In der Ruhezone: Die Nähtrends für die neue Saison

In der Ruhezone: Die Nähtrends für die neue Saison

In der Ruhezone: Die Nähtrends für die neue Saison

Presseinformation Nähen Frühling 2023

Weg von schrillen Tönen und extravaganten Details, hin zu schlichten, ruhigen Looks: Wie auf den Laufstegen der Fashionshows zeigt sich auch die Mode zum Selbernähen für Frühling und Sommer 2023 bodenständig und entspannt. Gefragt sind Modelle, die sich vielseitig stylen lassen und länger als nur eine Saison angesagt sind.

Dabei heißt schlicht nicht unbedingt unauffällig. Schnittmuster von extrem körperbetont bis oversize sorgen für besondere Silhouetten. Musterklassiker wie Streifen werden ungewöhnlich kombiniert und setzen so individuelle Akzente. Bei den Materialien sind Baumwolle und Leinen die großen Favoriten, aber auch Sommersweat (eine dünnere Sweatstoff-Qualität), Jersey und Viskose spielen eine wichtige Rolle für die neuen Looks.

In der aktuellen Nähkollektion der Initiative Handarbeit finden Frauen und Mädchen eine aufeinander abgestimmte Auswahl luftiger Sommerteile. Die Berliner Designerin Kunji Baerwald hat Blusen, Shirts, Kleider und Shorts entworfen, die unkompliziert passend zum eigenen Stil variiert werden können – inklusive Modellen, an die sich auch Näheinsteigerinnen wagen können. Alle Anleitungen und Schnittmuster gibt es kostenlos zum Download unter initiative-handarbeit.de.

Kleid Gala

Absolute Maßarbeit ist das #kleid_gala: Das Tube-Dress bringt dank des dehnbaren Stoffs eine körpernahe Silhouette mit einer gemütlichen Passform zusammen. Im Alltag lässt sich das Schlauchkleid lässig mit Sneakern und Cap kombinieren. Mit Absatzsandaletten und Blazer wird es schicker.

Bluse Georgina

Macht was her, ist mit etwas Übung aber gar nicht so schwer zu nähen: #bluse_georgina ist mit der langen Schluppe ein eleganter Neuzugang für die DIY-Sommergarderobe. Das ärmellose Oberteil ist perfekt für heiße Sommertage und lässt sich vielseitig kombinieren.

Yogashirt Gigi

#yogashirt_gigi ist das perfekte Oberteil fürs Training, lässt sich aber natürlich auch lässig und locker im Alltag tragen. Wer möchte, kann das einfach zu nähende Shirt aus Sweatstoff zusätzlich mit einem Maschinen-Stickmotiv verzieren. Das Schnittmuster für das Shirt gibt es in den Größen 36 bis 44.

Top und Hose Genny

Hallo Sommer! Ob einzeln oder zusammen – #top_genny und #shorts_genny sind extra luftige und bequeme Teile für heiße Sommertage. Der besondere Effekt ergibt sich durch das Kombinieren von Längs- und Querstreifen. Die Schnittmuster sind jeweils für die Größen 36 bis 44 verfügbar.

Jeanskleid Geesche

Ein cooler Mix ist das #jeanskleid_geesche: Das Denim-Kleid für Mädchen ab Größe 152 wird aus Jeansstoffen in verschiedenen Farben genäht. Es ist im angesagten Oversize-Look geschnitten. Zusätzlicher Blickfang ist neben unterschiedlichen Längen bei Vorder- und Rückteil das optionale Stickmotiv.

Kleid Gila

Ein tolles Projekt zum Selbernähen für Nachwuchs-Hobbyschneiderinnen:  Für #kleid_gila (Größe 152 bis 176) werden luftige Viskose und bequemer Romanit lässig kombiniert. Das Oberteil punktet mit seiner schicken Wickeloptik, das Rockteil mit praktischen Taschen.

Alle Anleitungen können kostenlos heruntergeladen werden. Auf unserer Webseite finden Sie darüber hinaus noch viele weitere Tipps und Anregungen zum Selbermachen.

Abdruck honorarfrei, erbitten Belegexemplar.