Handarbeitslexikon

Musselin

Superweich, luftig, krinkelig: Musselin hat sich vom klassischen, saugstarken Spucktuch- und Windelstoff zu einem beliebten Modestoff für Tücher, Tuniken und Kleider entwickelt. Bei Musselin handelt es sich um einen feinen Webstoff aus zwei Lagen, die locker miteinander verbunden sind und so für den typisch luftigen Look sorgen. Durch die zwei Lagen gibt es Musselin auch oft zweifarbig. Je häufiger er gewaschen wird, desto weicher wird er und desto stärker krinkelt er sich.

Musselin ist sehr locker gewebt. Beim Nähen sollte deshalb auf eine etwas größere Stichlänge geachtet werden. Außerdem ist es wichtig, nicht stark am Stoff zu ziehen – eventuell den Nähfußdruck verringern. Um ein Ausfransen zu vermeiden, muss Musselin versäubert werden. Ansonsten ist es ein Material, dass kleine Ungenauigkeiten beim Nähen verzeiht und somit ideal für Näh-Neulinge ist.

make me take me Jetzt Label bestellen

71.868 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.