Stricken

Kostenlose Anleitung: Baby-Outfit in Streifenoptik

Das Outfit für den ersten Ausflug mit Baby steht: Zur fröhlichen Ringeljacke aus pflegeleichter Baumwolle kommen passende Söckchen und eine Mütze mit Querrippenmuster. Blickfang an der Jacke sind die originellen Taschen, die in Runden ähnlich einem Mützchen gestrickt werden.

Größe

50/56, 62/68 und 74/80

Die Angaben für Größe 62/68 und 74/80 stehen in Klammern. Steht nur eine Angabe, so gilt diese für beide Größen.

 

Material

Babyjacke:

Baumwollgarn, Lauflänge 160 m/50 g für Stricknadeln Nr. . 3,5 – 4,5

ca. 50 (100 – 100) g Rot

ca. 50 (100 – 100) g Orange

Stricknadeln Nr. 4

1 Spiel Stricknadeln Nr. 4

1 Rundstricknadel Nr. 4, 40 cm lang

4 Knöpfe, Gr. 17 mm

 

Ringelsöckchen

Baumwollgarn, Lauflänge 160 m/50 g für Stricknadeln Nr. 3,5 – 4,5

ca. 50 g Rot

ca. 50 g Orange

1 Spiel Stricknadeln Nr. 3,5

 

Babymütze

Baumwollgarn, Lauflänge 160 m/50 g für Stricknadeln Nr. 3,5 – 4,5

ca. 50 g Rot

1 Spiel Stricknadeln Nr. 3,5 und 4

1 Häkelnadel Nr. 3,5

Anleitung zum Selbermachen

Babyjacke

Rippenmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel.

Glatt re: Hinr re, Rückr li.

Streifenfolge: * 4 R Orange, 4 R Rot, ab * stets wdh.

Betonte Abnahmen: Rechter Rand: Randm, 2 M re, 2 M re zusstr. Linker Rand: 1 einfacher Überzug (= 1 M re abh., die folg. M re str., dann die abgeh. M überziehen), 2 M re, Randm.

Maschenprobe: Glatt re mit Nadeln Nr. 4: 21 M und 31 R = 10 x 10 cm.

Anleitung

Rückenteil: 58 (62 – 66) M mit Nadeln Nr. 4 in Rot anschlagen. Im Rippenmuster 3 R str., dann glatt re nach Streifenfolge weiterarb. Für die Seitenschräge in der 19. (21. – 21.) R 1 x 1 M beids. abn., dann in der folg. 18. (20. – 20.) R noch 1 x 1 M beids. abn., dabei stets betonte Abnahmen arb. = 54 (58 – 62) M. In 22,5 (24,5 – 26,6) cm Gesamthöhe für den Halsausschnitt die mittl. 20 M abk., dann in der folg. 2. R noch 1 x 2 M abn. In 23 (25 – 27) cm Gesamthöhe die restl. 15 (17 – 19) M je Schulter abk.

Linkes Vorderteil: 27 (29 – 31) M mit Nadeln Nr. 4 in Rot anschlagen. Im Rippenmuster 3 R str., dann glatt re nach Streifenfolge weiterarb. Die Seitenschräge am rechten Rand wie beim Rückenteil beschrieben arb. In 19,5 (21, 5 – 23,5) cm Gesamthöhe für den Halsausschnitt am linken Rand 1 x 4 M abk., dann in jeder 2. R 2 x 2 M und 2 x 1 M abn. In 23 (25 – 27) cm Gesamthöhe die restl. 15 (17 – 19) M Schulter abk.

Rechtes Vorderteil: Wie linkes Vorderteil, jedoch gegengleich arb.

Ärmel: 30 (32 – 34) M mit Nadeln Nr. 4 in Rot anschlagen. Im Rippenmuster 3 R str., dann glatt re nach Streifenfolge weiterarb. Für die Ärmelschräge in der 9. R 1 x 1 M beids. zun., dann in jeder 8. R 3 x 1 M und in der folg. 6. R 1 x 1 M (in jeder 8. R 5 x 1 M – in jeder 8. R 6 x 1 M) beids. zun. = 40 (44 – 48) M. In 16 (19 – 22) cm Gesamthöhe mit 4 R Rot enden, dann alle M abk. 2. Ärmel ebenso arb.

