Raglanmasche den Querfaden von vorne auf die linke Nadel nehmen und mit der rechten Nadel von links nach rechts durch den Umschlag stechen und den Faden nach vorne holen.

Pfeilmuster:
*6 M rechts, 6 M links * in jeder R die M um 1 M nach links versetzt stricken. Nach 15 Reihen die Richtung wechseln. Die unteren Schenkel der Pfeile werden verschieden lang gestrickt. Siehe Strickschrift. Man darf aber auch ganz frei entscheiden, wie lang man weiterstrickt.
Die M müssen durch 6 und durch 2 teilbar sein, damit das Muster sich in Runden stricken lässt.
Nicht wundern, je nach Strickrichtung hat man beim Übergang von der alten in die neue Runde nicht 6, sondern 7 oder 5 M im Übergang. Das ist normal und nicht weiter schlimm. Am Ende verschwindet dieses Phänomen und ist nicht sichtbar.

Stickerei:
Maschenstich

Kragen:
88 (80/94) M für den Kragen mit der Nadelstärke 3,5 im italienischen Stil anschlagen
5 cm hoch stricken
2 R glatt rechts stricken
die M für die Raglanschrägung aufteilen, 10 (8/12) M für die Ärmel und 34 (32/36) M für Vorder- und Rückenteil, die jeweils erste und die letzte M auf der jeweiligen Teilstücke sind die Raglanmaschen
über alle M glatt re stricken insgesamt 28 (26/30) x in jeder 2. R wie beschrieben die M an den Raglanschrägen zunehmen
Nach der letzten Zunahmen gleich die M für die Ärmel jeweils 66 (60/72) M stilllegen, auf der Rundnadel bleiben für Vorder- und Rückenteil je 90 (84/96) M liegen = 180 (168/192) M gesamt, diese werden nun weiter in Runden gearbeitet

Vorder- und Rückenteil:
3 R glatt rechts stricken
Pfeilmuster stricken: siehe Strickschrift
15 R das Muster nach links versetzt stricken, nun die Richtung wechseln, 14 R nach rechts versetzt stricken
in der nächsten Runde die ersten „Pfeile“ beenden, das kann willkürlich gemacht werden oder aber wie im Beispiel der 4., 9. und 14. Pfeil
6 R das Muster wie es erscheint nach rechts versetzt stricken
nun in den folgenden 6 R jeweils in jeder R einen der Schenkel, die vor und hinter dem schon beendeten Pfeil liegt, auch beenden
10 R weiterstricken, wie es erscheint
in den nächsten 3 R jeweils einen der übrigen Schenkel, die zwischen den bereits beendeten Pfeilen liegen, beenden
die restlichen Schenkel jeweils noch 10 R weiterstricken
glatt rechts auf 31 (30/33) cm Länge, gemessen ab Armloch, weiterstricken
für das Bündchen auf die Nadelstärke 3 wechseln.
5 cm Bündchen stricken, Italienisch Abketten/einfaches Rippenmuster

Ärmel:
die stillgelegten M für die Ärmel wieder aufnehmen, 4 R glatt rechts stricken
26 x in jeder 4. R 1 M abnehmen (20 x jede 5. R/28 x jede 4. R), dabei abwechselnd beim Übergang der Runden entweder zu Beginn der 4. R die 1 M mit der letzten M der abgestrickten Runde zusammenstricken oder zum Schluss der 4. R die letzte M der Runde über die 1. M ziehen, so entsteht eine ausgeglichene „Naht“
24 R glatt rechts stricken
nach der 6. Abnahme gleichmäßig in *6 M rechts, 6 M links * aufteilen, Pfeilmuster arbeiten, siehe Strickschrift
wieder die M in jeder R um eine M nach links versetzt stricken, 15 R dann Richtungswechsel, nach 14 R den ersten Pfeil beenden
in den nächsten Runden jeweils nach etwa 10 R (mal mehr, mal weniger) die anderen Pfeile nach Belieben beenden
glatt rechts weiterstricken bis nur noch 40 (40/44) M auf den Nadeln liegen
für das Bündchen auf die Nadelstärke 3 wechseln
das Bündchen bei einem Ärmel der Wahl in weiß abstricken
5 cm Bündchen stricken, Italienisch Abketten/einfaches Rippenmuster

Stickerei:
im Maschenstich frei nach Belieben ein eigenes Abzeichen aufsticken

make me take me Jetzt Label bestellen

47.238 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.