Täschchen (2 x): 56 M mit Nadeln Nr. 4 in Rot anschlagen M gleichmäßig auf das Spiel Stricknadeln Nr. 4 verteilen = 14 M/Nadel. Arbeit zur Rd schließen. 1 Rd li, 1 Rd re, 1 Rd li str., dann glatt re in Runden weiterstr. 1. – 3. Rd: Ohne Abnahmen. 4. Rd: Jede 6. und 7. M) re zusstr. = 48 M. 5. Rd: Jede 5. und 6. M re zusstr. = 40 M. 6. Rd: Jede 4. und 5. M re zusstr. = 32 M. 7. Rd: Jede 3. und 4. M re zusstr. = 24 M. 8. Rd: Jede 2. und 3. M re zusstr. = 16 M. 9. Rd: Immer 2 M re zusstr. = 8 M. Die restl. 8 M auf den Arbeitsfaden nehmen. Faden fest anziehen und gut vernähen.

Fertigstellen: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Schulternähte schließen. Aus den Verschlussrändern der Vorderteile in Rot je ca. 39 (45 – 51) M auffassen. Mit Nadeln Nr. 4 im Rippenmuster str., dabei in der 1. R, = Rückr, M wie folgt einteilen: Randm, * 1 M li, 1 M re, ab * stets wdh., enden mit 1 M re, Randm. Randm in Hinr re, in Rückr li str. In die Blende der rechten Vorderteilhälfte in der 2. R 4 Knopflöcher wie folgt arb.: 1 rechte und 1 linke M re überzogen zusstr., 1 U. In der folg. Rückr den U re str. Das 1. Knopfloch nach 3 (3 – 4) cm ab Halsausschnittrand, die restl. 2 Knopflöcher im Abstand von je 4,5 (5 – 5) cm einstr. Nach insgesamt 3 R alle M abk., wie sie erscheinen. Aus dem Halsausschnitt, einschließlich der Schmalseite der Verschlussblende, in Rot ca. 55 M auffassen. Mit Nadeln Nr. 4 im Rippenmuster str., dabei in der 1. R,= Rückr, die M wie bei der Verschlussblende einteilen. In der 2. R am Rand des rechten Vorderteils ein weiteres Knopfloch wie folgt einstr.: Randm, 2 M re überzogen zusstr., 1 U, restl. M str. Nach insgesamt 3 R alle M abk., wie sie erscheinen. Ärmel beids. der Schulternaht je 9 (10 – 11) cm annähen. Seiten- und Ärmelnähte schließen. Täschchen auf die Vorderteile nähen. Knöpfe annähen.

 

Ringelsöckchen

Rippenmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel.

Glatt re: Hinr re, Rückr li. In Runden immer rechte M str.

Streifenfolge: * 4 Rd Orange, 4 Rd Rot, ab * stets wdh. 

Knötchenrand:  Randm in Hin- und Rückr re str.

Maschenprobe: Glatt re mit Nadeln Nr. 3,5: 20 M und 29 R = 10 x 10 cm.

Anleitung

Söckchen: 20 (24 – 28) M mit Nadeln Nr. 3,5 in Rot anschlagen. M gleichmäßig auf das Spiel Nadeln verteilen = 5 (6 – 7) M/Nadel. Arbeit zur Rd schließen und Rundenanfang markieren. Im Rippenmuster 3 cm str. Nun glatt re und nach Streifenfolge weiterarb. In 8 (10 – 10) cm Gesamthöhe, bzw. nach 2 (3 – 3) Streifen Orange die Ferse in Rot arb. Ferse: Die M der 2. und 3. Nadel stilllegen und mit den M der 1. und 4. Nadel 8 (10 – 12) R glatt re str., dabei die 1. und letzte M als Knötchenrand str. Käppchen: Die Fersen-M gleichmäßig auf 3 Nadeln verteilen: 3/4/3 (4/4/4 – 4/6/4) M. In der 1. Hinr die M der 1. und 2. Nadel re str., * dabei die letzte M der 2. Nadel re abh., die folg. M der 3. Nadel re str., dann die abgeh. M überziehen, Arbeit wenden, 1 M li abh., die M der 2. Nadel li str, dabei die letzte M der 2. Nadel mit der 1. M der 1. Nadel li zusstr., Arbeit wenden, 1 M li abh., die M der 2. Nadel re str., ab * stets wdh. bis alle M der 1. und 3. Fersennadel aufgebraucht sind. Auffassen der Fersenmaschen (= Spickel): Die restl. 4 (4 – 6) M der Ferse wieder auf 2 Nadeln verteilen. Nun glatt re weiterstr. Mit der 1. Nadel aus dem linken seitl. Rand der Fersenwand aus jeder 2. R 1 M auffassen, dabei nur in das hintere M-Glied der Randm einstechen und die M der 4. Nadel re str. Auf der 1. und 4. Nadel befinden sich nun mehr M als bei Fersenbeginn. Für die Spickelabnahmen in jeder 2. Rd bei der 1. Nadel die 2 letzten M re zusstr, bei der 4. Nadel die 1. M re abh., die 2. M re str., dann die abgeh. M überziehen. Diese Abnahmen so oft wdh., bis auf der 1. und 4. Nadel wieder gleich viele M wie bei Fersenbeginn sind. Nun wieder nach Streifenfolge über alle M str. Nach ca. 16 (18 – 20) Rd, = ca. 8 (8,5 – 9) cm die Spitze arb., dafür bei der 1. und 3. Nadel die beiden letzten M re zusstr, bei der 2. und 4. Nadel die 1. M abh., die folg. M re str., dann die abgeh. M überziehen. Diese Abnahmen in jeder 2. Rd arb. Die restl. 8 M auf den Arbeitsfaden nehmen. Faden fest zusammenziehen und gut vernähen. 2. Söckchen ebenso str.

 

Babymütze

Rippenmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel.

Querrippenmuster: * 4 Rd linke M, 4 Rd re, ab * stets wdh. 

Kordel: 3 M mit Nadeln Nr. 4 anschlagen und die 1. R re str. * Dann die Arbeit nicht wenden, sondern die M auf der Nadel nach rechts zum Anfang der Nadel zurückschieben und die 3 M wieder re str. Ab * stets wdh.

Maschenprobe: Glatt re mit Nadeln Nr. 4: 21 M und 31 R = 10 x 10 cm.

Anleitung

Babymütze: 64 (72 – 72) M mit Nadeln Nr. 3,5 anschlagen. M gleichmäßig auf das Spiel Nadeln verteilen = 16 (17 – 18) M/Nadel. Arbeit zur Rd schließen und Rundenanfang markieren. Im Rippenmuster 2 cm str. Mit Nadeln Nr. 4 im Querrippenmuster weiterstr. In 8 (10 – 10) cm Gesamthöhe, in einer rechten Rd, mit den Abnahmen für die Kopfform beginnen: 1. R: Jede 7. und 8. M (jede 8. und 9. M – jede 8. und 9. M) re zusstr. = 56 (64 – 64) M. 2. Rd: Rechte M. 3. Rd: Jede 6. und 7. M (jede 7. und 8. M – jede 7. und 8. M) re zusstr. = 48 (56 – 56) M. 4. Rd: Rechte M 5. – 8. R: Linke M. 9. Rd: Jede 5. und 6. M (jede 6. und 7. M – jede 6. und 7. M) re zusstr. = 40 (48 – 48) M. 10. Rd: Jede 4. und 5. M (jede 5. und 6. M – jede 5. und 6. M) re zusstr. = 32 (40 – 40) M. 11. Rd: Jede 3. und 4. M (jede 4. und 5. M – jede 4. und 5. M) re zusstr. = 24 (32 – 32) M. 12. Rd: Jede 2. und 3. M (jede 3. und 4. M – jede 3. und 4. M) re zusstr. = 16 (24 – 24) M. Gr. 50/56: Arbeitsfaden durch die restl. 16 M ziehen. Faden fest anziehen und gut vernähen. Gr. 62/68 und 74/80: 13. Rd: Jede 2. und 3. M re zusstr. = 16 M. Arbeitsfaden durch die restl. 16 M ziehen. Faden fest anziehen und gut vernähen. Alle Größen: Für den Kringel auf der Mützenmitte 3 M mit Nadeln Nr. 4 anschlagen und eine Kordel ca. 5 cm lang str. Arbeit beenden. Kordel als Kringel auf der Mützenmitte annähen.

make me take me Jetzt Label bestellen

44.589 Labels für die Taschen wurden bereits bestellt.